Frankfurt – Luminale 2018 – Erste Eindrücke (Part 01)

Drei Abende habe ich mir vorgenommen, leicht angeschlagen viel es mir am ersten nicht so leicht, mich auf die Kunstobjekte im Frankfurter Stadtraum einzulassen. Kalt, müde, vieles schon gesehen und einiges nicht besser oder spannender als in den letzten Jahren.
Für mich eine große Enttäuschung: Die Naxoshalle ist nicht mehr dabei, damit fällt für mich ein Ankerpunkt weg. Ersetzen könnte diesen Flecken im Osten Frankfurts das Atelierhaus am Osthafen, dort nicht die Installationen leider nicht an jedem Abend zu sehen, schade. Hightlight des ersten Abends: Der Platz vor dem Römer und der Römer selbst. 6 Bilder.
Ach so, wer nicht aus Frankfurt kommt weiß vielleicht gar nix mit “Luminale” anzufangen. Die Veranstaltung vom 18.-23.03.2018 ist eine Begleitveranstaltung zur Light + Building Messe, findet alle 2 Jahre in Frankfurt und Offenbach statt und umfasst mehr als 130 Lichtinstallationen im Stadtgebiet, dazu Workshops, Gespräche und mehr. Programm und weitere Infos auf der offiziellen Webseite zur Luminale.
Update: Hier ein paar weitere Bilder aus dem Süden und Osten der Stadt.

Luminale 2014 in Frankfurt – Erste Eindrücke (Part 2/4)

Frankfurt LuminaleDie Luminale ist eine meiner absoluten fotografischen Höhepunkte im Jahr. Nachts fotografiere ich sonst eher selten, auch deswegen sind schon die normalen Eindrücke zwischen den einzelnen Stationen viele Bilder wert. Und da bietet Frankfurt mit seinen Hochhäusern interessante Motive.

Aktuell fotografiere ich mit einer Olympus E-M1 Systemkamera, mein neues Lieblingsobjektiv ist das Zuiko 17mm/Blende 1,8. Reduktion auf eine Brennweite und das wesentliche ist hier mein Motto. Der Bildstabilisator in Verbindung mit der hohen Lichtstärke führt dazu, dass ich eigentlich alle Fotos ohne Stativ machen kann. Im Vergleich mit den vielen Fotografen und ihren “dicken” Dingern kommt man sich etwas untermotorisiert vor. Die Flexibilität und Freiheit auch mit dem Rad schnell unterwegs zu sein, genieße ich jedoch sehr. Die kleine Kamera stört dabei nicht.

Insgesamt kommt mir die Luminale in diesen Jahr weniger spektakulär vor. Ein Beispiel dafür war das Senckenberg-Museum mit seiner Dino-Halle. Sehr gefallen hat mir die Osthafenbrücke und die Naxoshalle. Eine Überraschung abseits der geplanten Runde war die Ruheoase im FCB-Hochhaus (Nr. 18 im Katalog). Wer noch Zeit und Lust hat Frankfurt bei Nacht zu entdecken, kann dies noch bis einschließlich Freitag tun.

Ich zeige heute die ersten 10 Bilder, es ist keines aus der Galerie im FCB-Hochhaus dabei, da dort der Umgang mit den Bildrechten etwas mehr Arbeit benötigen. Alle Fotos wie immer von mir selbst.

Frankfurt Luminale Frankfurt Luminale Weiterlesen

Luminale 2014 (Part 1/4) in Frankfurt & Graffiti an der Naxoshalle

luminale_headerAm Wochenende geht es wieder los. Alle 2 Jahre und parallel zur light-building Messe findet in den Abendstunden in Frankfurt und Offenbach die Luminale statt. luminale_naxosÜber 150 Lichtinstallationen, Ausstellungen, Workshops, Inszenierungen und mehr kann man in diesem Jahr im Programmbuch finden. Es werden wieder viele Fotografen unterwegs sein, ich selbst habe mir 2 Abende reserviert.

Ein “Veranstaltungsort” ist in diesem Jahr auch die Naxoshalle im Ostend mit verschiedenen Installationen in der Halle. Aber auch außerhalb gibt es was zu sehen, der Gang zwischen der Halle und den neuen Gebäuden soll mit Schwarzlicht ausgeleuchtet werden. Die aktuellen Graffitis dort (Mitte März) könnt ihr euch weiter unten anschauen.

luminale_action_painting2Ein weiteres spannendes Event für alle Freunde von Graffiti könnte die Lichtgraffiti-Aktion am und im Senckenberg-Museum werden, das dürfte vor allem fotografisch sehr interessant werden, Stativ nicht vergessen.

Das Senckenbergmuseum war schon 2012 ein Veranstaltungsort, auch damals kamen die großen Dinos gut zur Geltung.

Und jetzt die Graffitis an der Naxoshalle:

Frankfurt Naxoshalle Frankfurt Naxoshalle

Weiterlesen

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Paralell zur light+building-Messe in Frankfurt findet alle zwei Jahre (15.-20.04.2012) die Luminale statt. Lichtskulpturen und Installationen findet man auch in Mainz, Wiesbaden und Offenbach, ein dicker Katalog und kostenlose Busverbindungen machen die Aktion zur “Biennale der Lichtkultur” (so der Werbeslogan). In jedem Fall sind nach Sonnenuntergang viele Menschen unterwegs, die meisten mit Stativ und Kamera. Diese “Lichtkunst” hat zwar nur wenig mit der klassischen Streetart gemein, aber Kunst ist vieles davon auf jeden Fall. Auch wenn ich das Bettlaken in der Heyne-Fabrik in Offenbach wohl nicht richtig verstanden habe…. Hier nun einige Eindrücke:

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach

Luminale 2012 in Frankfurt und Offenbach