Ruheorte – Von Kunst & Blumen

Am Wochenende habe ich einen mir ganz besonderen Ort besucht, bereits zum dritten Mal. Mit neuer Kamera und 35mm habe ich knapp 400 Bilder gemacht. Diese drei sollen es also sein. Wie ich gelernt habe sind drei Bilder eine gute Zahl.

Lost Places Von Kunst und Blumen

Lost Places Von Kunst und Blumen

Lost Places Von Kunst und Blumen

0 Gedanken zu „Ruheorte – Von Kunst & Blumen

    • Du meinst weil es nicht möglich ist einzelne Bilder zu liken oder weil etwas nicht funktioniert? Habe artgroups übrigens auf Facebook gefunden und bin mal gespannt wie sich euer Projekt entwickelt. Wo sitzt ihr?

    • Tja, die Frage haben wir uns gestern auch gestellt. Ich bin aber zu diesem Ergebnis gekommen. Über meinem Sofa im WZ hängen auch drei Bilder. Und im Esszimmer auch. Warum? Würdest du 2 zusammen hängen oder 4?

      • 🙂 tja … bei mir hängen 4 in der Küche, jeweils 1 auf beiden Seiten des Wohnzimmers, 3 in meiner Arbeitsecke, viel zu viele im Treppenhaus ;D
        Drei sind gut, je nach Motiv, es können auch 6 sein oder 2. Kommt echt aufs Motiv an. Manches Motiv verträgt keine Nachbarn, andere ergänzen sich und heben sich gegenseitig auf ein höheres Niveau. Wie auch immer …
        Ich war nur neugierig 😉

          • 🙂 was da hängt?
            Hmm… fast nichts, was du kennen könntest. Einen Druck von einem 1010 überm Sofa. Auf der gegenüberliegenden Seite ein stilisiertes Dock6-Foto aus Hamburg in s/w. In der Küche Handgemaltes. Ansonsten Verschiedenes, Gesammeltes, neben meinem Schreibtisch hängen tatsächlich drei meiner eigenen Fotografien (man merke: 3!! ;D), oh, ich stelle fest, im Flur auch (auch 2 x 3! Vielleicht bestätigt das deine Theorie). Da hängt allerdings noch was daneben. Allerdings würde ich gern ein paar meiner eigenen Bilder größer auf Leinwand oder Acryl ziehen, da gäbe es ein paar, die würde ich gern öfter sehen ;). Ich überlege aber noch, welche das sein könnten.
            Was hängt denn bei dir? Selbstproduziertes? Da gab es ja genug, was sich aufzuhängen lohnen würde. 🙂

            • Leinwand möchte ich auch gerade ausprobieren, ich suche noch ein passendes Bild. Bin eigentlich eher der Rahmen mit Passpartout-Mensch, aber für eine Ausstellung ist Leinwand schon interessant.
              Bei mir im Wohnzimmer hängen 3 Bilder aus Paris über dem Sofa, quadratisch und schon sehr lange. Eigene Aufnahmen. Ansonsten viele Fotos von Skulpturen in SW und bunt in meinem Zimmer, klein, aber auch von Mosaiken und ein Herakut. Und ein signiertes Architktur Plakat von Julius Shulmann.

              • Klingt schön. Ich mag Leinwand eigentlich sehr gerne, wobei mir neuerdings auch gefällt, wenn das Foto aufgezogen (auf Acryl oder Holz) ist. Hmm… Kostenfrage. 😉
                Ich würde gern mehr Zeit damit verbringen, mir neue Bilder für meine Wände auszusuchen. Ich mag sowas.
                Sind es deine eigenen Skulptur-Fotografien? Neulich hast du sehr schöne gemacht, ich erinnere mich, eine war dabei, da dachte ich auch, die würde sich super an der Wand machen …. schön. Julius Schulmann google ich mal.

Kommentar verfassen