Street Art von C+S in Paris 2020

Eigentlich war ich ja mit meiner kleinen Beitragreihe mit Kunst aus Paris durch, die Werke von C+S wollte ich euch aber nicht vorenthalten. In den einzelnen Beiträgen wären sie ein wenig untergegangen. Die Klebearbeiten aus Briefmarken und jeweils einer Frauenschablone waren mir neu, in den letzten Jahren habe ich in Paris nichts dergleichen gefunden. Dafür sind die Arbeiten in allen Stadtteilen in denen wir unterwegs waren zu finden.
Die Briefmarken sind nicht direkt auf die Wände geklebt, von unten werden sie von einem Papier zusammengehalten, was man nur bei genauem hinschauen erkennen kann. Also alles zuhause vorbereitet. Eine Webseite habe ich nicht gefunden, aber C+S bei Instagram.

Graffiti und Street Art in Mainz – 6 traurige Mädchen und ein Klebemonster

Es macht immer noch viel Freude in Mainz neue traurige Mädchen zu suchen und dann auch zu finden. Lange war ich dort nicht mehr unterwegs, umso schöner die Ergebnisse. Klebemonster auf der Rückseite der Verkehrsschilder findet man auch immer seltener, eines ist es dann doch geworden.
Wer sich dafür interessiert: Zu den traurigen Mädchen und den Klebemonstern gibt es einige Beiträge hier im Blog.

Frankfurt – Graffiti am Ratswegkreisel (100. Beitrag) – Update 03/2020

Da ist einiges zusammen gekommen in den letzten Jahren, immer wieder neue Motive kann man an der größen legalen Wand in Frankfurt fotografieren.
Da sich mittlerweile Bilder von Dezember bis März angesammelt haben, hier einige mehr als sonst. Für die Hardcore-Schauer.

Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 4/4) 13. Arrondissement

Der Titel des Beitrags ist etwas missverständlich, wir haben nähmlich nicht den kompletten Bezirk gesehen. Nach dem Rundgang durch das Butte aux Cailles sind wir über kleine Umwege bis zur Kunstgalerie Le Lavo//matik gelaufen, unterwegs gab es in einem Hochhausviertel einige Murals zu fotografieren, unter anderem das von Okuda. Den ganzen Teil des 13. westlich der François-Mitterrand Library haben wir ausgelassen (aber bereits vor 2 Jahren gesehen). Dort findet ihr ua. das Mural von Inti.
Bleibt gesund.

Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 3/4) Butte aux Cailles

Update 17.03.2020: Die aktuelle Gesundheitslage hält auch mich gefangen, unser Jugendzentrum ist geschlossen, die Lage verändert sich stündlich. Mittlerweile ist es fast unvorstellbar, dass ich vor 10 Tagen durch Paris gelaufen bin um die folgenden Bilder zu fotografieren. Euch allen: bleibt gesund.
Die kleine Nachbarschaft Butte aux Cailles gleich südwestlich der Metro Place d’Italie im 13. Arrondissement war unser Street Art Hightlight bei diesem Paris Besuch. Nicht überlaufen, ruhige Gassen, kreative Atmosphäre, wenig Schmierereien, viele tolle Paste Ups. Wenn ihr die Rue des cinq Diamants von der Metro aus hochlauft und dann ALLE kleinen Gassen rechts und links bis zur Rue Buot besucht, könnt ihr nix falsch machen. Hier eine kleine Auswahl meiner Bilder.
PS: Gestern habe ich das erste Mal den Studio Ghibli-Anime “Mein Nachbar Totoro” geschaut, erkannt?

Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 2/4) Canal Saint-Martin

Nach meiner ersten kleinen Sammlung von Graffiti und Street Art in Paris habe ich die folgenden Motive zwischen der Metro Stalingrad und dem Park La Vilette rund um den Canal Saint-Martin fotografiert. Dort könnt ihr direkt am Canal einige schöne Sachen finden, kurz vor La Vilette gibt es östlich an der alten Bahnstation 2 größere Wände mit vielen Tollen Graffiti. Diese Motive, siehe z.B. nächstes Bild, sind im Rahmen des Ourcq Living Colors Graffiti Festivals (Ourcq Living Colors bei Instagram) in den letzten beiden Jahren entstanden.