USA – 13 Landscapes between Seattle & San Francisco

USA Reise Olympic National ParkMeine Reise in den Nordwesten der USA & Vancouver liegt schon wieder fast ein Jahr zurück, die Naturaufnahmen vom Olympic Nat. Park wollte ich hier aber unbedingt noch zeigen. Ergänzt habe ich die unglaubliche Strand-Scenerie (totes monumentales Holz und tiefgrüner Urwald liegen nur ein paar Kilometer auseinander und gehören zum gleichen Nationalpark) um weitere Landschaftsbilder, auch die Golden Gate Bridge wollte nochmal in die Welt hinaus.

USA Reise Olympic National Park USA Reise Olympic National Park USA Reise Oregon USA Reise Crater Lake Nationalpark USA Reise

USA Reise USA Reise Olympic National Park USA Reise Olympic National Park USA Reise Olympic National Park USA Reise Olympic National Park USA Reise Olympic National Park 2015 EM1 Reise USA & Canada 3487

A post to participate in the Weekly Photo Challenge: Landscapes

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, San Francisco, USA, Weekly Photo Challenge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu USA – 13 Landscapes between Seattle & San Francisco

  1. rabirius sagt:

    I like the dead trees by the lake.
    The trees covered in moss are pretty cool as well.

  2. jmacindoe sagt:

    Great collection and range of photos. I really like the textures and colours in the first photo.

  3. frankbrehe sagt:

    Schön das du die Aufnahmen zeigst. Irgendwann fahre ich da auch mal hin.

  4. stadtauge sagt:

    tolle bilder & serie! super! inspirierend! ich will da auchmal hin!
    sonnige grüße aus berlin, daniel

  5. Beautiful, crisp photos!

  6. tgeriatrix sagt:

    Wunderschöne Bilder! Gutes Auge!

  7. Pingback: Landscape (Powerlines) | What's (in) the picture?

  8. Jetamele sagt:

    Wow, sehr tolle Bilder!! Und diese Farben und diese Weite und diese heraus strömende Stille …… meine Augen sind ganz groß!! 🙂
    Ansonsten zeigt sich ja hier mal wieder wundervoll dein Hang zum Morbiden. ;D Hübsch.

  9. Winterlicht sagt:

    Da packt mich glatt die Reiselust. San Francisco kenne ich, aber in Washington war ich noch nie. Den Olympic National Park würde ich schon gern mal besuchen. Erst recht nach Deinen Fotos! Da sind tolle bei. Sag mal, das 5. Foto von oben, ist das der Crater Lake in Oregon?
    Das tote Holz ist schön in Szene gesetzt und die roten Blätter bringen ordentlich Farbe rein. Es wäre doch wirklich schade, solche Schätze ungezeigt auf der Festplatte schlummern zu lassen. 😉

    LG, Annett

    • dosenkunst sagt:

      Ja, das ist der Crater Lake. Wir haben viel gelesen im Vorfeld, die Erwartungen waren riesig und würden nicht enttäuscht. Incl. tollem Visitorcenter. Ein wunderschöner Ort auf unserem Planeten.
      Danke für dein Lob. Ich habe natürlich viel mehr Bilder gemacht, hier nur eine kleine Auswahl.
      …. Vielleicht starte ich irgendwann mal einen Reiseblog. 😉
      Grüße aus Madrid

      • Winterlicht sagt:

        Ja, der Crater Lake ist einen Besuch wert. Ich fand es aber schwierig ihn fotografisch in Szene zu setzen. ;). Bist Du runter gelaufen?

        Ich bin sehr auf Deinen Reiseblog gespannt 😀

        Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit in Madrid und freu mich schon auf Deine fotografischen Eindrücke.

        Gruß, Annett

  10. Pingback: Experimente und Erinnerungen – Winterlicht Fotografie

Kommentar verfassen