Ruheorte – Pelikane, Kälte und Kreativität

Der Besuch bei Eiseskälte auf diesem Abrissgelände hielt besondere Herausforderungen bereit. Wir wussten am Eingang noch nicht genau was uns erwartet, ob sich ein Besuch überhaupt lohnen würde. Aber nicht zu wissen was denn auf einen zukommen mag, erhöht die Spannung ja ungemein. Es hat Spass gemacht bis zu dem Zeitpunkt, als ich mit einem Bein bis zum Schritt in diesem vermaledeiten Wasserbecken (erstes Bild) eingebrochen bin und dabei meine Kamera komplett versenkt habe. Eine Olympus im Eiswasser, die Sony mit Wasser bespritzt, beide haben immer noch einen Schaden. Und ich hatte keinen Bock meine Fototour abzubrechen, deswegen haben wir noch eine halbe Stunde weiter fotografiert.
Das geht mit der “eigentlich” wasserdichten Olympus noch immer, der Auslöser funktioniert aber nicht mehr zweistufig, dh. das Bild wird sofort (nach Scharfstellung) gemacht. Bei der Sony ist der Klapp-Monitor defekt, das habe ich erst zuhause bemerkt. Die Garantie ist aktuell 2 Tage abgelaufen, den Fotohändler in Wiesbaden gibt es nicht mehr.
Eine kleine Bilderauswahl…

Weiterlesen