About me & Impressum

Ideas, Gedanken…

USA-UK Flags Speech Bubble Icon (English Language Version Button… about me:
At first a few thoughts in English for my visitors from other Countries:

Welcome to my Blog!
I live in the middle of Germany near Frankfurt/Main and I love to take pictures with my Camera, especially Streetart and Graffiti. I am not a Graffiti or Streetart artist. Main reason for my Blog: I want to show my visitors how great this kind of art is here, in the middle of Germany, and in addition I want to give young people of all ages an idea, what they can achieve and where they can do this, even close to their homes.

If I know the name of the artist, you´ll find it in the text, but often I had difficulties to identify them. All the photos were taken by myself.

On the top of this page you can find 4 main categories, „Startseite“ (Main Page) is the main page with all my blog-posts,  by clicking on „Orte für Graffiti“ (Places for Graffiti in the Rhein-Main-Area) you find a list of locations around Frankfurt where you can find good graffiti spots, either to take pictures or to paint your own graffiti. „Lost Places, Natur & Kunst“ (Lost Places, Nature and Art) includes a set of my favourite abandoned places, some of them in very special areas.

My English is not as good as I would like it to be, but I do want to show my pictures to as many people as possible. The pictures are my main passion, the few words around the pictures intend to give you a short explanation of the context of the scenery where they were taken. If you have any questions about the photos or my blog, please feel free to write your suggestions into the comments, I will answer as soon as possible.

Thanks for visiting my blog today!

DeutschAuch an alle anderen ein herzliches Willkommen bei mir im Blog.

… ein paar aktuelle Beiträge die eher persönlicher Natur sind:

Update, 01/2016: Reise durch mein Internet – Lieblingsblogs 2015
Update, 12/2014:
Infos übers bloggen, fotografieren und was das alles hier soll – 11 Fragen, ein Award und Gedanken zu mir.
Update 01/2014: Mein persönlicher Jahresrückblick 2013, übers bloggen und meine Bilder des Jahres.

… zu Graffiti:
wpid-2011-08-05-D700-Graffiti-Leunabunker-Höchst-012.jpgObwohl ich mich über die Fotografie viel mit Graffiti beschäftige, komme ich nicht aus der Szene, habe nie selbst gemalt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es mir immer noch schwerfällt die Urheber der Bilder zu erkennen, Schriftzüge zu deuten, Werke zuzuordnen. Wenn also der ein oder andere Künstler keine Erwähnung findet, liegt das daran, das ich noch nicht durchgeblickt habe, von wem das Werk ist. Dafür ein herzliches Sorry an die Künstler.
Ich suche regelmäßig die wenigen legalen Spots im Rhein-Main-Gebiet auf, in Wiesbaden den Schlachthof, in Mainz-Kastel den Brückenkopf (vor allem natürlich während und nach dem Meeting of Styles interessant), ich liebe die Gemälde von Herakut unter der Leunabrücke und bewundere die Wand in Bad Vilbel. Und ich freue mich über die neuen Möglichkeiten in Frankfurt, unter der Friedensbrücke und am EZB Bauzaun.
Ich bin gespannt auf alles neue….

… zur Fotografie:
1993 D200 Südamerika Diascan 131Ich gehe fotografisch an meine Motive ran, ein Ziel ist die Dokumentation, ein anderes künstlerisch ansprechende Bilder zu machen.
Deswegen suche ich mir die Motive genau aus, oft sind es nur Ausschnitte, mein Fokus liegt auf den figürlichen Malereien. Ich habe nicht den Anspruch alles ablichten zu wollen oder zu müssen. Wenn möglich fotografiere ich auch eine Übersicht.

… zu Werbung auf dieser Seite:
Mit diesem WordPress-Blog nutze ich das kostenlose Angebot von WordPress zur Erstellung und Pflege dieses Internetangebots. Daher kann es vorkommen, dass WordPress Werbung bei einzelnen Besuchern/Besucherinnen einblendet, darauf habe ich keinen Einfluss. Ich selbst verdiene mit dieser Werbung oder irgendwelchen anderen Inhalten auf dieser Seite kein Geld, dosenkunst ist ein reines Hobby für mich.

… über Fotografie und Technik:
Ich fotografiere seit Anfang 2014 mit einer Olympus PEN E-P5 und zusätzlich mit der Olympus E-M1, beides kleine Systemkameras. Für das System besitze ich verschiedene Objektive, die man aufgrund der geringen Größe immer dabei haben kann. Meistens ist nur ein 17mm (Olympus) oder 20mm (Panasonic) Objektiv drauf, die Reduktion auf das Wesentliche, die Suche nach dem idealen Standpunkt und die Tatsache, dass manches halt nicht geht, empfinde ich als Vorteil.
Zuhause sortiere und verschlagworte ich die Fotos in Lightroom. Nach einer Korrektur von Tonwert, Helligkeit und Kontrast werden die Bilder meistens beschnitten, verkleinert auf 1200 Pixel Breite und leicht für die Bildschirmausgabe geschärft. Die Ergebnisse erscheinen im Blog.

… über weitere Möglichkeiten der Vernetzung:
Ihr könnt mir über Facebook folgen, ich habe einen Twitter-Acount (den ich kaum nutze), einen dosenkunst-tumblr-Blog und einen weiteren WordPress-Blog – Blick in die Ferne. Hier zeige ich (selten) Fotos, die nicht in dosenkunst reinpassen. Und Reisebilder , wenn ich unterwegs bin.


Zum Abschluss noch ein paar juristische Notwendigkeiten. Alles zum Thema:

Rechtliches / Impressum / Haftungsausschluss

rechtAngaben gemäß § 5 TMG:
Jörg Rudolph
Kontakt: webmaster(ät)joerg-rudolph.de

Kommentarfunktion: Für die Kommentare auf unseren Seiten zeichnen die jeweiligen Verfasser verantwortlich. Bitte achtet auf einen angemessenen, gepflegten Umgang miteinander. Ich behalte mir die Löschung oder Bearbeitung einzelner Kommentare vor.

Haftung für Inhalte: Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links: Diese Webseite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz: Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

49 Kommentare zu About me & Impressum

  1. smarte Site mit guten Bildern, weiter so…

  2. fotojoerg sagt:

    COOOLE Bilder von sehr schönen Graffitis, vielleicht ne blöde Frage, aber trotzdem,
    wie kann ich mich über neue Artikel per Mail informieren lassen ?
    greetz aus Frankfurt
    joerg

    • dosenkunst sagt:

      Erstmal Danke für dein Lob. Schön das dir die Bilder gefallen.
      Über die Informationsmöglichkeit per Mail hab ich noch nie nachgedacht, insofern eine gute Frage. Ich teile meine Beiträge mit meinen Facebook-Kontakten und den WordPress-Usern. Und auf deine Frage hin habe ich mal einen Twitter-Account eingerichtet (dosenkunst). Falls du bei Twitter bist, wäre es am einfachsten diesen zu abonnieren.

  3. Pandora sagt:

    Hallo Mr. Dosenkunst!
    Deine Site gefällt mir sehr gut, deine Bilder ebenso. Ich fotografiere selber, finde es aber nicht leicht, Paintings als zweidimensionale Objekte auf Fotos interessant darzustellen. Daher echt props! Hast du eine Auflistung der Spots im R/M-Gebiet? Würde mich sehr drüber freuen!
    Greetz, Pandora

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Pandora, danke für dein Lob.
      Über eine Liste der Spots habe ich auch schon nachgedacht, ich werde demnächst mal einen Post machen, den ich immer wieder aktualsiere. In kürze gibt es im Moment aber ein paar wenige gute Ecken, in denen viel passiert. Das wäre in Frankfurt der EZB Zaun und die Wände unter der Friedensbrücke, nach dem Ende der Naxoshalle… In Mainz-Kastel gibt es den Brückenkopf mit den Paintings der letzten Meeting of Styles, muss man gesehen haben, was neues kommt aber eher selten. Und in Wiesbaden natürlich die Wand am Schlachthof/Kreativfabrik (nähe Hauptbahnhof) und die 3 Unterführungen an der Tannhäuserstraße. In Mainz kenne ich mich leider nicht aus, vielleicht weißt du mehr??

  4. Violettinia sagt:

    Deine Bilder sind echt toll!! Mal ein ganz anderer Blick auf die tristen Fassaden deutscher Großstädte. I love Graffitis!

    • dosenkunst sagt:

      Dank dir. Es macht auch unheimlich viel Spass Städte auf der Suche nach bunten Bildern anders zu entdecken. Schmalkalden in Thüringen zum Beispiel, da wäre ich ohne die Graffiti niemals hingekommen…

  5. Violettinia sagt:

    Hallo Jörg! Ich habe dich mit deinem Blog für den #LieblingsAward nominiert! Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen? Würde mich freuen! Die „Spielregeln“ findest du hier: http://weltimsucher.wordpress.com/2014/12/07/liebster-award-discover-new-blogs/

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Violettinia,
      vielen Dank für die Nominierung.
      Da ich mich in der letzten Zeit mehr und sehr gerne in der WordPress-Community bewege, bin ich bei anderen bereits auf solche Nominierungen gestoßen und habe die Antworten auch immer gerne gelesen. Allerdings muss ich mir mal meine Gedanken machen, ob andere auch meine Antworten spannend finden würden. Wenn es um einen selbst geht, ist das ja schon was anderes 🙂

      • Violettinia sagt:

        Also. Ich bin schon sehr gespannt auf deine Antworten. Schließlich habe ich auch solche Fragen ausgesucht, die mich selbst interessieren. Und ich meine mal, dass die Mehrheit der Anderen das auch so sieht. Basta. 😉

  6. b.sleegers sagt:

    Liebe „dosenkunst“,
    wir schauen immer wieder gerne hier vorbei und haben uns erlaubt, das Blog beim Liebster Award 2015 zu nominieren. Damit ist keine Pflicht verbunden!
    Aber, die Nominierung soll auf jeden Fall unsere Anerkennung ausdrücken :-).
    https://stadtbuechereierkrath.wordpress.com/2015/03/29/liebster-award-2015/

    Viele Grüße aus Erkrath von Beate Sleegers

    • dosenkunst sagt:

      Vielen Dank für die Nominierung, ich fühle mich geehrt und feue mich, das euch mein Blog gefällt. Da mir das Schreiben weniger leicht fällt, als das fotografieren, kann es mit der Beantwortung der Fragen ein Weilchen dauern. Liebe Grüße aus Hessen. Jörg

  7. Interesting blog and great pictures! (I don’t speak German but I don’t mind guessing…)

  8. Not So Cold sagt:

    Your site is fantastic. I have only recently fallen in love with street art. The ever-present monsters in Mainz are what got me started. I live in Mainz and I am slowly learning the area. I don’t have a proper camera, but my iPad is good enough for basic photos (so long as the lighting cooperates). Another place that you might already know about is the underpass for the Grünebrücke in Mainz-Neustadt (on Rheinallee). It is only about 20m long, but both sides are nicely painted from an earlier Meeting of Styles event. The traffic and low light make it tricky to photograph, but you may have some success with your camera that I can’t get with a tablet.

    • dosenkunst sagt:

      Thank you very much for your lovely comment.
      I visited the Grünebrücke in Mainz twice, but you are right, i think i didn´t post any pictures in my blog. I love the monsters in Mainz at the back of the street sign, another great place is the graffiti wall of fame in Gonsenheim. Its a legal wall, i dont know if you have been there in the past? I visited yesterday, great murals over there. And, you know the walls in Mainz-Kastel, on the other side of the river? Maybe the biggest area for legal graffiti in germany…

      • Not So Cold sagt:

        I have not been out to gonsenheim yet. I only learned of it from your photos. I am in Freiburg for a few weeks, but when I return to Mainz, I will definitely check it out. I am super impressed by how long you have been taking pictures. Following the dates on your posts, it is cool to see how the walls have changed (and sad how they get crossed out). Street art is so dynamic in a way that is impossible in a museum… and there is an equal amount of talent!

        I still need practice with the technical aspects of street art photography (how to get the best shots, how to manage low light,shadows or limited space, what is important to include, reading the scripts for giving credit, etc.), but it is fun and exciting.

        I’m glad I found your blog!

        • dosenkunst sagt:

          Oh Freiburg, i think a great place for graffiti. I hope i can see pictures from you anywhere. I have never been in Freiburg in the past. I you habe any questions how to take graffit-pictures, please feel free to ask. One thing, i recommend a good flashlight for the darker areas. Greetings and happy holidays.

  9. Colleen sagt:

    Danke für deinen Besuch „bei mir“. Wunderschöne Entdeckungen die du sammelst, und uns somit daran teilhaben lässt. Viel Freude dabei weiterhin 🙂

    • dosenkunst sagt:

      Danke, die Freude werde ich sicherlich haben. Über deinen Blog bin ich übrigens im WordPress Reader gestolpert, weil ich mal wieder nachgeschaut habe, was Blogger so zum Thema „bloggen“ schreiben. Ein spannendes Thema. Ich versichere, das ich nicht nach „Sex“ gesucht habe, 😉 auch wenn ich an diesem Artikel hängen geblieben bin….
      Liebe Grüße.

      • Colleen sagt:

        Haha danke 🙂 Wäre auch ok, wenn. Ich mach das manchmal. Weil es mich einfach interessiert, was Leute dazu schreiben. Steh ich zu 🙂 Und ich erwarte (ich bin hier leider noch nicht so weit gekommen), dass einige deiner Bilder auch einen leicht erotischen Touch mit sich bringen 🙂 Weil’s schön ist 😉

        • dosenkunst sagt:

          Also, auf die Idee bin ich noch nicht (bewußt) gekommen, …. aber … wenn ich mir meinen letzten Post von Alice anschaue, sie malt auch „nur“ Frauen. Wie gerade die vielen männlichen Streetartisten eher weibliche Figuren malen. Was mich jetzt schon anspricht. Und vielleicht sollte ich mal das Stichwort „Sex“ im WordPress Reader verfolgen, mal sehen was bei rauskommt. Ist ja schließlich nicht die google-Bildersuche… 😉

        • dosenkunst sagt:

          Sorry, aber das muss jetzt sein: Erster Text der mit „Sex“ getaggt ist, was dichterisches?
          🙂 🙂 🙂
          https://dichterlings.wordpress.com/2016/02/12/wusstest-du-schon-dass-scharfes-nachdenken-zu-lustvollen-gedanken-fuehrt/

          • Colleen sagt:

            HAHA 😀 Scheiße, sorry für falsche Hoffnungen. Dann doch liber Google Bilder? (Hab ich übrigens dafür noch nie gemacht.)
            Und: ich sehe auch sehr viele unglaublich anziehende weibliche Graffiti-Darstellungen. Und männliche werden eher so als „cool“, als als attraktiv (obwohl das vielleicht in vielen Fällen auch als Synonym verwendet wird?) dargestellt.
            Gib dem Suchen nach Sex (;)) nochmal eine Chance irgendwann 🙂

  10. I love tour blog!

  11. Christiane sagt:

    Hey ich bin Kunst-Lehrerin und auf der Suche nach Kontakten zur Steetartszene für ein internationales Schul-Projekt (Interviews, Beratung bei Schülerprojekten). Zeitrahmen 1 Woche Ende Mai Anfang Juni. Freue mich auf eine Antwort

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Christiane,
      ich selbst bin als Fotograf tätig, komme nicht aus der Szene. Aber natürlich könnte ich dir Hinweise geben, an wen du dich wenden kannst. Dazu wäre es hilfreich zu wissen wo du tätig bist. Insgesamt kann ich dir Kontakte in Wiesbaden, Frankfurt und Gelnhausen empfehlen, je nach Lage. Melde dich nochmal, gerne auch an meine Mailadresse.
      Grüße
      Jörg

  12. eireenseyes sagt:

    Hallo,
    ich war so frech und habe dich für den Liebsten Award nominiert. Ich finde deinen Blog sehr schön. Alle Infos dazu findest du hier: https://eireenseyes.wordpress.com/2016/03/02/liebster-award/
    Ich würde mich über deine Teilname freuen. 🙂 Einen schönen Abend noch.

    LG Judith von Eireenseyes

  13. kat+susann sagt:

    Guten morgen, soeben wurdest du für den award nominiert. Alles weitere findest du auf unserer Seite.
    Sonntagsgrüsse
    Kat. und Susann

  14. frauke sagt:

    Hey Jörg,
    sorry, hab grad erst deine Nachricht gelesen, war selbst im Urlaub 🙂 …
    Also in den locations Teufelsberg, Olympisches Dorf und Wünsdort hab ich es selber noch nicht geschafft rumzulaufen. Zu Beelitz muss man leider sagen, dass es fast tägl mehr kaputt geht, viel durch Vandalismus. Ich habe nie eine Führung mitgemacht, aber Truppen an mir vorbeiziehen sehen, die nicht in die Chirurgie sind oder in andere Gebäude (welche doch gerade der Reiz sind). Ich finde die 70€ daher völlig abstrakt unpassend!!
    Viele andere locations sind inzwischen auch im Abriss, aber ggfalls wäre das Heeresbekeidungsamt in Bernau was für dich. Die Graffittis darin sind echt cool!
    In die Brauereien kommt man wg Stacheldrahtzaun bzw Wachschutz nicht (hab ich auch nur gehört). Aber der Rundlokschuppen in Rummelsburg ist noch begehbar.
    Ansonsten geh ich auch immer nur auf gut Glück los 😉 .
    Viele Grüße, Frauke

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Frauke, danke für deine Infos. Sehr hilfreich.
      Beelitz habe ich mittlerweile angeschaut, es war das erste Mal das ich Geld für einen Lost Place bezahlt habe. Aber…. das ist die einzige Möglichkeit sich das anzuschauen. Und es hat sich gelohnt. Für mich. Den Teufelsberg habe ich auch gesehen, nachdem man am Eingang 7Euro abgedrückt hat, kann man dort so lange rumlaufen wie man will (auf der Webseite steht etwas anderes). Ein toller Ort in Berlin, vorallem wenn man sich für Graffiti interessiert. Und wenn man oben ist und die Sonnen scheint, genial. Man sollte sich nur etwas zu essen und zu trinken mitnehmen. Überall kann man sich hinsetzen und entspannen, wunderbar.
      In Sachen Lost Places war ich heute in Vogelsang, eine Geisterstadt im Wald, ohne Eintritt und Wachschutz, vielleicht was für dich?
      https://dosenkunst.de/2016/08/09/ruheorte-sowjet-garnison-vogelsang-in-brandenburg-13-bilder/
      LG.
      Jörg

  15. Jane Lurie sagt:

    Hi Jörg, Thank you for following Jane’s Lens. I hope you enjoy my work. I love street art and city scenes and look forward to reading your posts.

    • dosenkunst sagt:

      Hi Jane,
      i like your kind of view of nature, food and everything else very much and i am very exited to explore your past post and your future postings.
      I like the nature of the United States very much, we traveled there (east and west coast) in the last years for longer times.
      Greetings.
      Jörg

  16. Corinne Hahn sagt:

    Hallo liebes Team Dosenkunst, wir sind ein Fitness Studio in Offenbach am Kaiserlei und haben Interesse daran unsere Hauswand mit unserem Logo auf Grafitti Basis anbringen zu lassen. Könnten Sie mich bitte einmal anrufen, damit ich Details durchgeben kann.
    Meine Handy NUmmer ist 0163 3790234. Danke!!!

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Frau Hahn,
      wir selbst sind als Fotografen unterwegs und malen selbst nicht.
      Wenn sie aus Offenbach kommen, können sie sich mit ihrem Auftrag z.B. an die Agentur Artmos4 wenden, das sind die Profis in diesem Bereich.
      Erreichen können sie die Maler dort unter: http://www.graffitiauftrag.org/
      Liebe Grüße
      Jörg von dosenkunst.de

  17. autopict sagt:

    Hallo Jörg,
    du bist doch ja erfolgreich auf deine neue Seite umgestiegen, also von wp.com auf wp.org. Ich erwäge das derzeit auch, mich nervt die Werbung und auch sonst ist es dem Spieltrieb geschuldet. Ich hab mir aber sagen lassen, das sind 2 paar Stiefel und beispielsweise gibt es mit dem Kommentieren Probleme (kann es geben) und va. könnte es sein, dass die Beiträge nicht mehr im Reader erscheinen. Dann wäre man ja abgehängt. Da deine Beiträge aber im Reader erscheinen, scheint das doch zu funktionieren.
    Grüße aus dem „Off“!

    • dosenkunst sagt:

      Hallo und Grüße ins Off,
      erstmal, die Sache ist nicht trivial und sollte gut überlegt sein. Die Gründe sind wichtig, manche sind Totschlagargumente, es geht dann halt nicht anders. Über das Thema könnte ich stundenlang diskutieren, wenn du mich anrufen willst, schreib mir eine Mail (webmaster(ät)joerg-rudolph.de), dann schick ich dir meine Telefonnummer.
      Ich habe mich im Blog auch bereits über das Thema ausgelassen, da steht eigentlich alles drin.
      Ich bin umgezogen, weil mein Speicherplatz knapp geworden ist, selbst die Jahresgebühr hätte das Problem nicht für lange gelöst.
      Wenn es für Geld möglich gewesen wäre nicht zu wechseln, würde ich es im Nachhinein machen. Mein Problem war wohl, das ich von der Annahme ausgegangen bin, das das kostenlose wp.com die einfache Version und die eigene Domain die professionelle ist. WordPress verdient allerdings nur mit wordpress.com, deswegen unterstützen sie dieses System, das andere ist Engagement der Community. Oder man nutzt Plugins wie Jetpack, die wollen aber im Endeffekt auch Geld verdienen. Wenn du nicht in der WordPress-Community verhaftet bist und daran Spass hast mit anderen wordpress Bloggern in Austausch zu kommen, spricht nichts gegen einen Wechsel. Die Möglichkeiten sind hier klar begrenzt, du kannst dir nie sicher sein das alles so läuft wie es vorher gelaufen ist. So kannst du zwar die Kommentare umziehen, die Likes aber nicht. Deine Beiträge erscheinen im Reader, manchmal aber erst viele Stunden später. Dann wird der Beitrag von viel weniger Menschen gesehen. Und wichtig, du erscheinst nicht in der Stichwort-Suche im WordPress-Reader. Das heißt wenn Menschen weltweit nach einem bestimmten Thema suchen, bekommen sie keinen Hinweis auf deinen Blog. Mir ist durch die ganze Umstellung erst klar geworden, wie wichtig mir die WordPress- Community ist, aber auch das ich mit anderen Blogsystemen oder Menschen die keinen Blog haben, nur wenig zu tun habe. Bzw. das der Kontakt zu diesen Leuten viel schwieriger ist, weil sie sich nicht anmelden, um bei mir einen Kommentar zu hinterlassen. Dies heute und dazu….
      LG.
      Jörg

  18. Mirko sagt:

    Ich bin sehr begeistert von der Grundidee und der Umsetzung. Ich suche für mein eigenes Kunstprojekt genau Orte wie diese. Ich würde gerne ein gemeinsames Project mit Streetartkünstlern auf die Beine stellen.

    Ich bin Bodycaster aus Nidderau und mache ddrzeit ein projekt mit Intimabformungen. Diese sollen an möglichst skurilen Orten platziert werden für ein Fotoshooting. Alle Gormen der Kunst können sich hietfür noch integrieren. Fotografen..Aktfotografie..Grafitti…Vll sogar Musiker..DJs etc

    lez’s brainstorm

    • dosenkunst sagt:

      Hallo Mirke,
      deine Idee hört sich spannend an, ich bin für Kunstprojekte immer zu haben.
      Allerdings bin ich aktuell in Südamerika unterwegs, deswegen mehr erst im August.
      Ich antworte aber auf deine Mail ausführlicher.
      Gruß
      Jörg

Kommentar verfassen