Legal Wall

Graffiti in Dresden – Hall of Fame Flutrinne

Wir waren in Dresden auch in Sachen Graffiti unterwegs, die größte mir bekannte legale Fläche dort sind die Stützpfeiler der Brücken über die Flutrinne (Abflussgraben Kaditzer Flutrinne) in Dresden-Übigau (51°04’34.6″N 13°41’58.2″E). Alle Pfeiler dürfen dort legal bemalt werden, es waren einige Sprayer unterwegs.
Während unseres Besuches im Juli 2020 waren die 3 der Pfeiler mit Bauzäunen eingezäunt, am Südrand der Flutrinne finden Bauarbeiten statt.

Graffiti in Bad Vilbel – Hall of fame am Bahnhof 2018

Die kleine Wand am Bahnhof in Bad Vilbel ist eine der legalen Flächen der Stadt.
Die Bilder habe ich in den letzten Monaten bzw. Jahren fotografiert, dies ist mein erster Beitrag über diese Wand, andere Flächen in Bad Vilbel, Schwimmbad, Dortelweil, Stadtgebiet, Herakut, waren immer wieder Thema hier. Die Bahnhofswand oder (Nordwand) ist an mir bisher zu mindestens hier im Blog vorbeigegangen.
Viele weitere Bilder aus Bad Vilbel, auch von der Nordwand, bei Mainstyle.

Weiterlesen »Graffiti in Bad Vilbel – Hall of fame am Bahnhof 2018

Frankfurt – Graffiti am Ratswegkreisel (94) – Update Juni 2018

Nach dem kleinen Less than Hero – Special folgt heute eine kleine Auswahl von 21 Bildern mit Motiven vom Ratswegkreisel in Frankfurt. Die Bilder sind heute schon einige Tage alt, da ich im Sommer aber nicht im Rhein-Main-Gebiet unterwegs war, muss alles weitere noch etwas warten.
Alle Bilder, die ich nicht hier zeige, findet ihr im Ratswegkreisel – flickr – Ordner (ca. 140 neue Bilder, in einem neuen Ordner für 2018, insgesamt 322 Fotos). Wer von euch weitere Bilder vom Ratswegkreisel sucht, insbesondere die Motive aus dem Juli und August, wird wie immer ua. auf mainstyle.org fündig.

Weiterlesen »Frankfurt – Graffiti am Ratswegkreisel (94) – Update Juni 2018

Graffiti & Street Art in Dortmund #06 – Hall of fame in Wambel

Über die Webseite legal-walls.net habe ich den genauen Standort der legalen Graffiti Wand in Dortmund-Wambel herausgefunden. Auf dem Rückweg haben wir dort halt gemacht und sind die Wand abgelaufen. Sie ist nicht mehr als 2m hoch aber ziemlich lang und liegt südlich der Bahnschienen. Wir waren erst auf der anderen Seite unterwegs.

Ich habe nicht alle Motive fotografiert, den Rest meiner Bilder (27) findet ihr in der Galerie:
Weiterlesen »Graffiti & Street Art in Dortmund #06 – Hall of fame in Wambel

Amsterdam (8) – Hall of fame am Flevopark/Zeeburgerdijk (27 Bilder, 02/2016)

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fameWenn ihr meinen Blog sehr aufmerksam verfolgt 🙂 dann wird euch nicht entgangen sein, dass ich über Fasching in Amsterdam war. Deswegen werden hier auch keine Faschingsbilder mehr kommen. In Sachen Graffiti gibt es neben der NDSM Werft einen weiteren Hotspot für die Dosenkunst im Osten von Amsterdam, die Brückenpfeiler direkt am Flevopark. Wir haben die Wände in einen Spaziergang eingebunden, der weiter bis zur KNSM Insel und zurück in die City führte. Kunst und viele spannende neue Wohngebiete im Osten. Orte, an denen ich nie zuvor gewesen bin.

Die Hall selbst war ein kleines, nein, großes Abenteuer und wirklich einzigartig in ihrer Lage. Nähert man sich den Wänden von der Straßenbahnstation fängt es relativ unspektakulär an, ältere Sachen, zwischen Parkplätzen und Schienen, im Wendekreis der Gleise. Irgendwann muss man durch einen Zaun, um den nächsten Pfeiler herum und steht mitten im Wasser. Gerade in diesem Moment fing die Sonne an zu scheinen, das Schilfgras glänzte und die bunten Bilder spiegelten sich in den Wasserflächen zwischen den Pfeilern. Zwischen den Pfeilern gab es kleine Stege oder Deiche, matschig, teilweise unter Wasser, Bretter und Dosen als Tritte um zum nächsten Pfeiler zu kommen. Klasse
(Dieser Link müsste Google Streetview öffnen, am Ende des ersten Brückenkopfes).

Überquert man/frau die Brücke über den Kanal, gibt es weitere Wände, die dann nur noch mit Gummistiefeln oder Boot zu erreichen sind. Das ganze Setting mit Hausbooten, bemalten Schiffen, Öltanks usw. gibt ein unglaublich tolles Panorama. Es ist mir völlig unverständlich, dass solche Orte in keinem Reiseführer zu finden sind. Ich habe mir im Vorfeld einige angeschaut. Das letzte Bild (aus der Kamera mit Effektfilter) ist dort entstanden.

Ich zeige hier nicht alle Bilder, nur einige Motive (27 Bilder) die mir besonders gut gefallen haben. Höhepunkt für mich war das Motiv von Sare, einer Künstlerin hier aus dem Rhein-Main-Gebiet, von ihr gab es ua. auch hier bereits einiges zu sehen (erstes Motiv 🙂 und das folgende).

Amsterdam

Inspiriert durch eine Diskussion vor ein paar Tagen bei jetamele (in den Kommentaren) hier ein Link zur Musik, die ich während der Erstellung dieses Beitrags gehört habe. Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber dieses Lied ist von vorne bis hinten stark – James Newton Howard – Hunger Games Mockingjay Part 2 Song 19.

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame

Weiterlesen »Amsterdam (8) – Hall of fame am Flevopark/Zeeburgerdijk (27 Bilder, 02/2016)