Schlachthof

Die Gemälde von Jens ShoShin – 30 Mönche (Update 05/2018)

Ein kurzer Besuch in Raunheim 2014 war nicht sonderlich ergiebig, was dort aber immer wieder zu finden war, sind die Mönch-Bilder von Jens ShoShin. Der Künstler Jens ShoShin Jansen hat 2012 mit seinen Mönchen begonnen, mittlerweile sind es 30 in meinem Archiv (Stand 05/2018). Da mich seine Figuren die letzten Jahre meines Graffiti-Fotografen-Lebens begleitet haben, bin ich neugierig geworden, wie viele dieser Motive in meinem Archiv lagen. Wenn ich neue Fotos in meine Lightroom-Datenbank einpflege,… Weiterlesen »

Ruheorte – Wenn Schlachthöfe sterben

Etwas unheimlich war es schon, im Keller dieses ehemaligen Schlachthofes zu wandeln. So völlig ohne Licht, verschachtelte Gänge und nur mit einer Taschenlampe ausgerüstet. Und wenn der geneigte Fotograf nach oben schaut, findet er Haken aus Stahl an Transportsystemen…. Die Bilder verdeutlichen leider nicht die Ausmaße der Anlage, es waren sehr viele große Räume, die sich unter dem ganzen Gebäude-Komplex hinziehen (11 Bilder).

Graffiti in Hagen – Urban Heroes Festival am Schlachthof

Im Rahmen des Urban Heroes Graffiti Festivals in Hagen entstanden auf dem alten Schlachthofgelände im September 2016 jede Menge tolle Kunstwerke, unter anderem eines von Guido Zimmermann, einer Frankfurter Graffiti-Größe. Mit dessen Werk möchte ich diese Bilderserie auch beginnen, das Motiv befindet sich ganz links, dann geht es weiter in das Gelände hinein (16 Bilder). Viel Spass beim Schauen.

Wiesbaden – Kunst an der Kreativfabrik/Murnaustraße

Die südamerikanischen Künstler, die auch am Meeting of Styles gemalt haben, bleiben auch in diesem Jahr länger in Wiesbaden und malen an verschiedenen Orten. Bin gespannt, ob sie es auch wieder nach Frankfurt schaffen. Aktuelles aus der Schlachthof-Ecke.

Wiesbaden – Schlachthof Südseite

Nachdem ja bereits Ende 2015 die alte Schlachthofhalle in Wiesbaden abgerissen wurde, kann man sich nun in Ruhe das Mural an der Südseite betrachten. Da ich kein Tele dabei hatte, gibt es nicht alle Einzelheiten in Groß, vielleicht reiche ich diese irgendwann nach.

Wiesbaden – Kopfwurst

Das Motiv habe ich bereits im Januar 2016 fotografiert, mit den Bilder vom Schlachthof in Wiesbaden und drumherum komme ich im Moment mit der Veröffentlichung nicht nach. Hier ein Versuch. Erst das Original, ein Panorama aus 3 Bildern zusammengebaut. Dann das gleiche Motiv noch einmal hochkant, es erschien mir geeignet um diese Form der Präsentation einmal auszuprobieren. Der reale Rahmen stört etwas, vielleicht ohne?

Wiesbaden – Kunst am Schlachthof – Abstract

Anders als in Hamburg, Bilder bei jetamele, hat es in Hessen nur ansatzweise geschneit. Inspiriert bin ich aber trotzdem. Das letzte Bild zeigt die Quelle der Abstraktion und ist als Bild 2000 Pixel breit. Was da steht? Kann mir jemand helfen? My submission for Weekly Photo Challenge: Abstract