Licht-Graffiti – 5Stars & PYC (Ratswegkreisel Teil 60)

Graffiti Frankfurt RatswegkreiselNachdem ich bereits in der Woche zuvor Schwierigkeiten mit meiner Taschenlampe hatte, bin ich am Donnerstag am späten Abend mit 2 frischen Sätzen Akkus los auf die Runde. Es gibt im Moment nicht viel Neues im Frankfurter Osten, 5Stars hat wieder gemalt und ein Motiv von PYC kannte ich noch nicht.
Nun, es lag nicht an den Akkus, es liegt an der Lampe. Die ist wirklich defekt. Da ich die neuen Motive aber irgendwie auf den Digitalkamera-Chip bekommen wollte, habe ich meine Olympus auf ein kleines Stativ gestellt und die Live Composite Funktion eingeschaltet. Die Kamera macht ein Bild als Grundlage und belichtet dann solange man will nur das zum Grundbild hinzu, was sich verändert. Laufe ich also mit der Taschenlampe von meinem Smartphone vor der Wand rum, male ich selbst das Bild langsam auf den Chip. Und da ich vergessen habe das Display des Handys auszumachen, kann man das als Lichtstrahlen auch noch erkennen. Für meinen ersten Versuch dieser Art von Licht-Graffiti bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wahrscheinlich gerade deswegen, weil sie ein wenig …. unperfekt aussehen. 🙂

Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel
Das folgende Bild habe ich bereits gepostet, der Vollständigkeit halber hier noch einmal. Es ist mein Lieblingsbild der Reihe:

Graffiti Frankfurt Ratswegkreisel

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Frankfurt, Graffiti, Ratswegkreisel abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Licht-Graffiti – 5Stars & PYC (Ratswegkreisel Teil 60)

  1. Jetamele sagt:

    Kunst über Kunst sozusagen! 🙂 Cool.
    Sehr, sagen wir, momenthaft entstanden. WIE genau, hab ich nicht VERstanden, aber das ist auch egal. Mir gefällt auch das letzte am besten, das wirkt am kunstvollsten, die anderen sind aber auch nicht schlecht. Entstanden die ‚Lichtblasen‘ auf den Wänden auch aufgrund der Beleuchtungsmethode?

    • dosenkunst sagt:

      Ja, die Lichtblasen sind sozusagen der Methode bzw. meinem Unvermögen geschuldet. Die Lampe strahlt die Wand an, ein Punkt, die Ränder bleiben dunkel, wenn ich regelmäßig weiterleuchte wird das was, das hat beim 5. Bild ganz gut funktioniert. War aber auch am Ende der Session. Man könnte natürlich auch einen hellen Blitz nehmen, dann wäre aber alles hell. Langweilig. Mit einer noch kleineren Lampe könnte man auch nur einzelne Farben anmalen, oder nur die Augen, oder oder.
      Und was alles mögich ist kann man am letzten Bild gut erkennen, da habe ich das Motiv sozusagen unbeabsichtigt in der Luft weitergemalt.
      Gruß in die Nacht.

      • Jetamele sagt:

        Mir gefällt das eigentlich auch ganz gut, dass da über dem eigentlichen Werk noch etwas Neues entstanden ist. Und durch dieses blasenartige wird es ungewöhnlich, da hast du Recht.
        Schönen Wochenstart!!

  2. Wow, genial! Das ist mal eines spannende Idee. Und Du kannst echt sehr zufrieden sein. So wirken die Bilder ein bisschen gespenstisch und gleichzeitig ziehen sie einen in ihren Bann. Super gemacht, schön umgesetzt. Im doppelten Sinne kreativ!!!

  3. gkazakou sagt:

    ausgezeichnet! Mit den Lichtkegeln ist der Effekt weit besser als bei gleichmäßigem Tageslicht.

  4. gnaddrig sagt:

    Die Art, im Dunklen zu belichten finde ich genial. Schon als Notlösung klasse, aber damit kann man sicher noch schöne Effekte hinkriegen, wie Du oben schreibst.

    • dosenkunst sagt:

      Ja, da gibt es richtige Profis in dem Geschäft. Gerade jetzt zur Luminale in Frankfurt wird es in der Naxoshalle dazu eine Ausstellung geben. Incl. Schwarzlichgraffiti. Freu mich schon.

  5. FotoJoerg sagt:

    just, sehr schön, wie Jetamele schrieb, Kunst! Über Kunst!

    • dosenkunst sagt:

      Ich danke dir. Manchmal sind es halt die unvorhergesehenen Momente, die doch noch irgendwohin führen.
      Bist du auf der Luminale? Naxoshalle, Sonntag oder Montag?

Kommentar verfassen