Samstag ist Waschtag

Mein Statement zum Wochenende!

Vielleicht schwelge ich aber auch in meiner Kindheit. Da war es ziemlich genau festgelegt, wie der Samstag so abläuft.

Lost Place AWO Lost Place AWO Lost Place AWO

Dieser Beitrag wurde unter Abandoned Houses, Fotografie, Lost Places abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Samstag ist Waschtag

  1. stadtauge sagt:

    solche bilder mag ich besonders. cool! lg daniel

    • dosenkunst sagt:

      Ja, an solchen Orten finde ich es immer wieder faszinierend welchen Reiz ganz einfach Einrichtungsgegenstände haben können. So unwirklich, raus aus der heimeligen Wohnung in eine absurd, gruselige Umgebung gerissen…

  2. Jetamele sagt:

    ;-D hmmmm…. Da bekommt man ja so richtig Lust, nochmal ins Wasser zu steigen …

  3. piksyn sagt:

    Der Fliesenspiegel ist Kindheit. Sich zu dritt das Wasser teilen und der Kampf um die wärmste Stelle. Und immer frieren. Weil ja Wasser ein kostbares Gut ist und außerdem einer direkt unter dem Wasserhahn sitzt und sich nicht verbrühen soll laut Eltern. Merci für die Assoziationen . Jana

    • dosenkunst sagt:

      Auch bei uns war Wasser ein kostbares Gut. Das hat dann dazu geführt, das man das Wasser seiner Geschwister weiternutzen durfte. Ob mein Papa, der kam immer am Schluß, frisches Wasser bekam, weiß ich jetzt aber nicht mehr.

Kommentar verfassen