Amsterdam (8) – Hall of fame am Flevopark/Zeeburgerdijk (27 Bilder, 02/2016)

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fameWenn ihr meinen Blog sehr aufmerksam verfolgt 🙂 dann wird euch nicht entgangen sein, dass ich über Fasching in Amsterdam war. Deswegen werden hier auch keine Faschingsbilder mehr kommen. In Sachen Graffiti gibt es neben der NDSM Werft einen weiteren Hotspot für die Dosenkunst im Osten von Amsterdam, die Brückenpfeiler direkt am Flevopark. Wir haben die Wände in einen Spaziergang eingebunden, der weiter bis zur KNSM Insel und zurück in die City führte. Kunst und viele spannende neue Wohngebiete im Osten. Orte, an denen ich nie zuvor gewesen bin.

Die Hall selbst war ein kleines, nein, großes Abenteuer und wirklich einzigartig in ihrer Lage. Nähert man sich den Wänden von der Straßenbahnstation fängt es relativ unspektakulär an, ältere Sachen, zwischen Parkplätzen und Schienen, im Wendekreis der Gleise. Irgendwann muss man durch einen Zaun, um den nächsten Pfeiler herum und steht mitten im Wasser. Gerade in diesem Moment fing die Sonne an zu scheinen, das Schilfgras glänzte und die bunten Bilder spiegelten sich in den Wasserflächen zwischen den Pfeilern. Zwischen den Pfeilern gab es kleine Stege oder Deiche, matschig, teilweise unter Wasser, Bretter und Dosen als Tritte um zum nächsten Pfeiler zu kommen. Klasse
(Dieser Link müsste Google Streetview öffnen, am Ende des ersten Brückenkopfes).

Überquert man/frau die Brücke über den Kanal, gibt es weitere Wände, die dann nur noch mit Gummistiefeln oder Boot zu erreichen sind. Das ganze Setting mit Hausbooten, bemalten Schiffen, Öltanks usw. gibt ein unglaublich tolles Panorama. Es ist mir völlig unverständlich, dass solche Orte in keinem Reiseführer zu finden sind. Ich habe mir im Vorfeld einige angeschaut. Das letzte Bild (aus der Kamera mit Effektfilter) ist dort entstanden.

Ich zeige hier nicht alle Bilder, nur einige Motive (27 Bilder) die mir besonders gut gefallen haben. Höhepunkt für mich war das Motiv von Sare, einer Künstlerin hier aus dem Rhein-Main-Gebiet, von ihr gab es ua. auch hier bereits einiges zu sehen (erstes Motiv 🙂 und das folgende).

Amsterdam

Inspiriert durch eine Diskussion vor ein paar Tagen bei jetamele (in den Kommentaren) hier ein Link zur Musik, die ich während der Erstellung dieses Beitrags gehört habe. Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber dieses Lied ist von vorne bis hinten stark – James Newton Howard – Hunger Games Mockingjay Part 2 Song 19.

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame

Ab hier alle Bilder in der Reihenfolge ihrer Entstehung:

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame

Amsterdam Graffiti Flevopark Hall of fame

Dieser Beitrag wurde unter Amsterdam, Fotografie, Graffiti, Hall of Fame abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Amsterdam (8) – Hall of fame am Flevopark/Zeeburgerdijk (27 Bilder, 02/2016)

  1. Jetamele sagt:

    Was für ein toller Beitrag!!!!
    Dein ungewöhnlich langer Text in Kombination mit der Musik erzeugt beim Betrachten der Bilder eine ganz spezielle Stimmung (in mir).
    Wow. Als ich den halb versunkenen Einkaufswagen gesehen habe, passte die Musik gerade perfekt. Krass.
    Eigentlich nichts für mich heute.
    Aber jetzt lächle ich.
    Wie cool, dass das offenbar mit durch die Diskussion bei meinem letzen Beitrag entstanden ist. Danke dafür! 🙂
    Erstaunlich, wie einen die Dinge weiter und weiter bewegen und irgendwo hin bringen. 🙂
    Lieben Gruß in den Abend.

    • dosenkunst sagt:

      Ich finde es auch ziemlich spannend, aus welchen Gründen man einen Beitrag macht, was in einem selbst dahinter steckt und wieviel man davon dann nach außen transportieren kann. Wenn ich mich selbst betrachte und mit welcher Oberflächlickkeit ich manchmal durch die Beiträge zappe, nur um „alles“ gesehen zu haben, da frage ich mich schon wie viel der Quintessenz bei den Zusehern ankommt. Nun, und manchmal wird etwas ausgelöst (wie bei dir im Beitrag) mit dem man selbst nicht gerechnet hat und das dann über die Kommentare wieder zu einem selbst zurückkommt und den Beitrag … perfektioniert. Aber genau das hast du glaube ich auch ausgedrückt zwischen deinen beiden Smileys. 🙂 Einen lieben Gruß zurück.

      • Jetamele sagt:

        🙂 wie soll man sonst ausdrücken, dass man lächelt, als mit diesen blöden Smileys?? 😀
        Nee, im Ernst. Ich hab gerade gedacht, wie toll es ist, manchmal zu sehen, wie ein Gedanke weiter wirkt, wie irgendetwas aus irgendeinem Gespräch oder Austausch hängen bleibt und in einem weiter arbeitet. Und irgendwann entsteht daraus etwas. Und zeigt sich. Toll.
        Hier auf dieser Plattform lässt sich diese Inspiration manchmal beobachten, das ist so klasse. 😉
        Man weiß ja nie, was man anstößt mit Beiträgen, Kommentaren oder Antworten. Und dann sieht man plötzlich etwas, wo man merkt: ‚huh, darüber sprachen wir doch gerade‘.
        Das ist toll. Wie ein Impuls, bei dessen Start man nicht weiß, was er auslöst. 😀
        Klingt so groß, so mein ich das gar nicht. Aber manchmal weiß man ja noch nicht mal, dass man einen Impuls setzt und der löst bei jemand anderem etwas aus und dann entsteht etwas.
        Das geht nicht immer. Ich kenne das auch, durch manches zappe ich mich auch nur durch. Soviel Input kann ich nicht aufnehmen.
        Aber eben nicht durch alles, bei manchem bleibe ich hängen. Auch öfter. Und dann gucke ich genau hin. Gut so!! Denn es lohnt sich.
        Gute Nacht!! Smiley.

  2. Super Serie mit starken Bildern die sicher auch einzeln sehr gut wirken. Ich mag vor allem den Einkaufswagen 😉 Und in Verbindung mit Film bzw. Musik wirkt alles noch lebhafter… Top!

    • dosenkunst sagt:

      Vielen, vielen Dank. Ja, den Einkaufswagen habe ich auch gemocht. den gibt es in unterschiedlichen Ausführungen auf der Festplatte. Und die Musik als Unterlegung war mal eine andere Idee, auch wenn das ja eigentlich dann schon sehr persönlich wird. Da werden ja Gefühle mit transportiert.
      Aber wem erzähle ich das, Musik hat bei dir ja nochmal einen anderen Stellenwert als bei mir.
      Einen lieben Gruß in die Nacht.
      Jörg

  3. K. sagt:

    Im Juni bin ich in Amsterdam, da muss ich unbedingt auch hin! Danke für die Eindrücke 🙂

  4. Pingback: Graffiti von Ives One in Amsterdam | dosenkunst.de

Kommentar verfassen