Meeting of Styles Wiesbaden 2017 „Age of Abundance“ – Veranstaltungshinweis

Update, 10.06.2017, Samstag:
Erste Bilder vom Meeting of Styles habe ich direkt am Samstag online gestellt, die kleinen Beiträge findet ihr unter work in progress (01), work in progress (02), work in progress (03) und work in progress (04).
______

In der nächsten Woche, vom 07.06. – 11.06.2017, findet wieder rund um den Brückenkopf in Mainz-Kastel/Wiesbaden das diesjährige Meeting of Styles Graffiti Festival statt.
Motto in diesem Jahr: „Age of Abundunce“. Wie immer werden Künstler aus der ganzen Welt von Freitag bis Sonntag ihre Konzeptwände gestalten, Zentrum sind die großen Wände direkt unter dem Brückenkopf mit Livemusik und mehr. Freitag und Samstag werden auch in diesem Jahr gefühlt mehr Fotografen als Maler unterwegs sein. Wenn ihr einen Besuch plant, nehmt euch genug Zeit, zur Veranstaltung gehören viele weitere Wände, z.B. an der Müfflingstraße. Wer noch nicht dort war, das Zentrum der Veranstaltung ist der Brückenkopf der Theodor-Heuss-Brücke (Verbindung Mainz-Wiesbaden) auf der Wiesbadener Seite. Zur Info: Mainz-Kastel ist ein Stadtteil von Wiesbaden. Wirklich. 🙂

Die 21 Bilder hier im Beitrag sind an den MOS-Wänden in den letzten Monaten entstanden, sind also keine Ergebnisse des letzten MOS.
Ich selbst werde am Samstag dort sein und wieder viele Work in Progress Bilder aufnehmen. Die Ergebnisse folgen dann in der Woche darauf, wenn die Gerüste abgebaut wurden.
Bilder aus dem letzten Jahr, Work in progress und Ergebnisse gibt es unter anderem hier: WIP 1, WIP2, Ergebnisse 1, Ergebnisse 2. Insgesamt habe ich im letzten Jahr mehr als 14 Beiträge zum MOS veröffentlicht.

Rund um das Meeting in Wiesbaden gibt es auch in diesem Jahr wieder einige spannende Begleitveranstaltungen. Unter anderem ist die Graffiti-Fotografin Martha Cooper am 07.06.2017 mit einer Fotoshow zu Gast im Kontext in Wiesbaden. Sie ist in der Graffiti-Fotografen-Szene Kult, weil sie als erste die Entwicklung dieser Kunstform in New York in Buchform veröffentlicht hat und so einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht hat. Einen tollen Bericht über Sie findet ihr auf fotogenerell.

Zur Einstimmung noch einige Motive aus den letzten Monaten:

Weiterlesen

Fotoausstellung in der Naxos-Halle in Frankfurt – Verlassene Orte Rhein-Main (In eigener Sache & ab heute, 21.05.2017)

Wie ich schon berichtet hatte, planen wir seit einiger Zeit eine eigene und erste Fotoausstellung in Frankfurt. Nun, die Bilder hängen seit gestern Abend, die viele Arbeit der letzten Wochen ist erledigt, heute, Sonntag, 21.05.2017 ab 15.00 Uhr geht es los. Ich würde lügen wenn ich sage, ich bin nicht, ein wenig, aufgeregt. Dies ist sozusagen mein letzter Teil der Vorbereitungen und wenn dann doch nur 12 BesucherInnen da sind, trinken wir jede/r eine Flache Sekt alleine. Auch nicht schlecht.
Damit dieser Beitrag nicht völlig untypisch ohne Bilder daher kommt, hier nochmal unser Plakat und die für die Presse ausgesuchten Fotos.

Alle Bilder von Jörg Udo Kuberek , auch als FotoJörg mit Mainstyle unterwegs und Jörg Rudolph (meiner Wenigkeit).

Auf denn……

Übrigens, wir haben einige Artikel in den Zeitungen hier bekommen und Jörg K. auch ein Interview vor Ort, mit dem Bild ist er nicht ganz einverstanden, aber….. Extratipp Ausstellung. 🙂 Verzeih mir.


Frankfurt – Graffiti unter der Breitenbachbrücke (Bilder & Veranstaltungshinweis 04/2017)

Update 13.04.2017: Der Beitrag mit allen Finals ist online.

Es ist mittlerweile fast 2 Jahre her, dass ich unter der Breitenbachbrücke in Frankfurt die letzten Graffiti fotografiert habe. Diese sind damals im Rahmen eines Projektes gegen Rassismus und für mehr Toleranz entstanden, treffen also auch heute noch den „Zeitgeschmack“. Nun gibt es eine weitere Graffiti-Veranstaltung an diesem Ort, namentlich „Das dreckige Dutzend“ genannt. Am 8.4.2017 wollen sich dort verschiedene Graffiti-Künstler aus mehreren Städten Deutschlands treffen und ein gemeinsames Motiv auf die Beine stellen. Mehr Infos auf der Veranstaltungsseite bei Facebook und auf der Webseite des Projektes.

Ein Teil des offiziellen Textes:

„Das Dreckige Dutzend“ ist ein wechselnder Zusammenschluss von einem Dutzend Künstler, die einmal im Jahr zu einer gemeinsamen, nicht kommerziellen Streetart Aktion eingeladen werden sollen, in deren Rahmen ein Objekt gestaltet wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Graffiti, aber auch andere Formen der Malerei (im weitesten Sinne) sind willkommen.
Im April starten wir die erste Aktion, in deren Rahmen eine Seite der Breitenbachbrücke in Frankfurt zu einem Kunstwerk
werden soll. Die große Fläche an der Bahnlinie bot sich gerade dazu an, die derzeit hässliche Betonfläche in ein Stück Kunst zu verwandeln. Ein bis zwei große Wände der
einen Brückenseite sollen dabei in voller Höhe und Breite gestaltet werden, aufdass am Schluß ein zusammenhängendes Bild entsteht, das diesen Ort aufwertet.
Wir hoffen, mit dem Ergebnis zeigen zu können, dass Graffiti Kunst ist und nicht nur Schmiererei. Skeptiker wie auch Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbei-

zukommen, zuzusehen und uns Fragen zu stellen.
Für diese Aktion kommen die Künstler aus Frankfurt, Münster, Hanau, Berlin, Wittenberg und Bochum und arbeiten zusammen an einem Gesamtkunstwerk, in dem jeder seine Stadt mit figürlichen Elementen, Symbolen, Silhouetten oder Farben präsentiert.

Hier die Bilder von 2015:

Weiterlesen

Character Jam 2015 in Frankfurt-Nieder Eschbach (Veranstaltungshinweis) Part1/4

Flyer_character_jam_2015Am in diesem Jahr findet wieder das Graffiti-Event Character Jam im Jugendhaus am Bügel in Frankfurt Nieder Eschbach statt. Viele Künstler sind eingeladen am Samstag, 30.05. und Sonntag, 31.05.2015 die Wände rund um das Jugendhaus zu bemalen.

Frankfurt Graffiti

Im Flyer findet ihr weitere Infos sowie die eingeladenen Künstler. Einige Arbeiten der letzten Jahre im Anschluss.

Update: Mittlerweile findet ihr Work in progress-Bilder, ein Motiv von Guido Zimmermann und fertige Ergebnisse im Blog.

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Graffiti Frankfurt

Weiterlesen

Meeting of Styles 2015 in Mainz-Kastel – Mind Above Matter (Veranstaltungshinweis)

MOS15slide1Im Juni ist es wieder soweit. In Mainz-Kastel (gehört zu Wiesbaden) am Brückenkopf findet vom 12. – 14. Juni 2015 das diesjährige Meeting of Styles – Graffiti – Festival statt. Für mich ist das wie jedes Jahr ein Pflichttermin, ich werde zu mindestens am Samstag mit meiner Kamera vor Ort sein. Weitere Infos zu den Künstlern findet ihr im Flyer.

Meeting of Styles - Graffiit WiesbadenDie Bilder sind im letzten Jahr entstanden, das Festival bietet wunderbare Möglichkeiten Künstler aus der ganzen Welt beim Malen zu beobachten (oder zu bewundern) und die Entstehung ihrer Werke von der ersten Skizze bis zur Fertigstellung nachzuvollziehen. Bilder vom letzten Jahr findet ihr hier, hier, hier und hier.

posterEines meiner Lieblingsmotive vom letzten Jahr, nur Bilder ohne Künstler:

Graffiti Meeting of Styles

Graffiti Meeting of Styles

Graffiti Meeting of Styles

Graffiti Meeting of Styles

Meeting of Styles - Graffiit Wiesbaden

Veranstaltungshinweise Juni 2014 – Meeting of Styles, Herakut und mehr

flyer_2014_visions_meetingIn den nächsten Tagen und Wochen gibt es so viele Graffiti-Veranstaltungen im Rhein-Main Gebiet, dass ich selbst den Überblick verloren habe. Für einen Fotografen sind gerade die Veranstaltungen mit den Künstlern spannend, weil sie andere und lebendigere Blicke und somit Fotos über die Entstehung der Graffitis ermöglichen. Die Ergebnisse lassen sich auch noch in den Wochen danach festhalten, aber gerade wer auf die Kultur rund ums Thema Graffiti steht (Breakdance, HipHop usw) sollte zumindestens in Wiesbaden und Mainz-Kastel dabei sein.

Jetzt am Wochenende (7. und 8. Juni) geht es los mit der LOST IN VISIONZ HipHop Jam im und am Kontext in Wiesbaden. Die Holzwände im Hof und die komplette Rückseite des Gebäudes wird neu gestaltet. Die Webseite des Kontext ist neu, schaut mal rein.

herakut_quellenfest_flyerAm Sonntag, 08.06.2014 gestaltet das Künstler-Duo Herakut im Rahmen des Quellenfestes in Bad Vilbel eine neue Wand. Ab 11.00 Uhr geht es los, die Wand soll bis Pfingtmontag fertig sein.

Wer mehr erfahren möchte über Herakut, dem sei ein Portrait der beiden auf frankfurt.de empfohlen. Anlaß für den Artikel war die Mitgestaltung einer Kita in Frankfurt-Nied.

Vom 06. – 20.06.2014 können Ergebnisse eines Projekts von Herakut in Frankfurt Sachsenhausen angeschaut werden. In der Ausstellungshalle (Schulstraße 1a) werden Ergebnisse eines Street Art Projekts von HERAKUT aus dem syrischen Flüchtlingslager Zaatari und Nord-Jordanien gezeigt – Colours of Resilience. Die Vernissage ist bereits heute ab 18.00 Uhr. Einen interessanten Artikel zur Ausstellung könnt ihr auf der kollektiven Offensive nachlesen.

Die größte Graffiti-Veranstaltung im Umkreis von vielen Kilometern findet vom 13. – 15.06.2014 in Mainz-Kastel statt – das diesjährige Meeting of Styles. Auch hier mehr Infos über die Webseite vom Kontext.

Die EZB im Ostend ist fast fertig, damit ist der Bauzaun und seine Graffitis auch bald Geschichte. Wie auf faz.net zu lesen ist, wird der Bauzaun ab dem 19. Juni noch einmal vollständig bemalt, dann ist Schluss.

Das Jugendhaus am Bügel veranstaltet am 28. und 29.06.2014 jeweils von 14.00 – 20.00 Uhr seine nächste Charakter Jam. Bilder vom Vorjahr findet ihr bei mainstyle.org.

An der Fachhochschule in Frankfurt wurde in den letzten Tagen durch Studierende und NaXos – Sprayer eine oder mehrere Wände neu gestaltet. Die Eröffnung des Wandbildes fand bereits am 05. Juni statt. Ein Besuch in der letzten Woche war wenig ergiebig (vor der Eröffnung), ich bin gespannt, wie es dort jetzt aussieht.

Graffiti Frankfurt FH Graffiti Frankfurt FH

Luminale 2014 (Part 1/4) in Frankfurt & Graffiti an der Naxoshalle

luminale_headerAm Wochenende geht es wieder los. Alle 2 Jahre und parallel zur light-building Messe findet in den Abendstunden in Frankfurt und Offenbach die Luminale statt. luminale_naxosÜber 150 Lichtinstallationen, Ausstellungen, Workshops, Inszenierungen und mehr kann man in diesem Jahr im Programmbuch finden. Es werden wieder viele Fotografen unterwegs sein, ich selbst habe mir 2 Abende reserviert.

Ein „Veranstaltungsort“ ist in diesem Jahr auch die Naxoshalle im Ostend mit verschiedenen Installationen in der Halle. Aber auch außerhalb gibt es was zu sehen, der Gang zwischen der Halle und den neuen Gebäuden soll mit Schwarzlicht ausgeleuchtet werden. Die aktuellen Graffitis dort (Mitte März) könnt ihr euch weiter unten anschauen.

luminale_action_painting2Ein weiteres spannendes Event für alle Freunde von Graffiti könnte die Lichtgraffiti-Aktion am und im Senckenberg-Museum werden, das dürfte vor allem fotografisch sehr interessant werden, Stativ nicht vergessen.

Das Senckenbergmuseum war schon 2012 ein Veranstaltungsort, auch damals kamen die großen Dinos gut zur Geltung.

Und jetzt die Graffitis an der Naxoshalle:

Frankfurt Naxoshalle Frankfurt Naxoshalle

Weiterlesen