Kambodscha

Reise durch Asien 2019 #28 Siem Reap

Siem Reap war unsere letzte Station in Kambodscha, danach ging es nach Laos. Die Stadt ist bekannt für ihre Angkor Ruinen, alleine 3 Tage haben wir dort verbracht und nicht alles gesehen. Lohnen die alten Steine? Ja. Die Stadt war für uns aber auch Erholungsort, 7 Tage waren wir hier. Höhepunkt aus fotografischer Sicht war ein Ausflug mit dem Roller zum Tonlesap See. Andere Welt, staubige Straßen, Regen, spielende Kinder. Zufälle, unplanbar.

Reise durch Asien 2019 #26 – Street Art in Phnom Penh: Boeung Kak’s Street 93

Das kleine Viertel Boeung Kak mit seinen Graffiti und Street Art Werken war mein Highlight in Phnom Penh. In der Street 93, einer Sackgasse, finden sich viele Pieces internationaler Künstler, einige gemütliche Cafés und Guesthouses. Der nördliche Teil ist ärmer, die Graffiti eher auf Abrisshäusern zu finden. Suchen. Weitere Infos im Beitrag von Kathmandu & beyond. Und Achtung: dad werden jetzt 30 Bilder und die Eddie Colla Werke folgen noch...

Reise durch Asien 2019 #23 Bokor Hill Station

Etwa 40 Kilometer sind es von Kampot mit dem Roller bis zum Bokor Mountain. Mittlerweile Nationalpark haben die Franzosen dort zur Kolonialzeit verschiedene Gebäude zur Erholung gebaut, auch einen Königspalast gab es. Mittlerweile investieren dort die Chinesen, es gibt ein neues Kasino, der alte Palast, unter Urbexer beliebt, wurde in den letzten Jahren zu einem Hotel umgebaut. Die letzten alten Gebäude lohnen ob der Graffiti und weil man dort auf 1000m Höhe der Hitze des Landes entfliehen kann. Der Urbex- bzw. graffitiuninteressierte Touri wird hier nicht viel spannendes finden. Einen Reisebericht findet ihr ua. auf everontravel. Mir hat es dort gefallen.

Reise durch Asien 2019 #21 Kep in Kambodscha – Lost Graffiti

Kep liegt kurz hinter der Grenze wenn man vom Mekong Delta an der Küste in Kambodscha einreist. Viele fahren hier nur durch um zu den Bade-Inseln mit den schönen Stränden zu gelangen. Kep war in den 70ern mal ein beliebtes Reiseziel der High Society, viele dieser Überreste machen den einen Ort für Urbex und Graffiti-interessierte spannend. Weitere Infos ua. bei kathmandu & beyond.