Ein persönlicher Rückblick für 2013 – und meine Bilder des Jahres

Einen Rückblick auf das vergangene Jahr habe ich bisher noch nicht geschrieben. Dass ich mir in diesen Tagen darüber Gendanken mache, macht deutlich, dass 2013 bezüglich dosenkunst einiges passiert ist.2013-05-25 X100 Frankfurt Graffiti Friedensbrücke 005

Im Frühjahr habe ich begonnen wesentlich regelmäßiger als in den Monaten und Jahren zuvor zu bloggen. Ich habe mich näher mit dem wordpress-System auseinandergesetzt, geschaut welche anderen Blogs es zu ähnlichen Themen gibt und welche Bilder oder Orte besonders interessant sein könnten. Meine erste große Reise 2013 habe ich im März gemacht und auch in Costa Rica gab es Bilder, die ich hier präsentieren wollte. Auf weiteren Reisen durch die USA oder Lissabon habe ich mich genauer mit dem Thema Graffiti auseinandergesetzt, eine gute Motivation und Ergänzung für die vielen Projekte und Wände hier im Rhein-Main-Gebiet.
Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sich das Rumexperimentieren mit den neuen Medien in den letzten Jahren  für mich in die richtige Richtung entwickelt hat. Nach einer eigenen Homepage und  einem Reiseblog habe ich ein Thema gefunden, das mir Spaß macht. Fotografieren und Graffiti lässt sich wunderbar miteinander verbinden. Es gibt jede Woche viel Neues zu entdecken. Überall – die Fotos sind also da. Eine Kamera habe ich sowieso immer dabei.

Street-Art Brazil SchirnGraffiti-Höhepunkte in 2013:
Mein persönlicher Höhepunkt in diesem Jahr war sicherlich der Besuch in Bad Vilbel, Herakut bei der Arbeit zuzusehen und ein paar Worte zu wechseln war eine tolle Erfahrung.
Ein großer Brocken in Frankfurt war im Sommer das Streetart Brazil Projekt der Kunsthalle Schirn zur Buchmesse. Auf diesem Wege konnte ich die Verantwortlichen der Ausstellung kennenlernen und mehr über die Hintergründe und Künstler erfahren. Auch wenn die Kunsthalle Schirn mit ihrem Konzept Graffiti aus Brasilien in Frankfurt unterzubringen nur sehr eingeschränkt etwas mit den Zielen von Streetart zu tun hat, wurde diese Kunst einer breiten Masse präsentiert, auf zentralen Wänden und von tollen Künstlern. Sehr kommerziell, aber eine Bereicherung für die Stadt Frankfurt. Andere etablierte Streetart-Projekte wie in Offenbach die Living Walls, in Wiesbaden das Meeting of Styles oder in Frankfurt die EZB Wände, brachten immer wieder tolle Ergebnisse hervor. Dies sind immer Orte, die ich regelmäßig mit Freude besuche. Besonders spannend fand ich aber auch die beiden „neuen“ Projekt in Maintal: die Galerie Freiraum und in Gelnhausen die legale Wand am Bahnhof. Das Graffiti mittlerweile auch in weniger großen Gemeinden angekommen ist, die Kids malen und Bürger gucken können, finde ich Klasse und ist auch den engagierten Leuten vor Ort zu verdanken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAVernetzung:
Ich bin kein großer Facebooker, wenn ich aber andere große Streetart-Blogs z.B. aus Berlin anschaue, läuft viel bezüglich Vernetzung und Rückmeldungen von Lesern über die sozialen Netzwerke. Deswegen habe ich mittlerweile eine dosenkunst Facebookseite und einen Twitter -Account eingerichtet. Wer dort nicht präsent ist, kann diesem Blog über einen Mailverteiler folgen. Diese Möglichkeit habe ich gerade erst entdeckt. Dazu müsst ich nur eure E-Mail-Adresse im Kasten auf der rechten Seite eintragen. Schöne neue Vernetzungswelt!

Fragen:
Ich lese einige Webseiten und Blogs sehr regelmäßig. Spannend an den Artikeln sind immer die Reaktionen der Leser in den Kommentaren. Eine gute Möglichkeit für die Blogs Kritik und Rückmeldung, Verbesserungsvorschläge oder  Ergänzungen von euch zu bekommen. Davon lebt eine Webseite, nur dann kann sie sich weiterentwickeln. Also, wer Fragen hat oder Ideen, Anmerkungen oder Kritik – her damit.

Euch allen ein tolles und kreatives neues Jahr.

Meine Lieblingsbilder 2013:
In den letzten Tagen habe ich mein komplettes Fotoarchiv überarbeitet, Bilder bewertet und verschlagwortet, dabei habe ich mir auch meine Graffiti-Fotos des letzten Jahres noch einmal angeschaut. Da ich einen Blogeintrag nicht ohne Fotos abschließen möchte, zeige ich abschließend meine Lieblingsbilder aus dem vergangenen Jahr, an den Bilder sieht man gut was in 2013 so alles passiert ist.

Im Januar – unter der Friedensbrücke:

2013-01-12 D700 Frankfurt Stadtspaziergang 114Februar 2013 – EZB Bauzaun:

2013-02-12 D700 Frankfurt Stadtspaziergang 033März 2013 – Wand des Goetheinstitutes in San Jose:

2013-03 D700 Reise Costa Rica 0128April 2013 – Wiesbaden Tannhäuserstraße an der Gibb:

2013-04-11 X100 Graffiti Wiesbaden Tannhäuserstraße 009Mai 2013 – Herakut in Bad Vilbel:

2013-05-25 X100 Graffiti Bad Vilbel Herakut Bahndamm 028Juni 2013 – Meeting of Styles in Mainz-Kastel:

2013-06-15 X100 Graffiti Meeting of Styles Mainz-Kastel 093Juli 2013 – USA, Virginia Beach am Atlantik:

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAugust 2013 – Herakut, Stiftstraße in Frankfurt:

OLYMPUS DIGITAL CAMERASeptember 2013 – Streetart Brazil in Frankfurt:

Street-Art Brazil SchirnOktober 2013 – Streetart in Lissabon:

Lissabon GraffitiNovember 2013 – Frankfurt, EZB Bauzaun, Cor:

OLYMPUS DIGITAL CAMERADezember 2013 – Berlin Mitte:

Berlin Streetart

Dieser Beitrag wurde unter Bad Vilbel, Bauzaun EZB, EZB Bauzaun, Frankfurt, Graffiti, Herakut, Lissabon, Living Walls, Maintal, Offenbach, Schirn, Streetart abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen