Verlassene Orte – Lost Places Rhein-Main – Fotoaustellung (Veranstaltungshinweis)

In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich zusammen mit meinem Blogger-Kollegen Jörg von mainstyle.org wiederholt getroffen, um ein gemeinsames Projekt endlich in trockene Tücher zu bringen. Eine Fotoausstellung einiger unserer Bilder zum Thema “Lost Places im Rhein-Main Gebiet“.

Was genau nötig ist, um solch ein Projekt zu stemmen, wird mir erst nach und nach klar, sind die Erwartungen allerdings hoch, sind einige Dinge zu bedenken.
Die Idee ist bereits im letzten Jahr entstanden, damals haben wir noch einen Termin Ende des Jahres angestrebt, allerdings ist dann einiges dazwischen gekommen, das sich so nicht steuern ließ.

Nun sind wir auf der Zielgeraden, die Bilder sind ausgesucht, der Ort gefunden, ein Plakat gestaltet und gedruckt und in diesen Tagen werden wir auch damit beginnen, Werbung dafür zu machen.
Da ich es selbst in der Vorbereitung super spannend fand, zu schauen wie andere solch ein Projekt umgesetzt haben, folgt in den nächsten Wochen noch ein ausführlicher Beitrag, den Freuden und Schwierigkeiten, die mir bzw. uns begegnet sind. Wie wählt man zum Beispiel 20 – 30 Bilder aus, wenn man eigentlich hunderte mit der Welt teilen möchte?

Als Veranstaltungsort haben wir die Galerie-Räume der Naxos-Halle in Frankfurt gefunden, dort geht es mit unserer Eröffnung dann am 21.05.2017 um 15.00 Uhr los. In den darauffolgenden beiden Wochen haben wir auch am frühen Abend “geöffnet”.

Falls ihr weitere Infos möchtet, findet ihr diese zur Ausstellung, über die Fotografen und mehr auf unserer Webseite – Verlasseneorte.info und hier die passende Facebook-Veranstaltung zur Fotoausstellung.

Für mich eine Premiere, aber irgendwie ist so ein Schritt ja auch einer in die Öffentlichkeit 🙂 , deswegen hier ein Foto aus der Naxoshalle.

Zu guter Letzt und in der heutigen Zeit eine Voraussetzung für Erfolg 🙂 ein kleines Teaser Video mit einigen Eindrücken, wo ich mich so rumtreibe.


Fotoausstellung verlassene Orte – lost places… von mainstylefrankfurt

Wo wir schon bei Experimenten sind, habe ich einen Google-Kalender Eintrag erstellt, wenn ihr auf den folgenden Button drückt, wird der Vernissage Termin bei euch im Google Kalender eingetragen:

13 Gedanken zu „Verlassene Orte – Lost Places Rhein-Main – Fotoaustellung (Veranstaltungshinweis)

  1. Pingback: Verlassene Orte – Lost Places Rhein-Main – Fotoaustellung (Veranstaltungshinweis) | dosenkunst.de | O LADO ESCURO DA LUA

  2. Boah Jörg, das finde ich so toll! Ich bin richtig traurig, dass Frankfurt so weit weg ist und ich nicht so ohne weiteres vorbeikommen kann.

    Ich bin auch total auf Dein Making of gespannt, denn ich habe im September d.J. meine erste eigene Fotoaustellung und naja, es ist das erste Mal, ich bin soooo unerfahren und daher würde ich mich riesig freuen, wenn ich auf Deine Erfahrungen zurückgreifen kann, wenn ich mal nicht weiter komme. *bettel*

    Gruß, Annett

    • Für deine Fotoausstellung alles Gute. Und ja, es gibt viel zu beachten, wir haben das wie ein Projekt mit Projektmanagement betrieben, Rückwärtsplanung und allem Schnick-Schnack. Alleine die Entscheidung wie die Bilder gedruckt werden sollen, ist spannend. Vorallem wenn ein “Leinwand in riesengroß” auf einen “Quadratische Fotosabzüge im Glasrahmen” aufeinander treffen. ….
      Wenn du Fragen hast, dann stell sie ruhig, ist ein spannendes Thema.

          • Ich stelle in der Kunstscheune Steinhude aus. Der Kunstverein dort übernimmt das Marketing. Ich stelle Doppel- und Langzeitbelichtungen aus, also eher künstlerische Fotografie. Ist also recht weit mein Thema und ich versuche nun den sprichwörtlichen roten Faden für die Ausstellung zu finden.

            • Dann bin ich gespannt auf genauere Daten, vielleicht passt es bei mir ja mit einem Besuch. Manchmal brauche ich nur einen besonderen Anlass, um eine kleine Reise zu planen. Die Graffiti und Lost Places Spots liegen ja auch um Hannover….
              Viel Erfolg und Grüße in die Nacht.
              Jörg

  3. 🙂 Jawoll!!! Gratuliere!!
    Perfekt, gleich mit Trailer und Website! Zu dumm, dass Frankfurt nicht neben Hamburg liegt.

    Ich wünsche dir/euch viel Erfolg und vor allem, (weiter) viel Spaß!!
    Ich habe ja den Kollegen von Pointblank bei seiner Ausstellung in Russland begleitet und geholfen, das war ein Riesenaufwand, jede Menge Arbeit im Vorfeld und vor Ort, aber die Bestätigung und das Interesse der Besucher und der Spaß beim Gestalten macht es wett!!! Ein guter Schritt!!
    Ich hoffe, sie stürmen euch die Halle!!
    LG, Andrea

    • Ja, mal sehen, den Hallensturm meine ich. Ich hätte im Vorfeld nicht gedacht was so alles zu bedenken ist, da macht wohl Winterlicht mit ihrem Projekt (siehe Kommentar über deinem) etwas besser. Wenn sich die Ausstellungshalle auch um die Orga kümmert und der Künstler die …. Kunst übernimmt. Aber, das gehört dazu, eine gute Erfahrung. Und eine eigene Ausstellung genau wie ein eigenes Buchprojekt gehören zu meinen Lebensaufgaben. So gesehen läuft alles gut.
      Grüße in die Hamburger Nacht.
      Jörg

  4. Ah! Nun hab ichs gelesen! Yeah! Cool! Du machst ne Ausstellung! Super! Alles Gute hierfür! Gibts da auch n Buch zu? Nach Frankfurt werde ichs wahrscheinlich leider nicht schaffen. Aber deine/eure Bilder sind wirklich toll.
    Viel Spaß in den nächsten Wochen,
    lg Daniel

  5. Pingback: Fotoausstellung in der Naxos-Halle in Frankfurt – Verlassene Orte Rhein-Main (In eigener Sache & ab heute, 21.05.2017) | dosenkunst.de

Kommentar verfassen