Graffiti in Frankfurt – Das Dreckige Dutzend Teil 2 in Ginnheim 2018 (Alle Ergebnisse)

Am Wochenende wurde gemalt, am Montag das Gerüst abgebaut, hier nun die komplette unverstellte Wand. Ist schön geworden. Vor allem den Jungle-Hintergrund als Verbindung der einzelnen Pieces finde ich sehr gelungen. Fein gemacht.
Die Künstler an der Wand sind: SEAN, CINK, AMBER, ZAK, JAY-T, RADIK, CAESAR, MIND21, MONE, DAWO und WIRED TO THE MOON.
Viele weitere Bilder, alle Ergebnisse findet ihr bereits im Netz, ua. beim Veranstalter selbst, Das dreckige Dutzend/Facebook, Veranstalter/Webseite/offiziellstadtkind (mit Diskussion in den Kommentaren ob das wirklich gut war), bei mainstyle oder, oder….

4 Gedanken zu „Graffiti in Frankfurt – Das Dreckige Dutzend Teil 2 in Ginnheim 2018 (Alle Ergebnisse)“

  1. Pingback: Das dreckige Dutzend 2018 “Großstadtdschungel” Graffiti am Niddapark | MAINSTYLE Frankfurt

    1. Naja, da hat jede/r so seine eigene Sichtweise.
      Das sieht hier irgendwie nach einem battle legal versus illegal aus, bzw. jemand fühlt sich angepisst, weil seine alten Pieces übermalt wurden. Schade das man das nicht anders hätte lösen können. Ich steh auf niedliche Bilder. Aber auch auf vieles andere, was an Schriftzügen auf den Wänden steht.

Kommentar verfassen