Brasilianische Graffitikunst in Frankfurt – Ausstellung in der Schirn

Brasilien wird in diesem Jahr Gastland der Buchmesse sein. Aus diesem Anlass hat die Schirn Kunsthalle Frankfurt 11 Streetartkünstler und Künstlergruppen aus Brasilien eingeladen und zeigt ihre Bilder in der Schirn, aber auch an verschiedenen Orten in Frankfurt. Unter anderem wird ein kompletter Zug der U-Bahn-Linie 5 bemalt.

Die Ausstellung Street-Art Brazil findet vom 5. September bis zum 27. Oktober 2013 in der Schirn statt. Nähere Infos auf der Webseite der Schirn und im Onlinemagazin der Schirn. Die Bilder sind aus dem Pressebereich zur Ausstellung.

Ich werde mir die Ausstellung in der Schirn auf jeden Fall anschauen und bin gespannt auf die Aktionen in Frankfurt.

Schirn-Presse_Jana_Joana__Vitche_2006a

Jana Joana & Vitché, São Paulo, 2006, © Jana Joana & Vitché

Schirn_Presse_Speto_Beco_do_Grafiti_Sao_Paulo_2011a

Beco do batman (Graffiti-Viertel im Stadteil Vila Madalena), Vila Madalena, São Paulo, 2013, Foto: METRÓPOLE PROJETOS

Schirn_Presse_Fefe_Talavera_Sao_Paulo_2006a

Fefe Talavera, São Paulo, 2006, © Fefe Talavera

 

Dieser Beitrag wurde unter Frankfurt, Graffiti, Schirn, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Brasilianische Graffitikunst in Frankfurt – Ausstellung in der Schirn

  1. Gerade in Frankfurt sieht man so viele Grafitties, die die ganze Stadt kennzeichnen und verunschönern. Meistens sind es ja nur Tags, wo jemand seine 3 Buchstaben an die Wand klatscht und der Vermieter, dann neu Streichen muss. Gäbe es mal ordentliche Grafitti-Kunst, wie man sie in der Schirn betrachten kann, dann könne man durchaus mit Sprayern ein Kompromiss eingehen und diese Fördern, diverse Wende bereitstellen oder ähnliches.

    • dosenkunst sagt:

      Nun, ordentliche Kunst gibt es ja mittlerweile unter der Friedensbrücke und am EZB Bauzaun. Hier malen aber nur Profis. Was in Frankfurt fehlt, sind legale Flächen, an denen sich junge und lernende Künstler ausprobieren können, üben, besser werden, ohne in die Illegalität abzurutschen. Das gilt es zu fördern, solche Flächen gibt es in Frankfurt zu wenig. Da sind z.B. Bad Vilbel oder Wiesbaden weiter.

  2. Pingback: Streetart Brazil SCHIRN – U-Bahn end2end Teaser :) | Mainstyle Frankfurt Graffiti – 23 years after

  3. Pingback: Street-Art Brazil Ausstellung im Stadtbild Frankfurt – Preview Part 1 | Dosenkunst – Graffitis im Rhein-Main-Gebiet

  4. Pingback: Streetart Brazil Frankfurt SCHIRN – Preview Part 1 -2013 | Mainstyle Frankfurt Graffiti – 23 years after

  5. Pingback: Street-Art Brazil Ausstellung im Stadtbild Frankfurt – Preview Part 1 | Dosenkunst.de

Kommentar verfassen