Die Oberfinanzdirektion in Frankfurt – Stand der Dinge (12/2014)

 

Frankfurt OberfinanzdirektionNikolaus in Frankfurt, Weihnachtsmarkt, Shopping auf der Zeil. Ach wie schön ist es da, sich etwas beschaulicheren Dingen zu widmen. Vor der Oberfinanzdirektion war nicht viel los, die Abrissarbeiten schreiten voran. Das vordere Treppenhaus gibt es nicht mehr. Und irgendwie hoffe ich, dass der liebe Kevin doch noch gekommen ist. (10 Bilder). Bilder meines ersten Besuchs gibt es hier.

Frankfurt Oberfinanzdirektion Frankfurt Oberfinanzdirektion Frankfurt Oberfinanzdirektion Frankfurt Oberfinanzdirektion Weiterlesen

Ruheorte – Die JVA in Höchst vor dem Abriss (Part 3/4)

JVA HöchstNach der Farbenpracht im Außengelände nun zur eher düsteren Stimmung im Gebäude. Meinen Dank an die Firma Krieger + Schramm für den Fototermin. Wir konnten uns auf dem Gelände frei bewegen, von den ca. 250 Fotos zeige ich hier eine Auswahl von 39 Bildern. Viel Spass beim schauen.

Frankfurt Höchst JVA Frankfurt Höchst JVAFrankfurt Höchst JVAFrankfurt Höchst JVA Frankfurt Höchst JVA

Weiterlesen

“Wir reißen Mauern ein” – Graffiti im Innenhof der ehemaligen JVA in Frankfurt Höchst (Part 2/4)

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Gebäudekomplet der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Frankfurt Höchst direkt an den städtischen Kliniken steht bereits seit 2011 leer, also ein Lost Place wie er im Buche steht. Frankfurt Höchst JVADas Gelände wird von dem Bauunternehmen Krieger + Schramm unter dem Motto “Höchst – neu erleben” neu bebaut, die Plane sehen Eigentumswohnungen vor. Abriss der Mauern und Gebäude und Baubeginn ist 2015. Am 09. November hat die Firma mit seinem Fest “Wir reißen Mauern ein” den Umbruch gefeiert, das Projekt vorgestellt, es gab Musik, die Besichtigung der leeren JVA war möglich und einige Graffiti-Künstler (u.a. Bomber) konnten eine Innenwand des Sporthofes neu gestalten. Einige Tage vor dem Fest gab es an der JVA noch nicht viel zu sehen und am Aktionstag war mir ein Besuch leider nicht möglich. Am Freitag hatte ich jedoch die Gelegenheit zusammen mit 2 anderen Fotografinnen die “Anstalt” noch einmal zu besichtigen. Vieles war schon leer geräumt, aber der besondere Reiz einer verlassenen JVA mit den Lichthöfen vor den Zellen (wie man sie aus Filmen kennt), den Hinterlassenschaften der Gefangenen in den Zellen oder den Kühlräumen im Keller hat seinen ganz besonderen Reiz. Hier nun die Graffiti-Bilder, die Innereien der JVA folgen später.

Graffiti JVA Höchst Graffiti JVA Höchst Graffiti JVA Höchst Graffiti JVA Höchst Weiterlesen

Offenbach Kaiserlei – Leerstand in der Berliner 295-299

2014-05 EM1 Kaiserlei 003Der Gebäudekomplex direkt am Kaiserlei-Kreisel zwischen Berliner Straße und Strahlenberger Straße wird schon einige Jahre nicht mehr genutzt. Was mit den Gebäuden passieren soll, hat sich mir bisher nicht erschlossen. Aber auch hier ist es wie überall – sind die Mieter weg, kommen die Künstler. Vieles von Peng und wie immer liegt der besondere Reiz mich in der Verbindung von Verfall und Kunst. Bei dem Hochhaus handelt es sich wohl um ein ehemaliges? Gebäude der Siemens AG, es ist/war mit 75m Höhe einmal das dritthöchste Gebäude in Offenbach. Alle Aufnahmen sind bereits im Mai diesen Jahres und außerhalb des Gebäudes entstanden. Weitere Galerien rund ums Thema “Lost Places” findet ihr bei Lost Places, Natur und Kunst.

2014-05 EM1 Kaiserlei 0142014-05 EM1 Kaiserlei 0132014-05 EM1 Kaiserlei 012 2014-05 EM1 Kaiserlei 022 Weiterlesen

Ruheorte – Bates Motel – Ohne Worte (22 Bilder)

Lost Places Hanau Lost Places HanauLost Places Hanau Lost Places Hanau Lost Places Hanau Weiterlesen

Frankfurt – ehemaliges Heizkraftwerk an der Friedberger Landstraße

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wiesbaden/Klarenthal – Wenn Street Art in den Wald geht…

Graffiti WiesbadenIn Wiesbaden/Klarenthal gibt es am Ende der Fasaneriestraße einen Parkplatz, dort beginnt der Fasanerieweg und endet, wie der Name schon sagt, an der Fasanerie.  Läuft man vom Parkplatz jedoch direkt in das Waldstück zwischen Fasanerieweg und Aarstraße “stolpert” man schon nach wenigen 100 Metern über die erste Mauer. Es sind mehrere, die dort verlassen im Wald stehen, meist nicht länger als 10-20 Metern und es ist mir völlig unklar zu welchen Gebäuden diese früher gehört haben. Alle sind bemalt, die Werke sehen schon älter aus, eine tolle Stimmung bei Sonnenlicht.

Die hohen Kontraste erforderten etwas Nachbearbeitung, auch habe ich den Weißabgleich der Aufnahmen anpassen müssen. Das hat nicht immer 100%ig geklappt (26 Bilder). Weitere Bilder dieser Location bei tumblr von mainstylefrankfurt.

Und … irgendwo im Wald versteckt sich ein Tabaluga-Drache, den habe ich nicht gefunden.

Graffiti WiesbadenGraffiti WiesbadenGraffiti Wiesbaden  Graffiti Wiesbaden Weiterlesen