Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 1/4)

Ein sehr umfangreicher Beitrag von Heike auf ihrem Blog streetartgallery.eu über Graffiti und Street Art in Paris hat vor ein paar Wochen die Sehnsucht geweckt mich selbst wieder auf die Suche zu begeben. 2 Urlaubstage, Freitag bis Montag, mit dem ICE ganz früh zum Gare de L’Est, 10.00 Uhr dort, direkt ins Hotel und los ging es.
Kein Eiffelturm, kein Louvre oder Notre Dame, nur laufen und fotografieren, das sollte es sein. In 4 Tagen sind 4 Spaziergänge möglich, vieles habe ich bereits gesehen vor 2 Jahren, das waren dann leider nicht die absoluten Hightlights. So viel tut sich dort auch nicht, alles braucht seine Zeit. Diese Erfahrung hatte ich bereits vor ein paar Jahren in London gemacht, einfach nur die alten Spot erneut anlaufen reicht manchmal einfach nicht aus.
Aber, Paris ist so groß, das wir vieles neu erkundet haben, insbesondere im 13. Arrondissement in der Nachbarschaft der Butte aux Cailles wurden wir vielfach fündig. Schön.
Allerdings auch dort und so nicht vor zwei Jahren in Erinnerung: Die Hausbesitzer reinigen ganze Straßenzüge von Schmierereien aber auch wunderschöner Street Art, man kann den Künstlern nur genug Eifer wünschen um freie Wände neu zu nutzen.
Beginnen möchte ich mit dem ersten Tag und einigen Motiven aus der City, heißt in Paris alles zwischen Gare de L’Est und der Seine, 2. Arrondissement.

4 Gedanken zu „Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 1/4)“

  1. Pingback: Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 2/4) Canal Saint-Martin – dosenkunst.de

  2. I really like your blog. A pleasure to come stroll on your pages. A great discovery and a very interesting blog. Fascinating and beautiful. I will come back to visit you. Do not hesitate to visit my universe. See you soon

Kommentar verfassen