Würzburg – Graffiti / Hall of fame – Hintere Wände (5/5) 12/2015

Graffiti WürzburgBevor ich mich an den “Kleinen Graffiti Reiseführer Würzburg” setze, gibt es heute die letzten Bilder der gigantischen Hall of fame an der Zeppelinstraße. Die Bilder sind vom hinteren “hellen” Teil, hier wird hochwertig gemalt, aber auch die neuen Sachen entstehen hier. Einige ältere Sachen habe ich am Eingang fotografiert. Gefreut habe ich mich über die Pieces von Monkey, vom dem ich schon viele tolle Sachen in Wiesbaden, Mainz und Frankfurt gesehen habe. Viel Spaß beim schauen (35 Bilder). Alle anderen Bilder aus Würzburg, die Projekt-Graffiti und einige tolle Sachen aus dem Industriehafen folgen in den nächsten Tagen und Wochen.
Weitere Bilder aus Würzburg vom ersten Eindruck, aus der Unterführung, dem Treppenaufgang und der alten Drachen in den letzten Posts. Die Hall werde ich in jedem Fall in absehbarer Zeit wieder besuchen.

Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg

Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg Graffiti Würzburg

8 Gedanken zu „Würzburg – Graffiti / Hall of fame – Hintere Wände (5/5) 12/2015

  1. Pingback: Würzburg – Kleiner Graffiti & Streetart – Reiseführer 2016 | Dosenkunst – Graffiti im Rhein-Main-Gebiet

  2. An alle Sprayer. Passt auf an diesen legalen Wänden. Ich war am Sontag dort und promt kam so ein Zivil Bulle mit Kamera an, behauptete, dass er kein Zivi war, aber an den Schuhen haben ich den Parasiten erkannt.

    Er sieht aus wie Martin Schulz, untersetzt, und denkt er ist ganz schlau, wenn er einen plötzlich jemand nach ein Sprayernamen fragt. Er fragte mich… “bist Du der Polar oder was” . Ich kenne die Masche, ihr dürft nicht zur seite schauen oder euer Gesicht darf nicht verraten, dass ihr lügt.

    Am Besten immer tief den gegenüber in die Augen schauen. Ich antwortete zu ihm, dass er für kein Bullen viele blöde Fragen stellt und er sich in sein Zivibullendrecksloch verkriechen soll.

    • Ich selbst bin ja auch Fotograf und fotografiere oft an solchen Wänden. Als ich das erste Mal in Würzburg war, genau dort, habe ich auch einen Maler getroffen, der gedacht hat, ich sei Polizist. Wir haben uns dann unterhalten und das geklärt.
      Eine Frage hätte ich noch: Warum sollte sich ein Zivil Bulle dort herumtreiben und Fotos machen? Da hat der doch nix von, ist doch alles legal dort. Die Polizei muss doch die Maler an illegalen Wänden auf frischer Tat ertappen, wo ist also das Problem?

      • man sollte doch wenigstens fragen, wenn man jemand von 3metern mit einem objektiv einer spiegelreflexkamera fotografiert. Bei mir war der Fotograf direkt über der treppe und wer meine privatsphere so stört, der hat glück, dass seine kamera noch heil bleibt… Polizisten sind zecken und versuchen auch Info über andere sprayer zu erschleichen, deswegen traue ich keinen der mich ungefragt fotografiert und fotografen sollten auch nicht so bildgeil fotografieren.

Kommentar verfassen