Fotoausstellung in der Naxos-Halle in Frankfurt – Verlassene Orte Rhein-Main (In eigener Sache & ab heute, 21.05.2017)

Wie ich schon berichtet hatte, planen wir seit einiger Zeit eine eigene und erste Fotoausstellung in Frankfurt. Nun, die Bilder hängen seit gestern Abend, die viele Arbeit der letzten Wochen ist erledigt, heute, Sonntag, 21.05.2017 ab 15.00 Uhr geht es los. Ich würde lügen wenn ich sage, ich bin nicht, ein wenig, aufgeregt. Dies ist sozusagen mein letzter Teil der Vorbereitungen und wenn dann doch nur 12 BesucherInnen da sind, trinken wir jede/r eine Flache Sekt alleine. Auch nicht schlecht.
Damit dieser Beitrag nicht völlig untypisch ohne Bilder daher kommt, hier nochmal unser Plakat und die für die Presse ausgesuchten Fotos.

Alle Bilder von Jörg Udo Kuberek , auch als FotoJörg mit Mainstyle unterwegs und Jörg Rudolph (meiner Wenigkeit).

Auf denn……

Übrigens, wir haben einige Artikel in den Zeitungen hier bekommen und Jörg K. auch ein Interview vor Ort, mit dem Bild ist er nicht ganz einverstanden, aber….. Extratipp Ausstellung. 🙂 Verzeih mir.


Frankfurt – Graffiti unter der Breitenbachbrücke (Bilder & Veranstaltungshinweis 04/2017)

Update 13.04.2017: Der Beitrag mit allen Finals ist online.

Es ist mittlerweile fast 2 Jahre her, dass ich unter der Breitenbachbrücke in Frankfurt die letzten Graffiti fotografiert habe. Diese sind damals im Rahmen eines Projektes gegen Rassismus und für mehr Toleranz entstanden, treffen also auch heute noch den “Zeitgeschmack”. Nun gibt es eine weitere Graffiti-Veranstaltung an diesem Ort, namentlich “Das dreckige Dutzend” genannt. Am 8.4.2017 wollen sich dort verschiedene Graffiti-Künstler aus mehreren Städten Deutschlands treffen und ein gemeinsames Motiv auf die Beine stellen. Mehr Infos auf der Veranstaltungsseite bei Facebook und auf der Webseite des Projektes.

Ein Teil des offiziellen Textes:

“Das Dreckige Dutzend” ist ein wechselnder Zusammenschluss von einem Dutzend Künstler, die einmal im Jahr zu einer gemeinsamen, nicht kommerziellen Streetart Aktion eingeladen werden sollen, in deren Rahmen ein Objekt gestaltet wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Graffiti, aber auch andere Formen der Malerei (im weitesten Sinne) sind willkommen.
Im April starten wir die erste Aktion, in deren Rahmen eine Seite der Breitenbachbrücke in Frankfurt zu einem Kunstwerk
werden soll. Die große Fläche an der Bahnlinie bot sich gerade dazu an, die derzeit hässliche Betonfläche in ein Stück Kunst zu verwandeln. Ein bis zwei große Wände der
einen Brückenseite sollen dabei in voller Höhe und Breite gestaltet werden, aufdass am Schluß ein zusammenhängendes Bild entsteht, das diesen Ort aufwertet.
Wir hoffen, mit dem Ergebnis zeigen zu können, dass Graffiti Kunst ist und nicht nur Schmiererei. Skeptiker wie auch Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbei-

zukommen, zuzusehen und uns Fragen zu stellen.
Für diese Aktion kommen die Künstler aus Frankfurt, Münster, Hanau, Berlin, Wittenberg und Bochum und arbeiten zusammen an einem Gesamtkunstwerk, in dem jeder seine Stadt mit figürlichen Elementen, Symbolen, Silhouetten oder Farben präsentiert.

Hier die Bilder von 2015:

Weiterlesen

Paragraph 303 StGB oder Kunst? – Graffiti am Studio294 im Gutleutviertel (und Veranstaltungshinweis)

Die interessierten Frankfurter werden es sicherlich schon wissen. Entsprechende Veranstaltungshinweise findet man zur Zeit überall im Netz. Am Freitag und Samstag (16.- 17.12.2016) kann der geneigte Graffiti- & Musik-Interessierte im Studio294 im Frankfurter Gutleutviertel die Veranstaltung “Paragraph 303 StGB oder Kunst?” besuchen. Das Künstlerkollektiv Silent Picture Commando hat eine Ausstellung mit Graffiti & Streetartkünsltern organisiert, mit dabei sind Spot/Cityghost, Cor/Justus BeckerHerr Peng, 5 Stars, Me One/DBL Crew, Diesaster, Jet, Etas und Fakt/C4 Crew.
Die Graffiti Ausstellung findet direkt im mittleren Bereich des Tanzhaus-West-Geländes statt! Ansonsten gilt:
16.12.2016 Vernissage: von 19 bis 24 Uhr, 17.12.2016: 15 bis 21 Uhr.

Eine Wand auf dem Tanzhaus-West Gelände wurde bereits in der letzten Woche bemalt, Bilder zeigen die neue Wand. Kunst ua. von 5Stars und LEBSCH FRYDAY. 

Weiterlesen

CelloGraff – Kunst auf Folie – Magic Letters Jetzt

Graffiti und andere Formen der Streetart sind ja bekanntlicherweise eine sehr vergängliche Form der Kunst. Trotzdem passt diese Art der Malerei nicht unbedingt zum aktuellen Thema von Paleicas Magic Letters Projekt. Der Buchstabe ist das “J” und meint “jetzt“. Am vorletzten Wochenende jedoch habe ich bei einem Workshop mit Kids die Bekanntschaft mit Graffiti auf Cellophanfolie gemacht – CelloGraff. Diese Art der Umsetzung von Graffiti ist mir zwar schon einmal begegnet, jetzt habe ich mich etwas näher damit beschäftigt. Es scheint eine Gemeinde von Sprayern zu geben, die regelmäßig auf Folie malt, auch die rechtliche Bewertung von CelloGraff finde ich spannend, hier wird ja keine Sachbeschädigung begangen. Man muss den “Müll” nur hinterher wieder wegräumen..

Auf dem Jungenerlebnistag “Just for Boys” in Wiesbaden bat mich der Workshop-Leiter am Ende der Veranstaltung ein paar Fotos des fertigen Werkes zu machen, im Anschluss wurde die Folie direkt entsorgt. Deswegen passt auch hier und jetzt das Thema von Paleica perfekt.

Weiterlesen

Character Jam 2015 in Frankfurt-Nieder Eschbach (Veranstaltungshinweis) Part1/4

Flyer_character_jam_2015Am in diesem Jahr findet wieder das Graffiti-Event Character Jam im Jugendhaus am Bügel in Frankfurt Nieder Eschbach statt. Viele Künstler sind eingeladen am Samstag, 30.05. und Sonntag, 31.05.2015 die Wände rund um das Jugendhaus zu bemalen.

Frankfurt Graffiti

Im Flyer findet ihr weitere Infos sowie die eingeladenen Künstler. Einige Arbeiten der letzten Jahre im Anschluss.

Update: Mittlerweile findet ihr Work in progress-Bilder, ein Motiv von Guido Zimmermann und fertige Ergebnisse im Blog.

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Weiterlesen

Graffiti Projekt am Bahnhof – "Gelnhausen kann sich sehen lassen" (Part 1)

Graffiti GelnhausenIn Gelnhausen geht es nach der Gestaltung des Parkhauses am Bahnhof und der Hall of fame auf der anderen Seite der Gleise weiter mit der Graffiti-Kunst. Graffiti GelnhausenBereits ab November 2014 entstanden einige neue Motive in der Fußgängerunterführung zu den Gleisen. In den Osterferien soll es weiter gehen, interessierte Maler aus der Region können eigene Entwürfe einschicken, es soll eine Mischung aus eigenen Schriftzügen und Motiven aus Gelnhausen unter einem vorgegebenen Farbkonzept entstehen. Es stehen ca. 600 qm zum Malen zur Verfügung. Die folgenden Fotos zeigen die Unterführung, einige bereits entstandene Motive und am Ende ein neues Motiv an der Hall of fame. Weitere Infos auf der Facebook-Seite des Projekts und auf dem Plakat, das am Bahnhof hängt (Foto rechts). Hier nochmal die offiziellen Infos des Koordinators:

Graffiti- Kunst im Parkhaus , Hall of fame Gelnhausen:
… Es tut sich wieder was in Gelnhausen!

Vor knapp einem Monat begann der ganze Spass. Die ersten Bilder in der  Bahnhofsunterführung Gelnhausen sind entstanden. Die den Anfang der Gesamtgestaltung der Unterführung darstellen. Das Projekt trägt den Namen:
“Gelnhausen kann sich sehen lassen”.
Teil des Konzeptes ist, dass du dich beteiligen kannst.

Du kannst einen Style oder ein Charakter gestalten. Wenn der Charakter einen Bezug zu Gelnhausen hat, umso besser. Denkt dabei einfach an die Geschichte Gelnhausens, da kann einem schon massiv viel einfallen;-). Was die Farben angeht, die werden selbstverständlich gestellt. Es gibt aber eine vorgegebene Farbpalette.
Die Durchführung der Gestaltungsaktion findet in den Osterferien statt (Hessen).

Vom 30.03.2015 -11.04.2015. Wir haben uns vorgestellt, dass Aufgrund der hohen Fahrgastfrequenz in Gelnhausen, von ca. 18:00Uhr bis 02:00Uhr gemalt wird.
wer Lust hat mit zu machen, schickt einfach 5 seiner Arbeiten an die Adresse: graffiti-gelnhausen@gmx.de .
Einsendeschluss ist der 6. MÄRZ ´15 !!!! net verraffe!!
Du bekommst von uns am 8. März bescheid ob du dabei bist.

Die Zusage ist selbstverständlich verbindlich. Alle weiteren Details erfahrt ihr im weiteren Verlauf.

Graffiti Gelnhausen

Graffiti Gelnhausen

Graffiti Gelnhausen Weiterlesen

Herakut & aptART: Malen für den Frieden in Syrien – Ausstellungsbesuch in Frankfurt

Herakut GraffitiIm Juni habe ich auf dem Blog Ola’s Welt einen sehr schönen Artikel über Herakuts Austellung “COLOURS OF RESILIENCE” in Frankfurt-Sachsenhausen gelesen. Ich habe mich dann aufgemacht und konnte am letzten Tag die Ausstellung besuchen und auch einige Bilder machen. Aktuell kann man bei arte.tv die 60-minütige Dokumentation “Herakut & aptART: Malen für den Frieden in Syrien” anschauen, ausgestrahlt wurde der Film am 12. September. Wie lange er dort abrufbar ist, kann ich nicht sagen. Viele weitere Bilder der Ausstellung gibt es auch auf der Homepage des Projekts.Herakut Graffiti Herakut Graffiti Herakut Graffiti Herakut Graffiti Weiterlesen