Zum Inhalt springen

Graffiti in Bad Vilbel – Hall of fame in Dortelweil (Update 05/2022)

Im April und Mai war ich zum fotografieren an der Hall of fame in Dortelweil (Bad Vilbel). Neben den Bildern gibt es heute noch einen Hinweis auf eine Graffiti Jam in Dortelweil. Am 4.6. wird die Projektwand im Süden von Dortelweil (50°12’12.4″N 8°44’14.0″E) umgestaltet, damit werden auch alle “Was ist Liebe?” Motive von Indian übermalt. Wer die Wand nicht kennt, sollte sie sich schnellst möglich anschauen, es lohnt sich.
Die Jam findet im Rahmen des Quellenfestes Bad Vilbel 2022 statt.

Organisiert wird das ganze vom UAP (Urban Art Project), ein Verein, der urspünglich im Raum Wetzlar/Gießen angesiedelt ist und der seinen Radius was Graffiti-Projekte angeht in den lezten Jahren ausgeweitet hat. Ich wünsche viel Erfolg und gutes Wetter. Leider kann ich selbst nicht dabei sein, werde aber sobald als möglich vorbei schauen.

Was ist Liebe? – Graffiti von Indian in Bad Vilbel (05/2022)

Der Künstler Indian (Sebastian Stehr) nutzt die Lärmschutzwand in Dortelweil für seine “Was ist Liebe?” – Serie. Die Wand ist mittlerweile voll, die letzten freien Abschnitte von Efeu befreit und ebenfalls bemalt. Ältere Motive der Serie von Indian vom Februar 2021 und September 2020 findet ihr ebenfalls bei mir im Blog. Ein Spaziergang lohnt, die Wand ist sehr beeindruckend (50°12’12.4″N 8°44’13.7″E). Mein Lieblingsmotiv ist sein letztes, hier auch als Beitragsbild (über dem Text), sehr schön.
Weitere Infos im Netz:

Bericht in der Wetterauer Zeitung mit vielen Infos über den Künstler
Beitrag auf mainstyle.de
Indian auf Instagram
Webseite von Indian
Was ist Liebe bei stadtkind frankfurt

Hier die kompletten Motive mit Text:

Graffiti in Darmstadt – Lincoln Wall (Update 05/2022)

Alle Motive heute habe ich am 01.05.2022 fotografiert, die kleine Reise in die südlichen Gefilde des Rhein-Main-Gebietes (ok, vielleicht schon außerhalb) hat sich gelohnt. Viele neue schöne Pieces und Charackter waren dort zu sehen. Alles habe ich allerdings nicht abgelichtet, mein Bedürfnis wirklich alles zu erwischen was gemalt wurde hat in den letzten Jahren beträchtlich abgenommen. Dokumentation auf meine Art. Sorry, anders geht es nicht.

Graffiti im Hinterhof der Naxoshalle (05/2022)

Die Naxoshalle in Frankfurt ist einer meiner Lieblings-Spots für legale Graffiti in Frankfurt. Einmal im Monat bin ich normalerweise dort, trotzdem habe ich lange keine Bilder mehr von dort gezeigt. Auch viele der Motive heute sind schon ein paar Tage alt, die Fotos habe ich zwischen Juni 2021 und heute, 03.05.2022 (die meisten) fotografiert. Wiedermal sind einige der wunderbaren Malereien von Obskur87 dabei.

Mural von Case in Offenbach – “Sogni” (Träume)

Im Nordring 34 am Hafen in Offenbach hat case_maclaim in der letzten Woche seine Umsetzung des Gemäldes “Sogni” (Träume) des italienischen Malers Vittorio Matteo Corcos auf die 100qm große Hausfassade gemalt. Das Gemälde in Offenbach ist Teil der Kunst-Projektreihe “Walls of Vision“, ein mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnetes Projekt. Murals von Case habe ich bereits in vielen Städten fotografiert, umso schöner wenn nun eines bei mir um die Ecke entstanden ist. Offenbach – weiter so.
Weitere Infos zur Entstehung im einem Bericht auf op-online. Auf diesem Wege meinen lieben Dank an @alineachen für den Hinweis, ohne wären die “work in progress” Bilder nicht möglich gewesen.

Die folgenden 2 Bilder sind “work in progress”, am 25.04.2022 fotografiert:

Einen Tag später war Case nicht mehr im Steiger, das Gemälde müsste final sein, 100%ig sicher bin ich mir aber nicht:

Heavy Metal

In Sachen Urbex & Industrie ist die Location für mich sowas wie der heilige Gral gewesen. Entdeckt. Berührt. Der Zugang war relativ einfach, im Gebäude aber Bauarbeiter unterwegs. Am südlichen Ende des Gebäudekomplexes wird gearbeitet – abgerissen? Vielen lieben Dank an Frank/Urbex_nrw für den Support. Das erste Motiv noch außerhalb der Anlage zeigt das einzige Graffiti, das ich dort fotografiert habe, ein weiteres Werk von Deef Feed. Der Künstler entwickelt sich zu einem meiner liebsten.

Artwork von @deeffeed in Belgien

Das Werk kam überraschend um die Ecke, auf dem Rückweg, das erste mal bin ich einfach dran vorbei gelaufen. Merke: immer auch nach hinten schauen. Den Künstler kannte ich bisher nicht, der Insta-Channel von Deef Feed / @deeffeed_ lohnt in jedem Fall.

%d Bloggern gefällt das: