Meeting of Styles Wiesbaden 2018 – Work in progress (01)

Meeting of Styles in Wiesbaden am Brückenkopf (Mainz-Kastel). Unterwegs am Samstag, erste wenige Eindrücke …..
Viele weitere Bilder gibt es in den nächsten Tagen.

Meeting of Styles Wiesbaden 2018 – Veranstaltungshinweis & aktuelle Motive

Am nächsten Wochenende, vom 15.06. – 17.06.2018, findet wieder rund um den Brückenkopf in Mainz-Kastel/Wiesbaden das diesjährige Meeting of Styles Graffiti Festival statt.
Wie immer werden Künstler aus der ganzen Welt von Freitag bis Sonntag ihre Konzeptwände gestalten, Zentrum sind die großen Wände direkt unter dem Brückenkopf mit Livemusik und mehr. Freitag und Samstag werden auch in diesem Jahr gefühlt mehr Fotografen als Maler unterwegs sein. Wenn ihr einen Besuch plant, nehmt euch genug Zeit, zur Veranstaltung gehören viele weitere Wände, z.B. an der Müfflingstraße. Wer noch nicht dort war, das Zentrum der Veranstaltung ist der Brückenkopf der Theodor-Heuss-Brücke (Verbindung Mainz-Wiesbaden) auf der Wiesbadener Seite.
Zur Info: Mainz-Kastel ist immer noch ein Stadtteil von Wiesbaden.

Die Bilder hier im Beitrag sind an den MOS-Wänden in den letzten Monaten entstanden, sind also überwiegend keine Ergebnisse des letzten MOS. Nur das Beitragsbild habe ich in Teilen bereits gezeigt, die Wand war bisher schwierig am Stück zu fotografieren.
Ich selbst werde am Samstag dort sein und wieder viele “work in progress” Bilder machen. Die Ergebnisse folgen dann in der Woche darauf, wenn die Gerüste abgebaut wurden.

Weiterlesen

Ruheorte – Lost Place & Graffiti rund um den Schlachthof 2008 – Opel Händler

Dieser Beitrag wird mein 1011 sein, das Jubiläum habe ich knapp verpasst, so richtig dran gedacht habe ich auch nicht. Auf vielen anderen Blogs werden solche Geburtstage oder Jubiläen ja gefeiert, ich nutzt den Anlass für einen Blick in die Vergangenheit.
Meinen ersten Blogbeitrag habe ich im Juli 2010 veröffentlicht, damals noch mit wenig Ahnung wo das alles hinführt. Aber getrieben hat mich meine Begeisterung für Fotografie und speziell für die Fotografie von Graffiti an ungewöhnlichen Orten. Das war damals für mich der Schlachthof in Wiesbaden selbst und die alten Gebäude drum herum, in denen sich die Streetart-Szene austoben konnte.
Eines dieser Gebäude war der alte Opel-Händler, fotografiert von mir mehrmals, erstmals 2008. So sind die Bilder heute 10 Jahre alt, die Orte längst vergangen, gezeigt habe ich sie bisher nicht. Um den Kontrast zu verdeutlichen am Schluss des Beitrages 2 Panoramen von 2014. Mittlerweile sieht es dort, hinter dem Schlachthof, noch “schöner” aus.

Weiterlesen

Graffiti in Wiesbaden – Monkey, Pixljuice, Obskur und Danger/Comfort an der Gibb/Tannhäuserstraße (11/2017)

Update: Die Wand ist von Monkey, Pixljuice, Obskur und Danger/Comfort.

Erstmal sorry Leute, mit Monkey und Pixljuice bin ich mir sicher, wer sind die anderen?
Wenn ich Hinweise bekomme, ergänze ich den Beitrag natürlich, bin immer dankbar.
Das Motiv ist aktuell und neu in Wiesbaden, eine komplette Wand unter der Autobahn A66 an der Gibb bzw. Tannhäuserstraße. Um die Ecke ist noch eine alte Wand der Künstler zu sehen.
Die Bilder in fast chaotischer Reihenfolge…..

Weiterlesen

Graffiti Special – Cesar One / SNC

Den Künstler hinter CesarOne/SNC habe ich in den letzten Jahren mehrmals an den Wänden des Meeting of Styles getroffen und mich dann auch an andere Orte erinnert, wo er aktiv ist bzw. war. Einige legale Locations in kleineren Ortschaften westlich von Frankfurt sind darunter, aber auch viele verschiedene Motive in einer ehemaligen Hanauer Location. Sein Stil ist unverwechselbar, auch für mich.
Hier im Blog gab es bereits einen Beitrag aus Frankfurt zusammen mit seinem Kollegen mind21 – die Jamaika Wall.

Weiterlesen

Meeting of Styles Wiesbaden 2017 „Age of Abundance“ – Finals (12)

Meeting of Styles 2017 in Wiesbaden, hier die Wand rechts in der großen Unterführung.

Meeting of Styles Wiesbaden 2017 „Age of Abundance“ – Finals (11)

Meeting of Styles Wiesbaden 2017, eine weitere fertige Wand. Hier die auf der Nordseite der Bahnlinie, direkt am Durchgang unter die Gleise. Fotografiert von links nach rechts.