Gegenwart trifft Vergangenheit

Auch wenn das Bild jetzt so gar nicht zu den Graffiti- und Streetartbildern hier im Blog passen will, nehme ich mit diesem Bild an Paleicas Magic Letters Projekt teil. Aktuell ist der Buchstabe (H) mit dem Thema Hochkant. Das ist nicht mein Ding, ich habe nur wenige Original-Hochkantaufnahmen in meinem Archiv und lange nicht mehr so fotografiert. Eine Aufnahme liegt mir aber sehr am Herzen, entstanden 2013 im Metropolitan Museum in New York (Renoir, The daughters of Catuelle Mendés). Die Aufnahme ist wirklich so entstanden, normlerweise neige ich ja dazu „Quadratisch“ zu fotografieren und dann frei zu stellen. Meine MFT Olympus hat übrigens einen Chip im 4/3 Verhältnis, also ist auch das Hochkantformat relativ moderat.

Kunst Hochkant

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Kunst, New York abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Gegenwart trifft Vergangenheit

  1. Myriade sagt:

    Einfach schön !!

  2. Jutta K. sagt:

    Zufallschuss oder war das gestellt ?
    Jdenfalls eine wunderbare Aufnahme !

  3. Ein genialer moment… Gut das Du Dich entscheiden hast das Foto zu zeigen….

  4. Paleica sagt:

    durchaus ein interessantes motiv. schön, dass wir es dank des themas zu gesicht bekommen haben 😉

  5. lucyleh sagt:

    Gefällt mir. Du hast den Moment gut eingefangen 🙂

  6. Violettinia sagt:

    WOW! Das Bild ist der Wahnsinn! Das Bild und die Pose – absolut perfekt!
    Liebe Grüße
    Katja

  7. arne sagt:

    Sehr schön!
    Genau den richtigen Moment getroffen.
    Schade nur, dass der Rahmen oben angeschnitten ist. Wäre der ganz drauf, wäre die Wirkung noch beeindruckender denke ich.

Kommentar verfassen