Mannheim – Mural von case_maclaim am Speicher7

MannheimMeine Begeisterung für einzelne Murals in Mannheim kennt keine Grenzen. Nach den Werken von Herakut gibt es ein weiteres ungewöhnliches Wandbild von Case Ma´Claim (Andreas von Chrzanowski) am Rheinvorlandspeicher/Speicher 7 (Rheinkaistraße) zu sehen. Das Werk entstand bereits 2013 als Auftragsarbeit für die Architekten Schmucker&Partner im Rahmen der Umgestaltung des alten Lagerhauses. Das Bild ist 700qm groß und verdammt beeindruckend, zumal wenn man direkt drunter steht. So etwas großes habe ich noch nicht gesehen und es soll zu mindestens in Deutschland das größte Graffiti sein. Weitere Infos zum Werk mit Film gibt es bei ilovegraffiti.de. Wenn man sich den Stadtplan von Mannheim anschaut, stellt man fest, das die Innenstadt quadratisch aufgebaut ist. Dies sollen die Gesichter verdeutlichen.

Auf das Mural bin ich durch einen Post auf Ola´s Welt aufmerksam geworden, dafür vielen Dank.

Mannheim Mannheim Mannheim Mannheim

Mannheim Mannheim Mannheim Mannheim

Dieser Beitrag wurde unter Graffiti, Mannheim abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Mannheim – Mural von case_maclaim am Speicher7

  1. Viola sagt:

    Ich hab mich ja schon gefragt, ob Du wohl auch Fotos davon gemacht hast, ist bei so einem großen Motiv sicherlich nicht gerade einfach. Es ist wirklich toll un die Details in den Augen und der Hand sind echt der Wahnsinn, da zieht man vor Case nur noch mehr den Hut. Ich hoffe, ich schaff’s auch mal nach Mannheim. Danke für’s teilen 🙂

    • dosenkunst sagt:

      Viele, viele Bilder habe ich in Mannheim gemacht. Wie ich mitllerweile gelernt habe, bringt es nix viele Bilder auf einmal zu posten, das überfordert, mich selbst ja auch bei anderen. Deswegen fasse ich thematisch zusammen. Und dann dauert es etwas mit dem posten.
      Und ja, stimmt, das fotografieren war schwierig, ich bin lange um das Gemälde herumgelaufen und habe versucht einen guten Standpunkt zu finden. Schräg noch oben ist nicht so dolle. Direkt davor ist ja die Hochbahn, im Moment Baustelle. Also noch mehr verstellt. Also auch nicht zu sehen aus der Bahn. Liebe Grüße. Jörg

  2. Wow, was ein Kunstwerk… Schön das Du Dir die Mühe machst sowas immer wieder zu zeigen…

    • dosenkunst sagt:

      Danke. Das zeigen gehört mittlerweile irgendwie zum fotografieren dazu. Ist doch auch schön eine Möglichkeit zu haben, die Bilder nicht auf Festplatte einsperren zu müssen. Früher gabs Abzüge, heute Blogs.

  3. stadtauge sagt:

    Wow! Ich muss nach Mannheim!

  4. Pingback: Mannheim – Kleiner Graffiti & Streetart – Reiseführer 2015 | Dosenkunst – Graffiti im Rhein-Main-Gebiet

Kommentar verfassen