Unterschiedliche Blickwinkel – Was tun?

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 170In den letzten Tagen habe ich mich in Düsseldorf und Köln aufgehalten, beide Städte kenne ich aus früheren beruflichen und privaten Zusammenhängen, diesmal war alles neu. Wir hatten das Fahrrad dabei, haben neue Stadtteile kennengelernt und die Innenstädte der beiden Metropolen gemieden. Bilk und Ehrenfeld sind kulturelle Schmelztiegel, die mir sehr gut gefallen, die viele Streetart hat für mich da natürlich seinen besonderen Reiz. Viele Fotos werde ich in den nächsten Tagen zeigen.

Vor den Großstädten war ich bei Garzweiler und habe mir den Braunkohletagebau angeschaut und viele Fotos in der benachbarten Geisterstadt Immerath geschossen. Krass was man heutzutage in Deutschland noch für Erfahrungen machen kann. Wer gerne alte leerstehende Gebäude fotografiert (Urbex/Lost Places), kann in Immerath durch eine komplett leere Stadt wandeln, zumindesten solange die Bagger noch nicht alles platt gemacht haben. Und wenn man die vielen Fotografen nicht mitzählt. 😉

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 065 2015-06-05 EM1 Düsseldorf 078

0 Gedanken zu „Unterschiedliche Blickwinkel – Was tun?

  1. Ich kenne beide Städte auch gut und die unterschiedlichen Erfahrungen, die man da machen kann sind echt ziemlich krass und vor allem abseits der Innenstädte wird es interessant. Auch Köln-Mühlheim ist nicht zu verachten. Der Braunkohletagebau ist ohne Worte. Ich kann es nicht verstehen, dass ein Konzern auf so veraltete Technologie setzt. Leider scheint sich das immer noch zu rechnen. LG Oli

    • Ja, stimmt. Sehr alte Technik. Aber, vielleicht ist die Kohle mit dem Ende der Atomkraft wieder wichtiger geworden? Habe auch mal gelesen, das die Ausweitung des Abbaugebietes schon vor vielen Jahren beschlossen wurde und dann die Leute ihre Häuser verlassen mussten. Jetzt müssen sie ja praktisch abbauen, sonst wäre alles umsonst gewesen.

      • Klar die Planungen dauern schon ziemlich lange, aber trotzdem finde ich, dass die Kosten durch die Zerstörung von Lebensraum (von Mensch und Tier) wesentlich höher anzusetzen sind. Braunkohlekraftwerke sind genauso wie AkW dazu da die Grundlast zu decken, da in Deutschland aber viel mehr Strom produziert als verbraucht wird finde ich sie z. T. entbehrlich und somit auch den Tagebau…

  2. Pingback: Graffiti & Streetart in Düsseldorf (Part 1/2) | Dosenkunst – Graffiti im Rhein-Main-Gebiet

Kommentar verfassen