Von Mainz nach Bingen – Kleiner Graffiti & Streetart – Reiseführer 2016

Graffiti IngelheimDie klassische Fahrradtour von Mainz nach Bingen führt am Rhein entlang und ist touristisch gut erschlossen. In Sachen Kunst gibt es dort aber nicht viel zu entdecken, auch diese bin ich schon geradelt. Für diese Strecke habe ich mir etwas besonderes überlegt, ich wollte alle mir bekannten Spots für Graffiti und Streetart anschauen und diese sportlich und fotografisch miteinander verbinden. Insgesamt hatte ich am Abend etwa 65 km auf dem Tacho, fährt man die Strecke aber direkt ohne große Umwege sind es wohl nur ca. 40 km. Die Suche nach z.B. traurigen Mädchen in der Mainzer Neustadt ist allerdings ohne ein bisserl Sucherei nicht machbar, auch wenn man vorher eine Karte mit Fundorten studiert. Aber das macht auch irgendwie den Reiz der ganzen Strecke aus, denn eine Schatzsuche macht mir mehr Spass als ein Fahrradrennen.
Zu den einzelnen Orten schreibe ich nicht viel, in den letzten Jahren habe ich immer wieder Bilder von dort gezeigt, neu für mich war Bingen und deswegen auch Ziel der Reise. Grob orientiert habe ich mich an der Heatmap für die traurigen Mädchen, deswegen war die Route durch das Land notwendig. Für genaue Fundorte schaut sie euch im Original an.
Achtung: Dies ist ein umfangreicherer Beitrag als sonst mit insgesamt 24 Bildern. 🙂

Die Map ist ein Experiment für mich, normalerweise zeige ich ja einen Screenshot. Das Einbinden in den Beitrag hat aber scheinbar funktioniert. Die Route stimmt nicht hundertprozentig mit meiner Reise überein, gibt aber vor allem zwischen den Orten einen groben Hinweis.

Los geht es am S-Bahnhof in Mainz-Kastel, wenn ihr die Meeting of Styles-Wände nicht kennt, sollte man dort viel Zeit zum Schauen einplanen:

Graffiti Mainz-Kastel Graffiti Mainz-Kastel Graffiti Mainz-Kastel

Über den Rhein in die City von Mainz, Jagd auf Klebemonster:

Mainz Klebemonster Streetart Mainz Klebemonster Streetart

In der Mainzer Neustadt gibt es besonders viele traurige Mädchen zu sehen, ich schätze mal um die 10-15 (wenn ihr an aktuellen Fotos zum Thema Streetart in Mainz interessiert seid, schaut euch den Instagramm-Account von schplock an):

Graffiti Mainz

Weiterlesen

Ingelheim und seine 3 Hasen

Graffiti IngelheimIn Ingelheim (man sagte mir es liegt am Rhein, gesehen habe ich ihn dort nicht) gibt es eine Hall of fame, Graffiti satt. Posten könnte ich jetzt also viele, viele Bilder …. aber wie das immer so ist wollten drei davon genau jetzt in die Welt hinaus.

Graffiti Ingelheim Graffiti Ingelheim

Update für Orte für Graffiti im Rhein-Main-Gebiet (22 Wände)

Bad Vilbel Dortelweil - Lärmschutzwand

Bad Vilbel Dortelweil – Lärmschutzwand

Seitdem ich mit dem Blog angefangen habe, besuche ich regelmäßig auch mir neue Orte für Graffiti im Rhein-Main-Gebiet. Vor einiger Zeit habe ich deswegen dafür eine eigene Übersicht-Seite veröffentlicht und nun aktualisiert. Neu hinzugekommen sind natürlich die Hall of Fame am Ratswegkreisel in Frankfurt, das Jugendhaus am Bügel in Frankfurt, die Hall of Fame in Ingelheim, die Hall of Fame in Gelnhausen, die Unterführung der A66 in Maintal-Bischofsheim (Projektwand) und der Brückenkopf in Mainz-Kastel (ist mir bisher durch die Lappen gegangen). Wer also gerne schauen oder fotografieren möchte, findet an allen Orten interessante Motive. Wer malen möchte, muss sich vorher informieren, ob die Wand legal ist und welche Regeln gelten. Einige der Wände sind „fertige“ Projektwände.

Die Wände sind nicht sortiert, vielleicht mache ich das irgendwann mal. Neue Bilder folgen direkt nach dem Text.

Offenbach - Ringcenter, Projektwand

Offenbach – Ringcenter, Projektwand

Projektwand von Herakut am Bahndamm in Bad Vilbel

Projektwand von Herakut am Bahndamm in Bad Vilbel

Wiesbaden / Delkenheim - Aktion Farbenfroh Projektwand

Wiesbaden / Delkenheim – Aktion Farbenfroh Projektwand

Hall of fame in Worms

Hall of fame in Worms

Maintal Dörnigheim - Galerie Freiraum

Maintal Dörnigheim – Galerie Freiraum, malen nur mit Anmeldung

Weiterlesen

Hall of fame in Ingelheim

Graffiti IngelheimEs sind mit dem Auto von Mainz nur 20 Minuten bis nach Ingelheim, die Hall-Of-Fame liegt damit ein bisschen Abseits der Graffiti-Zentren Mainz und Wiesbaden und damit außerhalb meiner Reichweite. Bis jetzt. Laut Kontext ist die Wand legal, über die legal-walls-Webseite findet man sie aber nicht. Vom Bahnhof aus sind es nur 5 Minuten zu Fuß Richtung Böhringer, die Wand selbst ist geschätzte 300 Meter lang. Die 31 Bilder habe ich bereits Anfang Juni fotografiert.

Graffiti Ingelheim Graffiti Ingelheim Graffiti Ingelheim Graffiti Ingelheim Weiterlesen