BOMBER

Graffiti in Hattersheim und ein neuer Mönch (Sommer 2021)

Jens Shoshin hat mich darauf hingewiesen, das er zusammen mit Bomber in Hattersheim gemalt hat. Seine Mönchs-Motive haben mich hier im Blog lange begleitet, seit einigen Jahren sind keine neuen dazu gekommen. Nun ist es soweit. Aus der S-Bahn Richtung Wiesbaden kann man das Motiv erkennen, es war Zeit der …. Stadt einen Besuch abzustatten. Das letzte Mal war ich dort in Sachen Graffiti 2015 unterwegs, in Sachen “kaputter S-Bahn und Umstieg in den Bus mit Fahrt zum Flughafen und Weiterfahrt nach Frankfurt” im letzten Jahr. Hattersheim ist die Homebase von Bomber, soweit ich weiß, sein grüner Cowboy von 2018 ist ein weiteres “fast” neues Motiv :). Am Radweg an einer Garagenanlage gab es dann noch eine Simpsons Umsetzung von Cesar1 SNC. Gruß.

Graffiti in Eddersheim

An dem Ding fahre ich schon Jahre mit der S-Bahn vorbei. Jetzt hat es gepasst. Nicht das es in dem …. Ort …. sonstwas zu entdecken gäbe. Der Charaker ist von Bomber, 1993, er hat seinen eigenen Beitrag verdient. Der Weg war beschwerlich. Als sammelnder Fotograf freut es mich immer wieder Werke an den Wänden hier zu finden, die schon viele Jahre überdauert haben. Dieses ist bisher (soweit ich weiß) eines der ältesten Werke, die ich fotografiert habe. Wenn jemand Tips hat für Motive aus dieser Zeit, her damit.

Graffiti in Flörsheim unter der Opelbrücke

Fährt man mit dem Rad von Wiesbaden nach Frankfurt, das habe ich in den letzten Jahren das ein oder andere mal getan, kommt man an den Säulen der Opelbrücke vorbei. Dort passiert nur selten neues, vielleicht ändert sich das jetzt – auf der anderen Main-Seite gibt es die neue Rüsselsheimer Hall of fame.
Also, viele der Motive sind bereits älter, die Wand am Brückenkopf auf Flörsheimer Seite ist von Ceasar One/SNC.

Graffiti in Frankurt – Bomber, Akut, ATOM, CANTWO & Hera in der Bonifatius Schule (15 Bilder)

“Aller Anfang ist schwer.”
In Frankfurt Bockenheim direkt neben dem Programmkino Orfeos Erben findet ihr die Bonifatius Schule und ein paar ältere Werke bekannter Graffiti-Künstler. Die wenigen Infos zu der Malaktion an der Mauer die den Schulhof der Bonifatius Grundschule umgibt, fand ich im Blog von Bomber, er lud 2007 die Künstler ATOM, CANTWO, Hera & Akut dazu ein, die Wand mit ihm zu gestalten. Weitere Infos dazu in seinem Blog ziemlich weit unten.

Wiesbaden – Graffito von Monkey & Bomber an der Gibb (Tannhäuserstraße)

Bereits im April 2017 habe ich dieses Motiv der beiden Künstler Iron Monkey und Bomber fotografiert, Standort war die mittlere A66 Unterführung an der Tannäuserstraße/Gibb in Wiesbaden. Mittlerweile hat auch diese Graffito das zeitliche gesegnet.

Frankfurt – Hommage von Bomber an Rosa Luxemburg in Ginnheim

Bomber hat bereits im letzten Jahr im Auftrag des Ortbeirates eine Hommage an Rosa Luxemburg unter der Rosa-Luxemburg-Brücke in Ginnheim gemalt. Zufällig bin ich mit dem Rad daran vorbei gefahren, die trostlose, graue Unterführung kann den Farbtupfer mit Hintergrund gut gebrauchen. Weitere Infos zum Projekt gibt es auf der Portfolio-Seite von Bomber.

Zwei Zitate von Rosa Luxemburg könnt ihr auf den Säulen nachlesen:
”Ich fühle mich in der ganzen Welt zuhause, wo es Wolken und Vögel und Menschentränen gibt …” sowie ”Zu sagen was ist, bleibt die revolutionärste Tat.”