Zum Inhalt springen

Street Art

Graffiti in München – Werksviertel (Oktober 2022)

München kenne ich von einigen Besuchen vor vielen Jahren, …. Jahrzehnten. Damals hatte ich noch nichts mit Graffiti und Street Art am Hut, ob und wo sich die Stadt künstlerisch gibt war mir deshalb vor meinem Kurzbesuch im Oktober 2022 nicht klar. Da ich nur ein paar Stunden Zeit hatte auf dem Weg nach Hause, habe ich mir einen Spot angeschaut, das Werksviertel. Diese Ansammlung von alten Industriegebäuden, neuer Architektur und Baustellen wirkt für mich in München ziemlich aus der Welt gefallen, umso schöner das auch diese bayrische Stadt ihre interessanten Ecken hat. Und ja, ich habe Vorurteile was Bayern und Straßenkunst angeht….
Zwei lange Wände auf dem Gelände zeigen die Ergebnisse des Female Graffiti and Street Art Festivals von 2021, dort sind einige sehr schöne Werke ua. von Caro Pepe, Hera und Bona entstanden. Weitere Infos auf der Seite der Veranstaltung. Die Bilder hier im Beitrag sind nicht sortiert, sondern kreuz und quer auf dem Gelände entstanden.
KünstlerInnen des Festivals ohne Gewähr: QueenKong, Bona, Lilee Imperator, Ream & AFC Crew, Rikki List, Octofly Art, ELF, Liz_art_berlin, La Rue, Donderkop, Yaratun, Patrizia Stalder, RISA, FUX, Beastiestylez, 6XA, Livi Po, Devita, Darion Shabbash, Pati Avish, Débora Espinosa, Taina.

Die weiteren Bilder in einer Galerie:

Graffiti in Lörrach – Open Bridge Gallery

Zwischen Schwarzwald und Basel stehen seit 2010 alle 56 Betonpfeiler der Lörracher Autobahnbrücke A98 für legales Spayen zur Verfügung. Das Projekt geht auf eine Initiative des Jugendparlamentes in Lörrach zurück, geplant war die Nutzung der 110 8 mal 20 Meter hohen Wände für lokale Spayer.innen aber auch für Murals von eingeladenen überregionalen Künstler.innen. Die Hall of fame besteht weiterhin, die Funktion als Bridge Gallery für größere Gemälde (mit Hubwagen) wurde, leider, beendet. Infos wie dort gemalt werden darf, findet ihr auf der Seite von Lörrach. Ich hoffe die offziellen der Stadt wissen, was für ein Kleinod in Sachen Graffiti dort für Maler geschaffen wurde.
Die Gallery besteht aus mehreren Teilen und durchzieht die Grünfläche “Im Grütt” über 1,5km.
Die Gallery steht schon seit einigen Jahren auf meiner Liste mit Orten die ich gerne fotografieren möchte, jetzt hat es endlich geklappt. Hier im Beitrag habe ich einige der Werke ausgewählt, die ich Ende 2022 fotografiert habe.

Die weiteren Bilder in einer Galerie zum Vergrößern:

Graffiti in Frankfurt – Mural von Guido Zimmermann im Osthafen

Auf dem Wege zur neuen legalen Graffiti-Wand im Osthafen in der Schmickstraße ist mir direkt das neue Mural von Guido Zimmermann aufgefallen. Seine fliegenden Fischerboote sind auch vom Atelierhaus Frankfurt gut zu sehen. Die Ecke am Schwedlersee ist mit den Ergebnissen des diesjährigen dreckigen Dutzend, der Hall, dem Mural und einigen Funden von ua. Peng im Osthafen ein gutes Ziel um Graffiti zu schauen und/oder zu fotografieren.

Direkt um die Ecke am selben Gebäude, dem Fußweg zur Schmickstraße, findet ihr die neueste hall in Frankfurt mit diesen aktuellen Werken (fotografiert am 18.12.2022):

Street Art in Paris – 10 Stencils im Butte aux Cailles

Es ist schon wieder ein Jahr her, auch in diesem Oktober hat es mich wieder nach Paris gezogen. Auch wenn die Stadt diesmal nur auf dem Weg liegt. Kein Hauptreiseziel, mit dem Auto unterwegs. Das kann ich hier wirklich nicht empfehlen. Wenn ich in Paris bin, schaue ich immer auch am Spot13 vorbei und in der Nachbarschaft des Butte aux Cailles, ein kleines Viertel südwestlich vom Place d’Italie. Die über 200 Fotos die ich heute im Regen fotografiert habe werde ich euch ersparen, ich wähle mal 10 Stencils aus, die Gegend ist ein Mekka dafür.

Schichtweise – Urbanes Kunst Festival in Waldaschaff 2022

Etwas außerhalb des Rhein-Main-Gebietes auf bayrischem Gebiet fanden sich in Waldaschaff nahe Aschaffenburg viele Künstler zusammen um im Rahmen der Schichtweise Graffiti Jam Flächen zu malen. Bereits 2019 habe ich dort fotografiert, nun wurden die Wände neu gestaltet. Im letzten Jahr zu Pandemie-Zeiten fand die Veranstaltung nicht statt, Künstler haben aber unter dem Schichtweise Label an anderen Orten gemalt ua. in Mannheim. Selbst übertroffen im wahrsten Sinne des Wortes hat sich norm_abartig mit seinem Motiv (folgendes Bild), die Kappe ist aus Sperrholz auf die Mauer gesetzt. Respekt.
Vom Layout her trenne ich den Beitrag mal auf, zeige wie immer einige Ausschnitte, alle weiteren Bilder in einer zweiten Galerie auf einer weiteren Seite. Insgesamt tu ich mich schwer aktuell zu viele Bilder in einen neuen Beitrag zu packen, das braucht ewig beim laden und wer eher gleich ältere Beiträge durchschauen will muss sich durch alle Fotos “quälen”. Dafür braucht es einen weiteren Klick um alle Bilder eines Beitrages zu sehen. Hm, vielleicht muss ich auch irgendwann mit der Zeit gehen und vom gewohnten Blogformat in ein moderneres Magazinformat wechseln, wie es alle bekannten Seiten verwenden, siehe Spiegel usw. dh. ein Foto, etwas Text, und Klick. Eure Meinung?

Alle weiteren Bilder auf der 2. Seite …..

Seiten: 1 2

Graffiti in Raunheim – Hafenjam 2022

Bereits im Juli 2022 gab es erstmalig nach 2019 die neue Auflage der Raunheimer Hafenjam. Es trafen sich wieder viele begabte Künstler und Künstlerinnen und bemalten direkt am Main die Mauer der B43 zwischen Unterführung Hafenstraße und Ziegelhüttenweg. Vor meiner Reise in die Berliner Gegend hatte ich noch Gelegenheit die Ergebnisse zu fotografieren, leider kommt der Beitrag erst jetzt. Da die Wände überwiegend für die Jam reserviert sind, kann man die Graffiti dort bis zur nächsten Jam anschauen und fotografieren. Nur die Unterführung Hafenstraße wird unregelmäßig neu bemalt (mit Anmeldung). Weitere Infos zu den Malern und Fotos auf mainstyle.
Wie immer einige Ausschnitte in groß, dann alle Motive in der Galerie (über 90 Fotos).

Ab hier alle Motive die ich dort erwischt habe, Start am Ziegelhüttenweg bis zur Hafenstraße….