Garnison Vogelsang

Ruheorte – Sowjet Garnison Vogelsang in Brandenburg (13 Bilder)

Lost Places Garnison Vogelsang

Mit dem Zug von Berlin dauert es etwas mehr als eine Stunde nach Vogelsang, um dort aussteigen zu dürfen, sollte man seinen Haltewunsch kund tun. Ein paar Kilometer im Wald findet man dann die ehemalige Sowjet Garnison Vogelsang, eine Geisterstadt, die mal 15000 Soldaten mit ihren Angehörigen ein Heim war. Man findet heute noch eine Schule, Kindergarten, ein Kino, viele Wohngebäude, Lager und mehr. Wenn ihr es euch anschauen wollt, nehmt ein Fahrrad mit und 5 Stunden Zeit. Einen Wachschutz gibt es dort nicht (08/2016), andere Fotografen sind aber auch unterwegs.
Die Motive sind nicht mit den Möglichkeiten in z.B. den Beelitzer Heilstätten vergleichbar, es ist mehr ein Abenteuerspielplatz, auf dem man dutzende Häuser betreten und erforschen kann. Alles ist kaputt, die Häuser entkernt, teilweise ohne Fenster, Türrahmen und Elektroinstallationen. Wirkliche Spuren der früheren Bewohner muss man suchen, um so schöner, wenn man etwas entdeckt. Graffiti findet man auf dem sehr weitläufigen Gelände im hinteren Bereich auf flacheren Mauern, das Gesicht habe ich im Kino fotografiert.
Wenn ihr Fragen zu diesem Ort habt, dann in die Kommentare.
Weitere von mir besuchte Ruheorte/Lost Places findet ihr auf meiner Übersichtsseite.

Lost Places Garnison Vogelsang
Lost Places Garnison Vogelsang
Lost Places Garnison Vogelsang
Lost Places Garnison Vogelsang
Lost Places Garnison Vogelsang
Weiterlesen »Ruheorte – Sowjet Garnison Vogelsang in Brandenburg (13 Bilder)