Graffiti & Street Art am Frankfurter Osthafen

Den LKW mit den Graffiti & Stickern/Aufklebern habe ich im Osthafen (auf der Straße) in Frankfurt gefunden. In welchen Zusammenhängen das Ding entstanden ist, kann ich leider nicht sagen. War aber eine schöne Überraschung.
Update: Der kleine LKW wurde während des BLEND Festivals 2019 am Günes Theater im Gallus bemalt und beklebt.

Street Art von YOR7 am Schlachthof Wiesbaden (02/2020)

Einige neue Motive von Yorkar rund um den Schlachthof in Wiesbaden. Das letzte Motiv ist schon etwas älter und habe ich auch schon mal gezeigt, die Sonne beim Fotografieren bringt das Gesicht aber nochmal besonders zur Geltung.

Graffiti in Wiesbaden – Ausstellung “ME MYSELF AND I” im Schelmengraben

Bereits in der Vergangenheit habe ich einige Graffiti-Motive aus dem Wiesbadener Westen hier gezeigt. Im Stadtteil Schelmengraben ist nun die Cornflakes Crew wieder aktiv geworden und bereitet ihre nächste Ausstellung vor. Da ich den Beiteiligten sehr verbunden bin, gibt es jetzt einen Veranstaltungshinweis und erste Eindrücke der Vorbereitung. Zu viel möchte ich mit Absicht nicht zeigen, ihr sollt ja wenn möglich vorbeikommen.

Die Jugendlichen haben bereits viel im Stadtteil gemalt und im November 2018 ihre erste Ausstellung durchgeführt. Die Bilder von “ME MYSELF AND I” könnt ihr euch am 21. Februar 2020 ab 17.00 Uhr im Stadtteilzentrum Schelmengraben im Saal anschauen.

Hier noch die offiziellen Infos:

Seit 2015 engagiert sich im Schelmengraben eine Gruppe 14-20 jähriger Jugendlicher, die unter dem Namen “Cornflakes-Crew” unter Anleitung des Künstlers Sebastian Schmidt (Still Same/ RZM Productionz) mit Graffitikunst ihren Stadtteil verschönern. Die Jugendlichen treffen sich dreimal in der Woche und haben bereits Telekom-Schaltkästen, Garagenhäuser im Schelmengraben und Wände im Stadtteilzentrum besprüht. Bereits im vergangenen Jahr veranstaltet die Gruppe eine Ausstellung zum Thema „Tierisch verrückt“.
Mit diesen Aktionen tragen die Jugendlichen dazu bei, die Farbigkeit des Schelmengrabens auch nach außen zu zeigen. So entstehen an vielen Stellen kleine Farbtupfer im Stadtteil, die das mittlerweile an vielen Stellen buntere Ortsbild untermalen.
Das Projekt wird gefördert durch das Bundesprogramm “Jugend stärken im Quartier”(JUSTIQ) im Stadtteilzentrum Schelmengraben des Amtes für Soziale Arbeit. Am 21. Februar 2020, von 17 bis 20 Uhr stellen die Jugendlichen  ihre Kunstwerke zum Thema “Me, Myself and I“  im Stadtteilzentrum Schelmengraben (Hans-Böckler-Straße 5-7) aus. Gezeigt werden verschiedene Selbstportraits in der Technik von Zeichentrick bis Realismus, welche die Jugendlichen in den letzten Monaten gestaltet haben. Die Jugendlichen freuen sich über zahlreiche Besucher ihrer Ausstellung. 
Veranstalter ist das Stadtteilzentrum Schelmengraben. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
 

Einige ältere Motive der Cornflakes Crew:

Graffiti & Street Art rund um das Alte Postlager in Mainz (02/2020)

Am letzten Samstag konnte man in Mainz im Alten Postlager das BLEND Festival besuchen, viel Musik, ein wenig Graffiti und Street Art. Da ich am Sonntag danach (gestern) sowieso in der Ecke unterwegs war, habe ich der Location einen Besuch abgestattet und konnte auch kurz in der Halle fotografieren.
Die ABM/TMF Wand außen (gelbe Styles auf Zug-Waggons) ist aktuell im Rahmen des BLEND Festivals entstanden, andere Sachen auch schon vorher.
Im letzten Jahr war das Festival in Frankfurt zu Gast und es wurde im Gallus gemalt, einiges habe ich nach meiner Reise fotografiert.

Amsterdam Murals – I feel so incomplete

Wer sich in Amsterdam für komplett bemalte Hauswände interessiert, kommt um die elf mächtigen Murals im südosten in den Straßen hinter dem Student Hotel Amsterdam City nicht heraum (52°21’14.9″N 4°54’51.6″E). Dort haben einige auch mir bekannte Graffiti-Größen gemalt, unter anderem natürlich Herakut, Studio Giftig, Dan Kitchener, Case Mclaim und Smug. Die Werke im Hotel selbst haben wir uns nicht angeschaut, aber auch am Hotel selbst findet man noch einige andere schöne Sachen. Aus den Murals hätte ich einige Beiträge machen können, die Vielfalt erschlägt etwas, trotzdem zeige ich sie hier alle zusammen. Viel Spaß beim Schauen.