Zum Inhalt springen

Mural

Meeting of Styles 2022 in Wiesbaden / Mainz-Kastel – Finals Part 02

In diesem Jahr gab es erstmalig (soweit ich weiß) eine reine “Womans Wall” in Kastel, das macht Frauen im Graffiti Betrieb sichtbarer, gut so. Immer noch wird diese Kultur von Männern dominiert, das sollte sich ändern. Los geht es wieder mit einigen Ausschnitten, dann die Wand im Überblick.

Hier nun die Übersichten wieder von links nach rechts fotografiert:

Meeting of Styles 2022 in Wiesbaden / Mainz-Kastel – Finals Part 01

Mittlerweile ist man als “Spotter” nicht mehr alleine an den Wänden, immer öfter treffe ich Fotografen die aus allen Teilen der Republik kommen und die frischgemalten Wände fotografieren. Der Austausch macht Spass und es zeigt das Graffiti immer mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Bilder aus Mainz-Kastel sind ja quasi schon live online zu finden, via Instagram, aber auch die Ergebnisse findet ihr punktuell schon online. Ich bleibe bei meinem Veröffentlichungskonzept der letzten Jahre, in den nächsten Tagen und Wochen zeige ich hier in verschiedenen Galerien unregelmäßig die Ergebnisse/Finals. Nicht zu viele Bilder auf einmal, denn der Instagram-gewohnte Nutzer schaltet oftmals nach dem ersten Bild weg? Vielleicht bin ich da aber auch zu negativ und trotze mit meinem Blog dem Trend zu anderen Veröffentlichungsweisen. Instagram nutze ich ja auch, aber immer noch um irgendwie Werbung zu machen für diese Seite.
Die erste Wand für euch in diesem Jahr ist die vom Rhein kommende erste Hauptwand links im Brückenkopf, zu Beginn mit ein paar Ausschnitten, dann die Übersichten.

Und ab hier die Wand komplett von links nach rechts fotografiert. Ich habe darauf verzichtet ein Panorama daraus zu bauen. Und…. in diesem Jahr wurde das Portrait von Hildegunde Rech übermal – RIP.

Was ist Liebe? – Graffiti von Indian in Bad Vilbel (05/2022)

Der Künstler Indian (Sebastian Stehr) nutzt die Lärmschutzwand in Dortelweil für seine “Was ist Liebe?” – Serie. Die Wand ist mittlerweile voll, die letzten freien Abschnitte von Efeu befreit und ebenfalls bemalt. Ältere Motive der Serie von Indian vom Februar 2021 und September 2020 findet ihr ebenfalls bei mir im Blog. Ein Spaziergang lohnt, die Wand ist sehr beeindruckend (50°12’12.4″N 8°44’13.7″E). Mein Lieblingsmotiv ist sein letztes, hier auch als Beitragsbild (über dem Text), sehr schön.
Weitere Infos im Netz:

Bericht in der Wetterauer Zeitung mit vielen Infos über den Künstler
Beitrag auf mainstyle.de
Indian auf Instagram
Webseite von Indian
Was ist Liebe bei stadtkind frankfurt

Hier die kompletten Motive mit Text:

Mural von Case in Offenbach – “Sogni” (Träume)

Im Nordring 34 am Hafen in Offenbach hat case_maclaim in der letzten Woche seine Umsetzung des Gemäldes “Sogni” (Träume) des italienischen Malers Vittorio Matteo Corcos auf die 100qm große Hausfassade gemalt. Das Gemälde in Offenbach ist Teil der Kunst-Projektreihe “Walls of Vision“, ein mit dem Deutschen Kulturförderpreis ausgezeichnetes Projekt. Murals von Case habe ich bereits in vielen Städten fotografiert, umso schöner wenn nun eines bei mir um die Ecke entstanden ist. Offenbach – weiter so.
Weitere Infos zur Entstehung im einem Bericht auf op-online. Auf diesem Wege meinen lieben Dank an @alineachen für den Hinweis, ohne wären die “work in progress” Bilder nicht möglich gewesen.

Die folgenden 2 Bilder sind “work in progress”, am 25.04.2022 fotografiert:

Einen Tag später war Case nicht mehr im Steiger, das Gemälde müsste final sein, 100%ig sicher bin ich mir aber nicht:

Krieg in der Ukraine -#blueyellowjam

Krasse Zeiten, unvorstellbar, Angriffskrieg in Europa, in der Ukraine leiden, sterben und flüchten Menschen. Fuck Putin. Was können wir tun? Spenden. Ein Zeichen setzten. Am 04.03. ab 12.00 Uhr treffen sich in Frankfurt am Ratswegkreisel Maler um in Blue & Yellow zu malen.
Cor hat seine Taube bereits an eine Hauswand in der Frankfurter Innenstadt (City/Ostend, Allerheiligentor, Baustelle, nicht zu übersehen) gemalt:

Unweit eine tote Taube. Das passt.

Im Hof der Naxoshalle ein Gemälde von Kunstfehler und Kalk:

… und auch am Ratswegkreisel findet man schon Gelb und Blau:

Graffiti & Street Art in Gent / Belgien

Gent ist aktuell Standort für eine kleine Reise “zwischen den Jahren”. Wir haben es trotz der Widrigkeiten in diesen Zeiten gewagt zu verreisen, Zimmer mit Küche und die Interessen lassen das ganz gut vertreten. Neben Ausflügen nach Oostende zu den Christal Ship Ergebnissen ist auch Gent mit Graffiti & Street Art zugepflastert. Finden kann man das ganze über maps im Internet, z.B. die sehr ausführliche der streetartcities/Gent. Dort sind fast 400 Werke verzeichnet, alle werden wir nicht sehen, ich zeige eine klitzekleine Auswahl. Mit dabei Telme & Miel, Eyes B, Kitsune, Cee Pil, Bue The Warrior, Klaas van der Linden, Roa und viele andere. Hilfreich war auch eine Webseite mit einem kleinen Guide zu 8 wichtigen Murals, das sind hilfreiche Ziele, auf dem Weg kann man dann anderes “mitnehmen”. Nicht vergessen die legale Wand am Hafen, Grindbakken, und einmal dort um den Hafen dort herumlaufen.

Graffiti in Ludwigshafen – Meeting of Styles unter dem Hauptbahnhof

Nach Ludwigshafen hatte es mich das erste mal 2015 verschlagen, damals habe ich die Fotos für meinen kleinen Graffiti-Reiseführer Mannheim fotografiert, nur aus Versehen bin ich damals über das Brücken-Wege-Gewirr an der Konrad-Adenauer-Brücke auf die “falsche” Rheinseite geraten und schnell wieder rum gedreht. Das es mittlerweile auch eine Graffitifläche in Ludwigshafen gibt, habe ich erst nach dem Meeting of Styles 2020 erfahren, damals wurde die Unterführung am Hauptbahnhof in Ludwigshafen von einigen Künstlern bemalt, die auch in Mainz-Kastel dabei waren. Besonders beeindruckend finde ich die Character von Mate. Organisiert wurde die Aktion von Buntic Media.
Als ich die Wände dort fotografiert habe, war wenig los, alles wirkt ein wenig steril, es sind halt Projektwände, die den Menschen die dort durchhasten gefallen sollen. Ich hoffe mal, das ich alles Motive erwischt habe….
Wer sich für weitere Graffiti Kunst aus der Ecke des Landes interessiert, wird vielleicht bei G&R Lange fündig, dort findet ihr weitere Murals aus Ludwigshafen, Mannheim und Gönnheim (nie gehört 😉 ).

Hier noch ein Video über die Graffiti Aktion, das ich auf Youtube gefunden habe:
Wenn das einbetten mal wieder nicht geklappt hat, dann hier der Link (wenn ihr Tipps habt, wie das geht, her damit): https://youtu.be/J_eWdCw8xVk

%d Bloggern gefällt das: