Meeting of Styles Wiesbaden 2017 „Age of Abundance“ – Finals (05) Guido Palmadessa

Ein Werk, welches mich während des Festivals besonders beeindruckt hat, die Arbeit des Argentiniers Guido Palmadessa.
Etwas abseits des Trubels unter Bäumen und schlechten Lichtbedingungen war es nicht einfach Licht und Schatten voneinander zu unterscheiden. Auch hier hat mich wieder fasziniert, wie die Künstler ihre kleinen Skizzen auf die große Wand übertragen. Seines hätte ich mir auf einer der ganz großen Wände gewünscht.


Hier noch ein Foto von Christine Kuhn, der Künstler vor seinem Gemälde:

Dieser Beitrag wurde unter Graffiti, Mainz-Kastel, Meeting of Styles, Wiesbaden abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen