Madrid (Part 3/4) – Art, Streetart & Graffiti

Reise Spanien ToledoNach ersten und zweiten Eindrücken könnt ihr euch durch eine Kunst-Galerie schauen, 15 Bilder. Alles ziemlich beeindruckend, es gab manche Portraits aus dem Mittelalter (von namhaften Künstlern) die es mir angetan hatten. Neben Prado und Thyssen-Sammlung waren wir auch in einer Fotoausstellung in einer alten Tabak-Fabrik, in der Kathedrale in Madrid und Toledo und die Kunst im öffentlichen Raum gehört bei mir sowieso dazu.
Das erste Bild ist in der Kathedrale in Toledo entstanden, alles andere in Madrid.
… die Wahl des Beitragsbildes in WordPress ist mir extrem schwer gefallen, wie teasert man so einen Beitrag? Welches ist euer Lieblingsbild?

Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid

Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid Reise Spanien Madrid

0 Gedanken zu „Madrid (Part 3/4) – Art, Streetart & Graffiti

  1. Sehr sehr schöne Bilder!!
    Ich kann mich nicht entscheiden. 😉
    Das erste ist toll, wirkt fast selbst wie ein Gemälde, insofern, alles gut. Die Bilder gefallen mir alle gut. Auch die Mischung aus alter und neuer Kunst, Wandmalerei und Graffiti, der Blick kopfhoch an die Decke, die Auswahl der Bilder im Museum, die es dir angetan haben, drinnen, draußen und sogar Kacheln sind dabei: eine tolle Sammlung!!!

    • Danke. Das macht auch besonders Spass nicht nur ein eine Richtung zu sehen oder zu denken, auch fotografisch. Überall gibt es schönes zu entdecken. Und fast alles kann man oder tut irgendjemand für Kunst halten. Was ist schöner oder besser? Ach, ich mag diese Entdeckerei. Das macht Reisen aus…
      Habe gelesen das die Kunsthalle in HH wieder eröffnet wurde, 4 Wochen freier Eintritt. Aber das weißt du bestimmt schon…

      • Absolut, das kann ich nachempfinden. Deshalb mag ich es in der Regel auch lieber, an mir unbekannten oder fremden Orten, einfach drauf los zu laufen und mich wenig von irgendwelchen Tour-Attraktionen leiten und lenken zu lassen. Also, klar, manches kann man sich auch anschauen, aber es gibt noch 1000 Dinge drumherum, die sich entdecken lassen und das Ganze zu einem runden Erleben machen. Sehr spannend. 😉

        Aaah, die Kunsthalle, Tatsache, das wusste ich noch nicht, aber in den letzten Wochen war auch reichlich anderer Trouble. Das letzte Mal war ich während der Umbauphase da, na, vielleicht lässt sich das demnächst mal einbauen, mal sehen. Im Notfall zahl ich auch dafür 😉
        Lieben Gruß und eine schöne Zeit noch!!

  2. Dank dir. Das war ganz am Ende des Kreuzgangs, eine abgesperrte Baustelle, die mich ein wenig an „Follets – Die Säulen der Erde“ erinnerte. Dort kamen nur wenige Touristen hin. Manchmal lohnen sich ein paar Schritte mehr.

Kommentar verfassen