Ruheorte – Old school (1)

Lost Places Schule-0104Ihr könnt euch nicht vorstellen war für ein Fest das für mich war durch dieses Gebäude zu laufen. Eure Erinnerungen an die Schulzeit? Gut, schlecht? Wer von euch hat sich gewünscht, dass mal eine Bombe drauf fällt und die Schule dann auf unbestimmte Zeit ausfällt…. so sieht es aus wenn 4 Jahre keine Schüler kommen. 🙂

Lost Places Schule-0006-2 Lost Places Schule-0017-2 Lost Places Schule-0025 Lost Places Schule-0034-3 Lost Places Schule-0049-2 Lost Places Schule-0095 Lost Places Schule-0099

Dieser Beitrag wurde unter Abandoned Houses, Fotografie, Lost Places abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Ruheorte – Old school (1)

  1. Winterlicht sagt:

    Mist, mein Kommentar ist weg, oder? Nochmal:
    Deine Fotos finde ich sehr interessant, weil es so viel zu sehen und zu entdecken gibt. Das Format macht sich richtig gut. Wenn ich mich entscheiden müsste, wären das erste und das dritte Foto meine Favoriten. Mir gefallen die Farben (nicht so bunt) und beim dritten Foto auch die Blickführung. Ich kann aber auch sagen, dass mich die Fotos in gewisser Weise deprimieren. Es macht mich traurig den Verfall einer Schule zu sehen. Eigentlich sollte dort Kindergeschrei und wuseliges Treiben herrschen. Nicht Leere und Zerstörung. Aber ich schätze, dass ist so, denn nichts im Leben ist für immer. 😉

    Meine Schulzeit war übrigens gut. Besonders dann nachher in den älteren Jahrgängen. Grundschule war eher … mmmhh … langweilig. 😀 Und dieses Jahr fängt mein Sohn mit Schule an – sehr aufregend. Für ihn und für mich.

    Schönes Wochenende, Annett

    • dosenkunst sagt:

      Hab ihn nicht wiedergefunden, deinen verlorenen Kommentar. Ist immer ärgerlich, kenne ich auch. Drum dir umso größeren Dank für die doppelte Mühe.
      Die Schüler dieser Schule durften in eine neues Gebäude umziehen, mit Mensa und allem Schnick-Schnack, worum sich keiner gekümmert hat ist die Nachnutzung des alten. Sowas dauert immer (manchmal?) viele Jahre.
      Und die Idee mit der Bombe in der Schule ist übrigens auch von meinem Sohn, der aber schon in der 9. ist. Da haben die solche Gedanken, jeden Mittag nach dem nachhause kommen 😉
      Auch dir ein schönes WE. Jörg

  2. Jetamele sagt:

    Super Bilder!
    ;D auf die Idee mit der Bombe wär ich damals echt nicht gekommen, erstaunlich eigentlich …
    Aber ich bin beeindruckt, WIE lange die braune Pflanze durchgehalten hat. Ey, ich sags dir, die sind stärker als wir!! 4 Jahre ohne Wasser UND trotzdem noch da. 😉
    Lieben Gruß, Andrea

    • dosenkunst sagt:

      In dem Gebäudekomplex gibt es einen Innenhof, ist völlig verwildert. Wäre spannend zu sehen wie das dort in 20 Jahre aussieht. Ich fürchte aber irgendwelche Idioten hätten bis dahin alle mehrmals abgefackelt. Wenn ich von solchen Orten erfahre, sind leider schon viele andere vor mir dort gewesen. Und das sind einige Fotografen und viele Vandalen. Leider.

  3. Jetamele sagt:

    Ja, das ist tatsächlich schade. Offenbar brauchen manche Leute Orte, an denen sie sich destruktiv austoben können, vielleicht besser dort als anderswo …
    Trotzdem, du hast Recht, es wäre interessant, diesen Verfall und die Rückkehr der Natur mit der Zeit beobachten zu können.

  4. Boah, da wär ich auch gern mal! Wo ist denn das? Bzw. kann man da frei zugänglich rein? Sehr inspirierend. Ein Lost Place wie er schöner und spannder nicht sein kann. Gerade beim Thema Schule… Klasse!

  5. dosenkunst sagt:

    Welcher Zombie würde auch in Hamburg auftauchen?

  6. dosenkunst sagt:

    Obwohl, im alten Elbtunnel, das hätte was 🙂

  7. dosenkunst sagt:

    Ach, HH ist so nett, so sauber, so backsteinig, da haben die einfach nix verloren. Irgendwie.

  8. Christine sagt:

    Die location würde mich auch interessieren.Ist sie noch aktuell?

Kommentar verfassen