dasdreckigedutzend

Graffiti in Frankfurt – Das dreckige Dutzend 2020 in der Schmickstraße

  • von

Trotz Virus und etwas verkleinert wurde am letzten Wochenende im Frankfurter Osthafen gemalt. In der Schmickstraße direkt neben der Wand vom Vorjahr trafen sich wieder 12 KünsterInnen (Das dreckige Dutzend) aus Deutschland und Europa um einer blauen Wand etwas mehr Farbe zu spendieren. Thema in diesem Jahr: Irgendwas aus der Heimat. Die folgenden Künstler waren am Start: BORN CREW (Frankfurt) | MONKEY (Wiesbaden) | LONE (Wiesbaden) | STEN (Aschaffenburg) | TUFF STUFF CREW (Aschaffenburg) | JMSCUTZ (Schweiz) | ZWERG (Schweiz) | RADIK.42 (Koblenz) | MISTER (Berlin) | AMBER (Frankfurt)  | SPEEDY (BATTLE SQUAD) (Aschaffenburg) | CINK (Frankfurt).
Das Portrait von Muhammad Ali ist ein 2 Meter hohes Stencil von JMSCUTZ (reddevilangeldast auf Instagram), eingerahmt von einem Piece von Zwerg (zwerg1305).
War mal wieder eine schöne Veranstaltung mit interessanten Gesprächen, vielen Dank an Amber für die Orga in diesen schwierigen Zeiten.
Ich beginne mal mit ein paar Bildern vom Samstag Abend, das meiste noch work in progress, einiges bereits fertig. Die fertigen Motive ergänze ich nach einem zweiten Besuch unten in der Galerie. Sorry, geht nicht anders, sonst geht der Beitrag wieder unter, so wie im letzten Jahr.

Bilder vom Samstag, work in progress:

Update, Sonntag, 13.09.2020: Hier nun die fertigen Motive, alle am Sonntag fotografiert, alle Motive von links nach rechts, 2 Maler waren noch unterwegs, die Loreley und die Frankfurter Gallsuwarte sind noch nicht fertig: