Burgfestspiele

Herakut in Bad Vilbel – Werbetafeln für die Burgfestspiele 2018

Die Auftragsarbeiten des KünstlerInnen Duos Herakut für die Burgfestspiele in Bad Vilbel sind schon eine Tradition. Da ich in den letzten Monaten nicht mehr in Bad Vilbel war, sind mir erst jetzt die neuen Werbetafeln in der Bahn-Unterführung in der Homburger Straße aufgefallen. 4 Motive für 4 Stücke. Besonders spannend sind wieder die Einzelheiten, insbesondere die Gesichter, die mir jedes mal wieder gut gefallen.

Herakut in Bad Vilbel – Werbetafeln für die Burgfestspiele (Update 11/2017)

Bad Vilbel ist Herakut-Country, meines Erachtens nirgendwo sonst kann man auch heute noch so viele Arbeiten des Künstler-Duos anschauen. Von den Auftragsarbeiten für die Burgfestspiele in der Unterführung in Richtung Dortelweil hatte ich bereits 2015 berichtet, nun hängen 3 weitere Graffiti-auf-Holz Werbetafeln in der Unterführung am Bahndamm. Und wieder sind es die Einzelheiten, die faszinieren.

Herakut – Gepiercte Päpstin

Die Nahaufnahme der Päpstin (Werbetafel Burgfestspiele in Bad Vilbel) möchte ich noch nachreichen, die Nasenstecker fand ich dann doch interessant genug. 🙂  

Herakut in Bad Vilbel – 10 Auftragsarbeiten für die Burgfestspiele

Das Künstlerduo Herakut ist der Stadt Bad Vilbel seit vielen Jahren verbunden, immer wieder malen sie dort Wände, aber auch Auftragsarbeiten für die Burgfestspiele der Stadt. Einige der “Werbetafeln” habe ich bereits vor einigen Jahren erst in der Bahnhofsunterführung und später in der Nähe des Bahndamms fotografiert. In einer weiteren Unterführung habe ich vor einigen Wochen weitere der Tafeln gefunden, warum die dort hängen, ist mir ein Rätsel. Die könnten auch die Innenstadt verschönern. Vor… Weiterlesen »

Hera, Akut und Case für die Burgfestspiele in Bad Vilbel

Im Juni 2011 habe ich in der Unterführung am Nordbahnhof in Bad Vilbel Gemälde von Hera, Akut und Case fotografiert, diese hängen jetzt zumindestens teilweise überirdisch. Sie haben ihren Platz in der Unterführung der Homburger Straße gefunden, direkt am Anfang der langen Bahndammwand (Kasseler Straße). Zusätzlich gibt es neue Tafeln, wieder auf Holzplatten gesprayt, sie sind wohl im Vorfeld der Burgfestspiele 2012 entstanden. Genial