Kunst

Graffiti in Görlitz – Rabryka & alter Schlachthof

Görlitz ist wohl ziemlich bekannt in der Ecke des Landes, wir waren dort aus anderen Gründen, auf den Spuren persönlicher Vergangenheit. In Sachen Graffiti gibt es dort 2 Locations, die einen Besuch lohnen. Zum einen das Kulturzentrum Rabryka, ein altes Fabrikgelände mit neuer Nutzung, Läden, Handwerk, Kunst, Cafe…. und Kunst.
Das andere Gelände ist der alte Schlachthof, dort wurde im Rahmen des Fokus Festivals vor ein paar Jahren gemalt. Der Schlachthof ist “lost”, eingezäunt, wird teilweise wieder bewirtschaftet. Deswegen haben wir dort nicht alles fotografieren können.

Street Art in Dresden in der Äußeren Neustadt

Wer sich in Dresden für Street Art interessiert, sollte in der Äußeren Neustadt vorbei schauen. Südlich des Alaunparks führen die Alaunstraße und die Rothenburger Str. bis zur Bautzner Straße. Diese Ecke der Stadt ist sehr quirlig, viele Restaurants, viele kleine Geschäfte, viel Kunst, viel junge Leute. Alle Paste Ups habe ich dort fotografiert. In dieser Ecke erinnert Dresden an Berlin, kein Vergleich mit der geleckten Innenstadt mit seinen Prachtbauten. Vertretene Künstler*innen sind ua. Optic Ninja, Liz Art, Ghetto Trash, Lembo, Milchmann und viele mehr.

Graffiti in Darmstadt – Lincoln Wall (Juni 2020)

Mein letzter Besuch in Darmstadt an der Lincoln Wall war am 1. Juni 2020, alle Bilder heute habe ich an diesem Tag fotografiert. Alles habe ich nicht fotografiert, das Bitte ich zu entschuldigen. Auch war das mal wieder so ein Tag, an dem die Sonne ungünstig stand, die Schatten der Blätter haben meinen Wunsch nach perfekter Ausleuchtung durchkreuzt.
Während dieses Besuch habe ich mich kurz mit einer anderen Fotografien unterhalten, sie dokumentiert die Wand etwas ehrgeiziger als ich, ihre Bilder landen leider nicht im Netz. Liebe Grüße auf diesem Wege.

IBUg 2019 in Reichenbach (Vogtland) im ehemaligen Bahnbetriebswerk (Part 3/3)

Nach den ersten beiden Teilen mit Bildern der IBUg 2019 in Reichenbach hier meine abschließenden Eindrücke.
Wer von euch mehr Bilder sehen möchte, findet diese in Teil 1 und Teil 2.
Links zu allen alten Beiträgen findet ihr auf meiner Übersichtsseite IBUg in Sachen.
Ein Hinweis: Um die Länge des Beitrages nicht zu lang werden zu lassen, zeige ich wie immer einige Bilder groß, danach kommt eine weitere Galerie, zwei Bilder nebeneinander. Diese werden teilweise automatisiert quadratisch zugeschnitten. Draufklicken führt zum Vollbild.

Graffiti und Street Art in Mainz – 6 traurige Mädchen und ein Klebemonster

Es macht immer noch viel Freude in Mainz neue traurige Mädchen zu suchen und dann auch zu finden. Lange war ich dort nicht mehr unterwegs, umso schöner die Ergebnisse. Klebemonster auf der Rückseite der Verkehrsschilder findet man auch immer seltener, eines ist es dann doch geworden.
Wer sich dafür interessiert: Zu den traurigen Mädchen und den Klebemonstern gibt es einige Beiträge hier im Blog.