Lincoln Wall Jam in Darmstadt (Juli 2021, 78 Bilder)

Am Wochenende um den 17. und 18. Juli 2021 fanden sich in Darmstadt an der Lincoln Wall viele Künstler für die diesjährige Lincoln Wall Jam zusammen. Ich war am Samstag dort, viel zu früh für erste Ergebnisse. Wirklich schöne “work in progress” Bilder habe ich auch nicht fotografiert, deswegen gibt es heute nur die Ergebnisse der Veranstaltung, in der Woche darauf fotografiert. Ob ich alles erwischt habe, keine Ahnung. Das meiste ist aber dabei. Die Galerie ist mir in den letzten Monaten immer wieder durchgerutscht, ich glaube via Instagram habe ich aber bereits Bilder gezeigt. Los geht wie immer mit einigen Ausschnitten, dann die Motive, fotografiert von rechts nach links / Norden nach Süden.
Vielleicht noch ein kleiner Hinweis an den Idioten, der die Fotos hier für eigene Zwecke mißbraucht hat und sogar versucht hat Geld damit zu verdienen: Die Bilder hier im Blog habe ich ALLE selbst fotografiert, sie gehören mir, auch wenn ich kein Wasserzeichen eingebaut habe. Die Fotos zu saugen und davon ein Buch zu bauen um es zu verkaufen ist verboten, gesetzeswiedrig. Müsste eigentlich klar sein.

Weiter mit allen anderen Motiven, wenn ihr drauf klickt öffnet sich die Galerie, die Bilder sind nicht alle quadratisch….

5 Gedanken zu „Lincoln Wall Jam in Darmstadt (Juli 2021, 78 Bilder)“

    1. Wieder mal großartig, Deine Fotos
      !
      Die Sorge habe ich auch, daß irgeindein Idiot mal meine Fotos stiehlt. In meiner Nachbarschaft habe ich einen kleinen Laden, der ein Mordsgeld damit zu verdienen scheint, daß er Banksys und andere aus dem Internet zusammensucht und auf Leinwand printed, die er dann auf Keilrahmen aufzieht und übers Internet verkauft. Taglich sehe ich Transporter der verschiedenen Paketdienste vor der Haustür, die massenhaft gut verpackte Bilder in allen Größen verladen. Abstoßend, so ein Schmarotzertum.

      1. Ich kann mir vorstellen, das es für die KünstlerInnen nochmal ein viel größeres Problem ist als für die Fotografen. Da steckt ja dann auch noch die kreative Leistung dahinter. Wenn man davon erfährt, kann man ja dagegen vorgehen, das ist aber wahrscheinlich nur selten der Fall. Oder man ist so bekannt, das man Anwälte hat, die sich darum kümmern. In meinem Fall haben mich Künstler darauf hingewiesen, das meine Bilder wohl in einem (sehr schlecht gemachten) Buch stecken. Die waren selbst davon angepisst. Naja, da ich mit meinen Bilder kein Geld verdienen will sondern die Kunst in die Welt hinaustragen möchte, entgeht mir nicht allzuviel. Ärgerlich ist das trotzdem.

Kommentar verfassen