Streetart

Naggorillaz – Birthday Wall am Schlachthof Wiesbaden

Aktuell zu sehen in Wiesbaden am Schlachthof an der Hall of fame in der Murnaustraße – die Birthday Wall mit Arbeiten von RIS, BALU, BAROK und CMR.

Streetart in Frankfurt – Stencils von Rice aus Barcelona

Ungewöhnliches Artwork in Frankfurt, solche Sachen fotografiere ich sonst in Berlin oder Paris. Das erste Motiv nach dem Text habe ich denn auch in Berlin Friedrichshain fotografiert, alle weiteren in Frankfurt am Ratswegkreisel.
Mehr Infos und zwei ältere Motive von Rice findet ihr in einem Beitrag beim Stadtkind. Mehr von Rice auf seiner Webseite und auf Instagram.

Graffiti & Streetart in der ehemaligen Landesirrenanstalt Domjüch (Part 1/2)

Das Gelände der ehemaligen Landesirrenanstalt Domjüch in Neustrelitz war 2019 Veranstaltungsort des Artbase Festivals. Rund 150 Künstler haben damals in einigen Gebäuden ihre Werke hinterlassen, das Grundstück ist heute nicht mehr verlassen/lost, es wird von einem Verein betreut und einer neuen Bestimmung zugeführt. Wer Graffiti auf alten Wänden Klasse findet, die Ibug mag, wird auch dort seinen Spaß haben. Wir haben die Werke im Rahmen einer Tour mit go2know gesehen und fotografiert, das kostet pro Person 68,50 € (Stand 2020).
In Sachen Kunst lohnt sich das, wer sich eher für Gebäudefotografie interessiert, wird weniger Spaß haben. Aufgrund der vielen Motive mache ich aus den Ergebnissen 2 Beiträge, Teil 2 findet ihr hier.

Graffiti & Street Art in Paris 2020 (Part 1/4)

Ein sehr umfangreicher Beitrag von Heike auf ihrem Blog streetartgallery.eu über Graffiti und Street Art in Paris hat vor ein paar Wochen die Sehnsucht geweckt mich selbst wieder auf die Suche zu begeben. 2 Urlaubstage, Freitag bis Montag, mit dem ICE ganz früh zum Gare de L’Est, 10.00 Uhr dort, direkt ins Hotel und los ging es.
Kein Eiffelturm, kein Louvre oder Notre Dame, nur laufen und fotografieren, das sollte es sein. In 4 Tagen sind 4 Spaziergänge möglich, vieles habe ich bereits gesehen vor 2 Jahren, das waren dann leider nicht die absoluten Hightlights. So viel tut sich dort auch nicht, alles braucht seine Zeit. Diese Erfahrung hatte ich bereits vor ein paar Jahren in London gemacht, einfach nur die alten Spot erneut anlaufen reicht manchmal einfach nicht aus.
Aber, Paris ist so groß, das wir vieles neu erkundet haben, insbesondere im 13. Arrondissement in der Nachbarschaft der Butte aux Cailles wurden wir vielfach fündig. Schön.
Allerdings auch dort und so nicht vor zwei Jahren in Erinnerung: Die Hausbesitzer reinigen ganze Straßenzüge von Schmierereien aber auch wunderschöner Street Art, man kann den Künstlern nur genug Eifer wünschen um freie Wände neu zu nutzen.
Beginnen möchte ich mit dem ersten Tag und einigen Motiven aus der City, heißt in Paris alles zwischen Gare de L’Est und der Seine, 2. Arrondissement.

Reise durch Asien 2019 #27 Street Art von Eddie Colla in Phnom Penh

Ebenfalls in Boeung Kak in Phnom Penh (Kambodscha) finden sich die Paste Ups von Eddie Colla. Das sind sehr eindrückliche Portraits, denen ich bereits in Hongkong begegnet bin. Ich mag seine Arbeiten sehr.