Herakut in Köln – „ohne dich würde ich mich nicht trauen“

Graffiti Streetart Köln Ehrenfeld„ohne dich würde ich mich nicht trauen. we love even the scary looking ones.“
Das Mural von Herakut von 2011 findet ihr in Köln-Ehrenfeld am Bürgerzentrum in der Venloer Straße.

Graffiti Streetart Köln Ehrenfeld Graffiti Streetart Köln Ehrenfeld Graffiti Streetart Köln Ehrenfeld Graffiti Streetart Köln Ehrenfeld

Dieser Beitrag wurde unter Graffiti, Herakut, Köln abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Herakut in Köln – „ohne dich würde ich mich nicht trauen“

  1. tikerscherk sagt:

    Ich mochte Herakut mal sehr gern. Inzwischen empfinde ich das was sie machen leider immer häufiger als mainstreamigen Kitsch.

    • dosenkunst sagt:

      Naja, sie haben halt ihren Stil gefunden. Du hast schon Recht, sieht sich alles irgendwie ähnlich, trotzdem gefällt mir die Mischung aus fotorealistischen Augen und grobem drumherum. Das macht sie schon irgendwie einzigartig. Dazu kommen Aktionen, wie die Kunstaktion in einem Flüchtlingsheim in Syrien, finde ich gut und schärft ihr Profil.

  2. Paleica sagt:

    ich liebe ja die kunstwerke von herakut mit ihrer absolut unverkennbaren schrift. toll!

  3. Wow, das gefällt mir total gut!

  4. Publicviewer sagt:

    Unsere ganze Stadt ist voll davon, ich kanns nicht mehr sehen.
    Außerdem bleibt regionalen Künstlern wiedermal nur das Nachsehen… 🙂

    • dosenkunst sagt:

      Naja, die großen Wände werden halt oft von renomierten und guten Künstlern von außerhalb gemalt, da wollen die Verantwortlichen kein Risiko eingehen. Die Lokalen fangen klein an und habe die Möglichkeit dann irgendwann so gut zu werden, das sie groß dürfen. Ist wie in Museen, da werden auch die „Meister“ für Ausstellungen eingekauft. Und besser als graue Wände finde ich die Sachen allemal. Aber jedem gefällt ja was anderes gut.

  5. Sehr schön, diese Hauswand begeistert mich!

Kommentar verfassen