Bilder aus Straßburg (Part 01/02)

Viel Zeit für Bilder blieb in der französischen Stadt leider nicht, dienstlich unterwegs, mein zweiter Besuch seit sehr, sehr langer Zeit.

Streetart in Frankfurt – Ergo Bandits

Der kleine Dinoaufkleber ist mir am letzten Wochenende in Frankfurt aufgefallen. Im Öder Weg habe ich dann ein weiteres Motiv der Ergo Bandits gefunden (Facebook / Instagram).
Bei solch perfekt designten Aufklebern bin ich erst mal vorsichtig, gab es doch schon Werbekampagnen, die über Streetart aufmerksam generieren wollen. Da lässt sich der geneigte Kunstenthusiast nur ungern instrumentalisieren. Eine kurze Recherche ergab nichts auffälliges, deswegen hier die beiden Motive, die ich gefunden habe. Schön.

Graffiti & Streetart in Paris (11) Vitry-sur-Seine

Eines meiner Ziele während der letzten Paris-Reise über Sylvester 2017/2018 war es, andere Orte zu finden und vor allem auch Streetart und Graffiti zu fotografieren. Im Vorfeld habe ich mich im Netz informiert und es haben sich für mich drei Zentren herauskristalisiert, die ich auch besucht habe.
Das wäre zum einen der Stadtteil Belleville in der Nähe vom Gare de l Est. Da wir dort auch unser Hotel hatten, war eine Erforschung des Stadtteils einfach. Ihr findet dort viele spannende Werke unterschiedlicher Künstler.

Ein weiteres Zentrum der Graffiti-Kunst in Paris ist das 13. Arrondissement im Süden der Stadt. Eine Webseite informiert über die einzelnen Kunstwerke, dort findet ihr auch eine Map.
Anders als in Belleville oder Vitry kann man dort überwiegend komplett bemalte Hauswände bestaunen, es fehlt ein wenig das subversive, ursprüngliche, schnelle und damit auch … kreative?

Im Vorfeld habe ich über Facebook gefragt, ob jemand Tipps für mich hat für Orte, die sich in Paris lohnen. Auf diesem Wege hat mich der Hinweis von Heike von streetartgallery.eu erreicht, die mir Vitry-sur-Seine ans Herz gelegt hat. Mit dem Namen dieser kleinen Stadt südlich von Paris (2 Stationen mit dem Regionalzug) konnte ich nichts anfangen, etwas Recherche brachte dann aber schnell zu Tage, dass dort c215 sein “Unwesen” treibt und eigentlich die komplette Stadtmitte bemalt hat. Vitry ist wohl seine hood. Auf seinen Spuren haben dort viele andere Künstler gemalt, ua. auch Alice Pasquini. Eine Karte findet ihr hier, die kann man super in Google Maps auf dem Smartphone aufrufen und die einzelnen Spot ablaufen (rechnet für die City 4-6 Stunden). Aber auch über die Map hinaus lohnt es, die Augen offen zu halten, die Vielfalt an Kunst ist dort unglaublich.
Eine kleine Auswahl aller Motive findet ihr folgend in der Galerie, einige Motive habe ich in meinen vergangen Beiträgen bereits gezeigt.
Wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch.

 

Graffiti & Streetart in Paris (10) c215 in Vitry-sur-Seine

Paris Vitry-sur-Seine StreetartParis Vitry-sur-Seine StreetartEin weiteres Werk von c215 in Vitry-sur-Seine.

Graffiti & Streetart in Paris (08) Zelda Bomba


Die Klebebilder von Zelda Bomba begegnen einem in Paris überall. Die meisten habe ich in Belleville fotografiert, aber auch in der Innenstadt sind sie präsent. Am letzten Tag haben wir dann noch eine große Version gefunden in Form eines “richtigen” Graffito.


Graffiti & Streetart in Paris (07) Stencil Art von SoWer

In Paris habe ich mehr als 1500 Fotos gemacht, das allererste (erste Foto) war ein Stencil von SoWer. Seine/Ihre Motive haben mich während der Tage in Paris und Vitry-sur-Seine begleitet. Hier eine Auswahl.

Streetart in Paris

Das Jahr neigt sich dem Ende, vor mir liegt allerdings nach den Feiertagen eine letzte Reise: Paris. Wir werden fast eine ganze Woche Zeit haben und viel mit dem Fahrrad unterwegs sein. Paris kenne ich von einigen Reisen in der Vergangenheit, mit Graffiti und Streetart hatte ich mich damals aber nicht wirklich beschäftigt, eher das mitgenommen, was so am Wegesrand vor die Linse kam. Das möchte ich diesmal etwas strukturierter angehen, deswegen heute die Frage an euch: Habt ihr in Sachen Straßenkunst Tipps und Empfehlungen für mich was und wo es sich in Paris besonders lohnt zu schauen? Evlt. sogar Spots, die einheimische nutzen für ihre Kunst, alte Fabrikanlagen oder unbebaute Grundstücke?

Zur Einstimmung habe ich mein Archiv mal nach alten Bildern von mir durchforstet und einiges gefunden, was ich an anderer Stelle aber hier auch schon gezeigt habe. Weil das Thema gut passt, von hier auch einen Gruß an Paleica und ihr Magisches Motto – Streetart vom November 2017.

Weiterlesen