Graffiti

Graffiti in Raunheim am Hafen (Update 2021)

Nach der letzten Hafen Jam 2019 sind dort nur wenige neue Motive entstanden, ich war aber auch lange nicht mehr dort. Die Raunheimer Hafenwand ist eine Projektwand, dort darf nicht einfach so gemalt werden. Deswegen gab es auch schomal ärger hier im Blog. Einige der Fotos im Beitrag heute zeigen ältere Graffiti, die haben es nicht in den n letzten Beitrag geschafft.

Frankfurt – Graffiti am Ratswegkreisel (Beitrag 111) – Motive von Mai bis Juli 2021

Weiter geht es mit Motiven vom Ratswegkreisel, diesmal über 200 Fotos, wieder auf 2 Seiten aufgeteilt.

Die weiteren Bilder auf Seite 2:

Seiten: 1 2

Frankfurt – Graffiti am Ratswegkreisel (Beitrag 110) – Motive von Januar bis April 2021

Einen Blick in meinen Ordner auf dem PC mit Bildern vom Ratswegkreisel ergibt aktuell: 544 Fotos. Alle habe ich hier noch nicht veröffentlicht. Irgendwie war 2021 anderes wichtiger. 4 Beiträge gab es von der Hall trotzdem, das waren aber immer eher kleine Themen, die raus mußten. Strukturierter ist da der Kollege vom Stadtkindfrankfurt.de, der zeigt seine Bilder monatlich. Vorbildlich.
Wie die Bilder jetzt zeigen? Erfahrungsgemäß kann man oder frau sich die nicht alle auf einmal anschauen, also mache ich mehrere Beiträge daraus, mit dem Start am Anfang des Jahres. Wie immer einige Werke zu Beginn und dann der Rest in einer Galerie. Weil es so viele sind, lagere ich einen Teil auf eine zweite Seite aus, insgesamt sind es 116 Bilder. Viel Spass.

Weiter geht es auf der nächsten Seite, dazu müsst ihr weiter unten auf die 2 klicken (anders habe ich das nicht hinbekommen):

Seiten: 1 2

Graffiti & Street Art in Gent / Belgien

Gent ist aktuell Standort für eine kleine Reise “zwischen den Jahren”. Wir haben es trotz der Widrigkeiten in diesen Zeiten gewagt zu verreisen, Zimmer mit Küche und die Interessen lassen das ganz gut vertreten. Neben Ausflügen nach Oostende zu den Christal Ship Ergebnissen ist auch Gent mit Graffiti & Street Art zugepflastert. Finden kann man das ganze über maps im Internet, z.B. die sehr ausführliche der streetartcities/Gent. Dort sind fast 400 Werke verzeichnet, alle werden wir nicht sehen, ich zeige eine klitzekleine Auswahl. Mit dabei Telme & Miel, Eyes B, Kitsune, Cee Pil, Bue The Warrior, Klaas van der Linden, Roa und viele andere. Hilfreich war auch eine Webseite mit einem kleinen Guide zu 8 wichtigen Murals, das sind hilfreiche Ziele, auf dem Weg kann man dann anderes “mitnehmen”. Nicht vergessen die legale Wand am Hafen, Grindbakken, und einmal dort um den Hafen dort herumlaufen.

Graffiti in Ludwigshafen – Meeting of Styles unter dem Hauptbahnhof

Nach Ludwigshafen hatte es mich das erste mal 2015 verschlagen, damals habe ich die Fotos für meinen kleinen Graffiti-Reiseführer Mannheim fotografiert, nur aus Versehen bin ich damals über das Brücken-Wege-Gewirr an der Konrad-Adenauer-Brücke auf die “falsche” Rheinseite geraten und schnell wieder rum gedreht. Das es mittlerweile auch eine Graffitifläche in Ludwigshafen gibt, habe ich erst nach dem Meeting of Styles 2020 erfahren, damals wurde die Unterführung am Hauptbahnhof in Ludwigshafen von einigen Künstlern bemalt, die auch in Mainz-Kastel dabei waren. Besonders beeindruckend finde ich die Character von Mate. Organisiert wurde die Aktion von Buntic Media.
Als ich die Wände dort fotografiert habe, war wenig los, alles wirkt ein wenig steril, es sind halt Projektwände, die den Menschen die dort durchhasten gefallen sollen. Ich hoffe mal, das ich alles Motive erwischt habe….
Wer sich für weitere Graffiti Kunst aus der Ecke des Landes interessiert, wird vielleicht bei G&R Lange fündig, dort findet ihr weitere Murals aus Ludwigshafen, Mannheim und Gönnheim (nie gehört 😉 ).