Graffiti & Streetart in Düsseldorf (Part 1/2)

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 009Am vergangenen Wochenende war ich in Düsseldorf unterwegs, auch um dort Graffiti & Streetart zu fotografieren. Ein kleines Hotel in Bilk in der Suitbertusstraße war Ausgangspunkt für eine Streetart & Graffiti-Tour, die mir Viola von Ola’s Welt in einer Google-Maps-Karte zusammengestellt hat. Sie selbst hat auch schon über Urban Art in Düsseldorf berichtet, z.B. über die Entstehung des BTOY Motivs für das 40 Grad Urban Art Festival. Auf diesem Wege nochmal meinen lieben Dank an Viola, ohne ihre sehr genaue Karte hätte ich die vielen tollen Sachen niemals gefunden. Wer sich für die Karte interessiert, die findet ihr hier. Die Karte ist natürlich mit allen Anmerkungen Violas geistiges Eigentum und fast schon ein kleiner Streetart-Reiseführer durch die Stadt. Mit den Bildern der Motive könnte ich viele, viele Blogeinträge füllen, ich versuche mal die mir wichtigsten Motive auf 2 Posts aufzuteilen. Wobei die beiden Konzeptwände unter der Fleherbrücke auf Düsseldorfer Seite schon 15-20 Bilder „Wert“ wären. Meine ersten drei Motive konntet ihr gestern bereits sehen – Was tun?. Wie immer starte ich mit 5 Bildern für die Übersicht und nach dem „weiterlesen“ gibt es den Rest ausführlicher.

2015-06-04 EM1 Düsseldorf 006-2 2015-06-05 EM1 Düsseldorf 030 Düsseldorf  Graffiti Kurznachzehn 2015-06-05 EM1 Düsseldorf 121

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 022

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 029

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 033

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 035

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 111

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 112

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 113

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 117

BTOY:
2015-06-05 EM1 Düsseldorf 120

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 122

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 125

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 127

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 128

Unter der Fleherbrücke auf Düsseldorfer Seite:
2015-06-05 EM1 Düsseldorf 224

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 234

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 237

2015-06-05 EM1 Düsseldorf 250

Pixelpancho am Boui Boui Bilk:
Graffiti Düsseldorf

Graffiti Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde unter Düsseldorf, Graffiti abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Graffiti & Streetart in Düsseldorf (Part 1/2)

    • dosenkunst sagt:

      Ja, tolle Sachen in Düsseldorf. Vor zwei Jahren hat die Schirn Kunsthalle mal eine Graffiti-Ausstellung in Frankfurt gemacht mit brasilianischen Künstlern, auch in den Straßen, ähnlich schöne Motive. Nach Ende der „Ausstellung“ wurde alles wieder in den Urzustand versetzt. Da sind die Düsseldorfer weiter.

  1. Jetamele sagt:

    Wow! Ganz tolle Motive hast du da gefunden. Wusste gar nicht, dass Düsseldorf so bunt ist … 😉 Ich hab diese Stadt ganz anders in Erinnerung, aber die ist lange her und inzwischen wird sich einiges verändert haben. Ich war in den vergangenen Jahren immer nur in Köln …. und das ist definitiv und recht unübersehbar bunt.
    Diese Figuren oben sind jedenfalls allesamt toll. Schöner Post und ganz sicher eine spannende Entdeckungsreise …

    • dosenkunst sagt:

      Ich danke dir. Wie in vielen Städten, auch in Hamburg 😉 muss man im richtigen Stadtteil unterwegs sein. In Köln ist das wohl Ehrenfeld, in Düsseldorf Bilk. Die City’s selbst sehen ja mittlerweile durch überall gleiche Geschäfte sehr austauschbar aus. Umso spannender ist es Tipps von Insidern zu bekommen und dann nochmal neu auf Entdeckungsreise zu gehen.
      Grüße

      • Jetamele sagt:

        Da hast du sicher Recht. Aber es gibt ja Städte, die im Vorhinein einfach schön bunter wirken.
        Die Innenzentren kann man ja tatsächlich gleich außen vor lassen, die sind ja meist uninteressant, was das angeht. In Hamburg mag es sich ja konzentrieren zwischen Schanze, St. Pauli und Altona, aber im Grunde, stelle ich zunehmend fest, findet man überall was. Wenn man mit Bus oder Bahn fährt, dann entdeckt man schon ganz viel, ich glaube, hier gibt es wirklich viele Orte außerhalb des Konzentrationsraumes, wo sich Strassenkunst finden lässt. Ich finde das ganz spannend und meine seit einiger Zeit anstehende Entdeckungsreise in meiner eigenen Stadt steht ja noch aus …
        Ich werde dann überall Nadeln in den Stadtplan stecken, versprochen 😀

    • dosenkunst sagt:

      Also, das mit dem Rosa wäre halt einfach gewesen…
      https://dosenkunst.de/wp-content/uploads/2015/06/wpid-wp-1434033236274.jpeg
      Ansonsten versuche ich schon die festgelegten Geschlechterkonventionen bzw. Farbzuschreibungen (rosa, hellblau) zu durchbrechen.
      Falls du es wirklich ernst meinst mit den Farben, dann gib mir nochmal die genauen Wünsche durch, Adresse vielleicht per Mail. Farbname und Nummern hier:
      http://www.canpire.com/spraydosen/montana-black-400ml.html
      Habe übrigens extra wegen dieser Unterhaltung meine Kommentarebenen von 6 auf 10 erhöht, das reicht aber auch nicht. 🙂

      • Jetamele sagt:

        😀 tut mir sehr leid, dass diese Kommunikation deine Kommentarebenen überfordert, aber bei deinen guten Vorlagen ist es manchmal einfach schwer, NICHT nochmal zu antworten. 😉
        Ich hab das mit dem Rosa schon als Scherz aufgefasst, keine Sorge. Und ausserdem musste ich doch heraus finden, ob DU das mit den Dosen eigentlich ernst meinst 😉
        Danke für den Link, ich war schon auf der Seite, muss mich da aber erstmal orientieren. Bei sooo vielen Farben gehen mir diverse Ideen durch den Kopf …

  2. leodelatorre sagt:

    Magnífica colección de fotos y de arte.
    Saludos

  3. Jetamele sagt:

    Danke für den Hinweis. Ich hing noch in der Denkschleife, wie denn jemand die kleinen Nadeln an den Mauern wiederfinden soll, wenn er quer durch Hamburg läuft. Aber Pflöcke einschlagen ist immer gut! 😉

  4. Toll. Die plastische Wirkung, die viele Bilder haben gefällt mir richtig gut.
    LG Oli

  5. dosenkunst sagt:

    Der war gut, ich mußte wirklich laut lachen, hab immer noch ein Grinsen im Gesicht. Vielen Dank dafür.
    Ich schulde dir übrigens noch 2 Dosen. Lieblingsfarbe?

  6. dosenkunst sagt:

    Ich dachte halt eine Farbe wäre ein wenig langweilig. Und wenn dann noch … rosa? bei dir ankommt? Hm. Was wünscht frau sich für ihre Toilette?

    • Jetamele sagt:

      Petrolblau und Dunkelrot.
      Meine Lieblingsfarben.
      Würde aber für meinen kreativen Einsatz sattes Himmelblau und Grün bevorzugen.
      Nur damit dieses ‚Rosa‘ aus deinen Ideen verschwindet … 😉

  7. Pingback: Graffiti & Streetart in Düsseldorf (Part 2/2) | Dosenkunst – Graffiti im Rhein-Main-Gebiet

  8. Viola sagt:

    So, jetzt komme ich endlich mal dazu, mich kurz zu Wort zu melden. Freut mich sehr zu sehen und zu hören, dass mit der Tour alles so gut geklappt hat und Du meinen Lieblingsbilder und quasi auch meiner Nachbarschaft einen Besuch abstatten konntest. Das Blumenmädchen von Kurznachzehn habe ich übrigens Schicht für Schicht, Schablone für Schablone, entstehen sehen, das war schon ziemlich cool. An der Fleher Brücke war ich selbst ja noch nie, aber ich sollte wohl mal hin 🙂

    • dosenkunst sagt:

      Die Sachen von Kurznachzehn finde ich besonders stark. Manchmal sind mir diese kleinen Sachen viel lieber als irgendwelche Riesendinger. Und wir hatten ja Fahrräder dabei, von Bilk bis zur Fleherbrücke braucht man nicht lange damit… 😉

Kommentar verfassen