Reise durch Asien 2019 #21 Kep in Kambodscha – Lost Graffiti

Kep liegt kurz hinter der Grenze wenn man vom Mekong Delta an der Küste in Kambodscha einreist. Viele fahren hier nur durch um zu den Bade-Inseln mit den schönen Stränden zu gelangen. Kep war in den 70ern mal ein beliebtes Reiseziel der High Society, viele dieser Überreste machen den einen Ort für Urbex und Graffiti-interessierte spannend. Weitere Infos ua. bei kathmandu & beyond.

4 Gedanken zu „Reise durch Asien 2019 #21 Kep in Kambodscha – Lost Graffiti“

    1. Das war schon eine abgefahrene kleine Stadt. Es gab mal 200 von diesen alten verlassenen Häusern, viele stehen aber nicht mehr oder es leben dort Menschen. Wenn ich weitere Absichten gehabt hätte, Buch, hätte ich nor ein paar Tage Zeit und wohl auch Geld in die Hand nehmen müssen, um Bewohner zu bezahlen. Die Graffiti selbst sind alle schon älter, wohl im Rahmen eines Graffiti Projekts in Phnom Penh 2016 entstanden. Da haben die Maler sich in Kep wohl noch ein wenig ausgetobt.

    1. Schön das dir der Beitrag gefällt. War eine gute Mischung zwei meiner Lieblings Themen. Und das auch noch in einemand, in dem ich nicht damit gerechnet habe.
      Grüße aus Laos.
      Jörg

Kommentar verfassen