IBUg 2018 in Chemnitz in der Textima Nadel Fabrik (Part 1/2, 24 Bilder)

Bereits im letzten Jahr habe ich mir die IBUg in Chemnitz angeschaut (IBUg = Industriebrachenumgestaltung). Für Fotografen, die verlassene Orte und Graffiti mögen, der heilige Gral. Bilder gab es bisher nicht, die folgen aber in den nächsten Tagen. Nach meinem Besuch der diesjährigen IBUg während der Vorbereitungen, war  ich mittlerweile auch während der normalen Öffnungszeit dort, gleich am Freitag Nachmittag haben wir 3 Stunden in der Textima Nadel Fabrik in Chemnitz verbracht.
Hier die ersten Bilder. Bei 130 Künstler*innen können nicht alle dabei sein, das war aber auch nie mein Anspruch. Ich zeige mal wieder meine Lieblingsbilder…. Teil 1.
Wer Lust auf das Festival hat, auch am ersten Wochenende im September 2018 hat die IBUg noch einmal geöffnet.

7 Gedanken zu „IBUg 2018 in Chemnitz in der Textima Nadel Fabrik (Part 1/2, 24 Bilder)

    • Vielen Dank. Der Reiz des Festivals liegt auch darin, das sehr viele unterschiedliche Kunstformen zusammen kommen und vorallem wie und das sie die alten Gebäude für ihre Kunst verwenden.
      Gruß aus mittlerweile wieder Hessen.
      Jörg

      • Guten Morgen, Jörg, ich stelle mir eine gelungene Atmosphäre vor. Sei froh, dass du jetzt wieder in Hessen bist, jetzt ist die Stimmung in Chemnitz ganz sicher schrecklich. Ich bin erschrocken!
        Viele Grüße aus dem sonnigen Berlin von Susanne

        • Hallo Susanne,
          wir sind am Sonntag Morgen in Chemnitz abgereist, kurz bevor der Mann erstochen worden ist.
          Am Freitag waren wir noch in der Innenstadt unterwegs, zwar nicht auf dem Stadtfest, aber genau dort wo am Sonntag die Hetzjagden der Nazis stattgefunden haben. Ein beschissenes Gefühl.
          Wir haben versucht an dem Abend in einem Supermarkt etwas zu kaufen, die Massen haben dort in einem Discounter Palettenweise Dosenbier in Rudeln aus dem Laden geschafft um zu …. feiern?
          Wo das alles hinführt hätte ich aber niemals gedacht.
          Gruß aus Hessen, Jörg.

          • Hallo Jörg,
            das glaube ich dir, dass das ein beschissenes Gefühl ist!!!
            Ich habe auch ein beschissenes Gefühl und ich bin lange Zeit nicht in Chemnitz gewesen. Bestimmt so ungefähr 20 Jahre und das, obwohl es so nah an Berlin liegt.
            Viele Grüße von Susanne

  1. Pingback: IBUg 2018 in Chemnitz in der Textima Nadel Fabrik (Part 2/2, 26 Bilder) | dosenkunst.de

  2. Pingback: IBUg 2015 in Plauen in der alten Kaffeerösterei | dosenkunst.de

Kommentar verfassen